MMO-Shooter von Tigon Studios

Vin Diesel plant neues „Riddick“-Spiel

Neben einem neuen Film, der am 19. September in die Kinos kommt, wird die „Riddick“-Reihe um ein weiteres Videospiel ergänzt, das von Vin Diesel finanziert wird. Zu diesem Zweck wurde bereits das bisherige Team erneut angeheuert.

Die von den Tigon Studios eingestellten, ehemaligen Starbreeze-Mitarbeiter (u.a. Enclave, The Darkness, Payday 2) zeichneten bereits für „Escape from Butcher Bay“ verantwortlich – der düstere Ego-Shooter gehörte zu den Spiele-Highlights des Jahres 2004. Der Grund für dessen Entwicklung, verriet Diesel, war allerdings wenig naheliegend: Man habe damals nach einem günstigen Weg gesucht, das Riddick-Universum und die Hintergrundgeschichte auszubauen, weil man schlicht nicht alle Elemente des Konzeptes in den Filmen habe unterbringen können.

Konzept oder gar Erscheinungstermin des neuen Titels bleiben jedoch derzeit vage: „Da ist dieses riesige Konzept, das mehr ein MMO-Spiel ist, welches es ermöglicht, Söldner zu spielen, es ist quasi der Söldner-Beruf“, erklärt Diesel. Es ist somit möglich, dass das MMO-Konzept ähnlich dem Crytek-Shooter „Warface“ mit einem Free-to-Play-Modell einhergeht.

Mehr zum Thema