Inoffizielle Folie nennt Details und Termin

Intel Mini-PC mit „Bay Trail“ für 139 Dollar

Nach letzten Frischzellenkuren mit schnelleren „Ivy Bridge“-Prozessoren wird Intels Mini-PC-Reihe Next Unit of Computing (NUC) durch ein erstes Modell mit „Haswell“-CPU ergänzt. Das gab der Hersteller bekannt. Doch nicht nur „Haswell“ sondern auch die jüngst eingeführte „Bay Trail“-Familie soll Einzug halten.

Am Rande des IDF 2013 gelangte Hexus.net an eine Intel-Folie, die ein NUC-Modell mit Intel Celeron N2810 alias „Bay Trail-M“ beschreibt. Doch nicht nur der neue Dual-Core-Prozessor mit 7,5 Watt TDP sorgt dabei für Aufmerksamkeit, sondern auch der aufgeführte Preis für die Barebone-Version (ohne HDD/SSD, RAM, Betriebssystem) des NUC DN2810FYK alias „Forest Canyon“: 139 US-Dollar (UVP, exkl. Steuern). Damit läge das Gerät nur knapp oberhalb des empfohlenen Endkundenpreises von 132 US-Dollar für den Prozessor, den Intels offizielle Preisliste (PDF-Datei) aufruft. Der Bay-Trail-NUC soll laut den Informationen im ersten Quartal 2014 erscheinen, offiziell wurde das Gerät bisher allerdings nicht angekündigt.

Intel NUC mit „Bay Trail“
Intel NUC mit „Bay Trail“ (Bild: hexus.net)

Anders sieht es beim neuen NUC mit „Haswell“-Prozessor (D54250WYK) aus, den Intel bereits im Detail (PDF-Datei) vorgestellt hat. Den Kern bildet die kompakte Hauptplatine mit elf Zentimeter Kantenlänge und aufgelötetem Core i5-4250U. Informationen zu Preis und Verfügbarkeit liegen allerdings noch nicht vor.

Intel NUC mit „Haswell“
Intel NUC mit „Haswell“
Intel NUC mit „Haswell“
Bilder: Intel