Mehr Umsatz als „Call of Duty“

GTA V erzielt Rekorderlöse

Die lang erwartete Fortsetzung der GTA-Serie setzt weiter Bestmarken: Neben Rekordwertungen in der Presse und rekordverdächtigen Produktionskosten in Höhe von etwa 265 Millionen US-Dollar vermeldet der Publisher jetzt auch Umsätze, die noch über denen der Call-of-Duty-Serie liegen.

Nach Schätzungen von Take 2 Interactive hat das Spiel weltweit am ersten Verkaufstag bereits 800 Millionen US-Dollar an Umsatz generiert (exklusive Japan und Brasilien, dort ist das Spiel noch nicht offiziell erhältlich). Entsprechend enthusiastisch äußerte sich der CEO des Unternehmens, Strauss Zelnick: Man sei „begeistert“ und könne „nicht zufriedener sein“, schließlich habe sich Rockstar „wieder einmal selbst übertroffen“.

Damit übertrifft das Spiel selbst den bisherigen Spitzenreiter, „Call of Duty: Black Ops 2“, bei weitem: Der Ego-Shooter konnte lediglich 500 Millionen US-Dollar generieren; ob Activision mit dem neuesten Ableger „Ghosts“, der am 5. November 2013 erscheinen soll, kontern kann, bleibt abzuwarten. Schätzungen gehen davon aus, dass GTA V noch in diesem Jahr die Umsatzmarke von einer Milliarde Pfund (rund 1,6 Milliarden US-Dollar) übertreffen wird.

Video „GTA V: Offizieller Trailer
Anzeige