Abwarten lohnt sich

Die Installation von iOS 7 ist freigegeben

Am frühen Abend hat Apple das Update auf iOS 7 und dessen Installation auf unterstützten Geräten offiziell freigegeben. Nicht nur aufgrund überlasteter Apple-Server sondern auch aufgrund potentieller Kompatibilitätsprobleme mit Apps von Drittanbietern könnte sich Abwarten allerdings lohnen.

Besitzer kompatibler Endgeräte wie iPhone 4 und höher, iPad 2 und höher und iPod touch Generation 5 können das Update entweder über iTunes als Gesamtpaket oder direkt über das Endgerät „Over the Air“ (Einstellungen -> Allgemein -> Software Update) als inkrementelles Update herunter laden. Für die drahtlose Installation sind eine WLAN-Verbindung sowie ein Akkustand von über 50 Prozent zwingend erforderlich. Darüber hinaus ist eine Synchronisation von mit iOS 7 ausgestatteten Geräten erst nach einem Update auf iTunes 11.1 möglich.

Auch wenn das Update für eine Vielzahl an Gerätegenerationen zur Verfügung steht, ist der zusätzliche Funktionsumfang auf älteren Smartphones und Tablets von Apple stark eingeschränkt. Alle neuen Funktionen sind nur auf dem iPhone 5 sowie den ab Freitag erhältlichen neuen Geräten iPhone 5C und iPhone 5S verfügbar.

Unterstützung der Funktionen von iOS 7
iPhone 4 iPhone 4S iPhone 5 / 5S / 5C iPod touch (5. Gen.) iPad 2 iPad 3 iPad 4 iPad mini
AirDrop - - - -
Siri - -
Panorama - - - - -
Echtzeit-Kamerafilter - - - - -
Fotofilter -
Video/Quadrat Kameraformate & Aufnahme per Wischen -
iTunes Radio

Darüber hinaus sollten iPhone-4-Nutzer weitere Erfahrungsberichte abwarten. Bisherige Meldungen sprechen von einer gegenüber iOS 6 stark rückläufigen Systemleistung.

iOS 7 auf dem iPhone 5S
iOS 7 auf dem iPhone 5S

Trotz zahlreicher neuer Funktionen ist iOS 7 in erster Linie ein optisches Update des Apple-Betriebssystems. Die neue Version kommt deutlich gradliniger und steriler, wenn zugleich auch bunter daher. Apple hat sämtliche Icons und Anwendungen sowie die Typographie überarbeitet und dabei auch vor bekannten Elementen wie dem „Slide to Unlock“-Schieber nicht halt gemacht. Das Telefon lässt sich mit iOS 7 auf dem gesamten Bildschirm über eine Geste von links nach rechts entsperren und die bekannten Schalter sind systemweit durch einfache Schriftzüge ersetzt worden.

Zudem können einige Einstellungen wie die Helligkeit, Flugmodus und WLAN schneller über das Kontrollzentrum vorgenommen werden, welches durch eine Geste von unten nach oben eingeblendet werden kann. Darüber hinaus bietet iOS 7 Multitasking für alle Anwendungen.

Trotz zahlreicher im App Store bereitgestellter Updates über die letzten Tage gibt es weiterhin Anwendungen, die nicht reibungslos mit iOS 7 zusammenarbeiten. Anwender, die auf spezifische Applikationen angewiesen sind, sollten vor der Installation den Update-Status der App prüfen oder noch etwas abwarten. Das dürfte auch angesichts der zurzeit stark ausgelasteten Update-Server nicht die schlechteste Wahl sein.

Ergänzungen unserer Leser