„Ivy Bridge-EP“ für Single-CPU-Systeme

Intel bringt Workstation-Xeon mit 8 Kernen und 16 Threads

Zum IDF 2013 hat Intel neben 18 Xeon E5-2600-v2-Modellen auf Basis von „Ivy Bridge-EP“ auch drei Modelle der für Single-CPU-Systeme (Workstations) ausgelegten E5-1600 v2 vorgestellt. Zu diesen gesellen sich zwei weitere Varianten hinzu, wie Intels Prozessor-Datenbank verrät.

Namentlich sind dies der Xeon E5-1680 v2 sowie der Xeon E5-1607 v2, die zwar noch nicht auf der am 10. September aktualisierten Preisliste stehen, jedoch bereits im Intel Ark als „veröffentlicht“ geführt werden. Beim E5-1680 v2 handelt es sich um das erste Modell der Reihe, das über acht Kerne, 16 Threads und 25 MB L3-Cache verfügt und damit nicht nur namentlich das Flaggschiff darstellt. Mit den von Intel genannten 1.723 US-Dollar setzt sich der Prozessor auch preislich deutlich vom Rest der Xeon E5-1600 v2 ab. Bei 3,0 GHz Basis- und 3,9 GHz Turbotakt wird die TDP mit 130 Watt beziffert.

Gänzlich ohne Turbo kommt der Xeon E5-1607 v2 aus, dessen vier Kerne mit 3,0 GHz arbeiten. Obwohl dieser darüber hinaus auch kein Hyper-Threading bietet und lediglich 10 MB aktiven L3-Cache besitzt, liegt die TDP laut Intel ebenfalls bei 130 Watt. Im Gegensatz zu allen anderen Vertretern der Reihe unterstützt der E5-1607 v2 zudem maximal DDR3-1600 statt DDR3-1866. Punkten kann der Chip wiederum beim Preis: Mit 244 US-Dollar stellt er das günstigste Modell der Serie dar.

Intel Xeon E5-1600 v2
Modell Kerne /
Threads
Takt / Turbo L3-Cache Speicher TDP Preis
Xeon E5-1680 v2 8 / 16 3,0 / 3,9 GHz 25 MB DDR3-1866 130 Watt $1723
Xeon E5-1660 v2 6 / 12 3,7 / 4,0 GHz 15 MB DDR3-1866 130 Watt $1080
Xeon E5-1650 v2 6 / 12 3,5 / 3,9 GHz 12 MB DDR3-1866 130 Watt $583
Xeon E5-1620 v2 4 / 8 3,7 / 3,9 GHz 10 MB DDR3-1866 130 Watt $294
Xeon E5-1607 v2 4 / 4 3,0 / – GHz 10 MB DDR3-1600 130 Watt $244
Mehr zum Thema