Bookeen mit erstem eigenen Acht-Zoll-Reader

Neue E-Book-Reader von Bookeen und Icarus

Sowohl Bookeen als auch der niederländische Hersteller Icarus haben die Markteinführung neuer Modelle bekannt gegeben. Während der Illumina HD von Icarus bereits ab nächster Woche erhältlich sein soll, wird Bookeen seinen beleuchteten Cybook Odyssey Ocean mit acht Zoll großem Display erst zum Weihnachtsgeschäft anbieten.

So verfügt der Illumina HD über ein sechs Zoll großes Display, welches auf der Pearl-HD-E-Ink-Technologie basiert und mit 1.024 × 768 Bildpunkten auflöst. Dies stellt zugleich den ersten E-Book-Reader mit Beleuchtung aus dem Hause Icarus dar. Diese kann in acht Stufen reguliert oder komplett abgeschaltet werden. Bedient wird der Reader wahlweise per Touchscreen oder über die im unteren Bereich befindlichen Tasten.

Icarus Illumina HD
Icarus Illumina HD

Des Weiteren verfügt der Reader über einen vier Gigabyte großen internen Speicher, welcher zudem mit üblichen microSD-Karten um bis zu 32 Gigabyte erweitert werden kann. Über das eingebaute WLAN-Modul ist Surfen im Netz möglich, auch können hierüber E-Books online gekauft und direkt auf das Gerät übertragen werden. Bereits vorhandene elektronische Bücher werden über die USB-2.0-Schnittstelle aufgespielt. Der Reader unterstützt die Formate Epub, PDF, FB2, RTF, Mobi TXT, HTM und beherrscht zu dem PDF-Reflow, bei welchem das PDF-Dokument zur besseren Darstellung an die Bildschirmgröße angepasst wird. Interessant ist zudem die Möglichkeit, eigene True Type Fonts zu verwenden. Ein integrierter Audio-Player, welcher die Formate MP3, WMA, WAV, FLAC, AAC, OGG unterstützt, soll das Angebot abrunden.

Das 125 × 180 × 10mm große und rund 230 Gramm schwere Lesegerät soll ab nächster Woche zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 109,95 Euro erhältlich sein.

Bookeen mit abgespecktem Nachfolger

Auch der französische Hersteller Bookeen will zum Weihnachtsgeschäft mit neuen Geräten verlorenen Boden gutmachen. Nachdem der langjährige Kooperationspartner Thalia mit seiner Tolino-Reihe eigene Wege geht, musste das Unternehmen seine Vertriebswege neu überdenken.

So soll mit dem Cybook Odyssey Ocean der erste eigene Reader mit einem acht Zoll großem Display erscheinen. Viel ist über das Lesegerät noch nicht bekannt, nur dass das beleuchtete Display mit 1.024 × 768 Bildpunkten auflösen und von Ganzhou OED Technologies gefertigt werden soll. Ein vier Gigabyte großer Speicher und WLAN gehören ebenso zum Paket. Der Reader soll noch im November ausgeliefert werden und ist dann laut Hersteller für ca. 160 Euro zu erstehen.

Beim Cybook Odyssey Frontlight handelt es sich genau genommen um den Nachfolger des Cybook Odyssey Frontlight HD, welcher bei Käufern gemischte Gefühle hinterlassen könnte. Zwar soll Bookeen mit der neuen Ausgabe die integrierte Beleuchtung verbessert haben und auch der interne Speicher ist auf vier Gigabyte angewachsen, dafür verbaut der Hersteller kein hochauflösendes Display mehr, sondern lediglich eines mit einer Auflösung von 800 x 600 Bildpunkten.

Die unterstützten Formate wie Epub, PDF, Adobe DRM, HTML, TXT, FB2 und die PDF-Reflow-Funktion wurden laut Hersteller beim Nachfolger übernommen. Dies gilt auch für die integrierten Wörterbücher, welche die Sprachen Deutsch, Französisch und Italienisch unterstützen. WLAN im Standard 802.11 b/g/n gehört ebenso dazu.

Aufgrund des geringer auflösenden Displays hat Bookeen den Preis des Readers gesenkt: So soll der Cybook Odyssey Frontlight zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 99 Euro in den Handel kommen.

Mehr zum Thema
Themenseiten:
Anzeige