Fürs Wohnzimmer oder im Büro

Asus veröffentlicht Mini-Rechner VivoPC

Auf der Computex 2013 hatte Asus den „VivoPC“ angekündigt – einen Mini-PC, dessen 5,6 Zentimeter flaches Gehäuse der Optik der Zenbook-Reihe nachempfunden wurde. Jetzt, rund drei Monate später, gelangt der VivoPC in verschiedenen Varianten in den Handel.

Dabei bringt der Hersteller ein silbernes Modell (VivoPC VM40B) mit einer fixen Ausstattung ohne Wahlmöglichkeiten auf den Markt, das als HTPC oder Office-System eingesetzt werden soll, sowie eine Modellreihe (VivoPC VC60) in schwarzem Gehäuse, die vornehmlich für den Unternehmenseinsatz vorgesehen ist und unterschiedliche Ausstattungen bietet. Beiden gemein sind Intel-Plattformen („Ivy Bridge“) aus dem Notebook-Bereich sowie ein Gehäuse mit Abmessungen von 190 × 190 × 56,2 mm (L×B×H) und einem Gewicht von etwa 1,2 kg. Die Mini-PCs sollen sich zudem per Smartphone oder Tablet fernsteuern lassen, wie folgendes Video verrät.

Video „Asus VivoPC

Der VivoPC VM40B ist mit einer HM70-Hauptplatine und einem Intel Celeron 1007U bestückt, der zwei Kerne mit 1,5 GHz und eine integrierte „HD“-Grafikeinheit bei einer TDP von 17 Watt bietet. Folglich ist keine hohe Leistung zu erwarten, für allgemeine Multimedia-Aufgaben sollte die Leistung aber in der Regel ausreichen. Zwei Gigabyte RAM und eine 500-GB-HDD speichern die Daten. Netzwerkverbindungen sind über Funk (WLAN oder Bluetooth) oder den Gigabit-LAN-Anschluss möglich. Dabei wird auch der aktuelle WLAN-Standard 802.11ac unterstützt. Ein optisches Laufwerk ist aus Platzgründen nicht vorhanden. Erste Händler listen den Mini-PC zum empfohlenen Verkaufspreis von 229 Euro.

Asus VivoPC VM40B
Prozessor Intel Celeron 1007U, 1,5 GHz
Chipsatz HM70
Grafik HD Graphics (integriert)
Festplatte 500 GB, SATA 6Gb/s, 7.200 U/min
Speicher 2 GB DDR3-1600 (2 × SO-DIMM, max. 16 GB)
Opt. Laufwerk Ohne
Funknetzwerk WLAN 802.11b/g/n/ac, Bluetooth V4.0
LAN 10/100/1000 Mbit/s
Betriebssystem Ohne
Anschlüsse 2 x USB 3.0, 4 x USB2.0, HDMI, VGA, LAN(RJ45) Port, 2-in-1 Card Reader, 2 x Audio Jacks (Mic in/Speaker out), S/PDIF Out, DC-in, Kensington Lock
Maße 190 (L) × 190 (B) × 56,2 (H) mm
Gewicht ca. 1,2 kg
Netzteil 65 W
Zubehör integrierte Lautsprecher
Preis VivoPC VM40B-S003M: 229,- Euro

Im gleichen, allerdings schwarzen Gehäuse der VC60-Reihe kommen leistungsfähigere Core-i3-Prozessoren mit HD-4000-Grafik zum Einsatz, die im Gegenzug bei einer TDP von 35 Watt mehr Abwärme produzieren. Auf welche Art der Kühlung Asus hierbei setzt, geht aus den uns vorliegenden Informationen allerdings nicht hervor. Der Arbeitsspeicher fällt mit 4 GB doppelt so groß aus. Die Festplatte ist wiederum mit 5.400 U/min laut Datenblatt ein langsameres Modell als beim VM40B, was angesichts der sonst performanteren Hardware verwundert. COM-Port und VESA-Halterung weisen bereits auf das avisierte Einsatzgebiet in Büroumgebungen hin. Mit Preisen zwischen 349 und 519 Euro macht sich die teurere Hardware bemerkbar. Alle vorgestellten VivoPCs sollen ab Ende September erhältlich sein und werden bereits im Preisvergleich gelistet.

Asus VivoPC VC60-Serie
Asus VivoPC VC60-Serie
Asus VivoPC VC60-Familie
Prozessor Intel Core i3-3110M (VC60-B012M und VC60-B026K)
Intel Core i5-3210M (VC60-B013M und VC60-B027K)
Chipsatz HM76
Grafik HD 4000 (integriert)
Festplatte 500 GB 2,5" SATA 3Gb/s, 5.400 U/min
Speicher 4 GB DDR3-1600 (2 × SO-DIMM, max. 16 GB)
Opt. Laufwerk
Funknetzwerk WLAN 802.11b/g/n/ac, Bluetooth V4.0
LAN 10/100/1000 Mbit/s
Betriebssystem Windows 8 (VC60-B026K und VC60-B027K)
Ohne Betriebssystem (VC60-B012M und VC60-B013M)
Anschlüsse 4 x USB 3.0, 2 x USB2.0, HDMI, mini DisplayPort, LAN(RJ45) Port, COM Port, 2-in-1 Card Reader, 2 x Audio Jacks (Mic in/Speaker out), S/PDIF Out, DC-in, Kensington Lock
Maße 190 (L) × 190 (B) × 56,2 (H) mm
Gewicht ca. 1,2 kg
Netzteil 65 W
Zubehör VESA-Halterung
Preise VivoPC VC60-B012M: 349,- Euro
VivoPC VC60-B013M: 429,- Euro
VivoPC VC60-B026K: 449,- Euro
VivoPC VC60-B027K: 519,- Euro
Mehr zum Thema
Themenseiten: