Asus Zenbook UX301 im Test

2.560 × 1.440 Pixel und Haswell auf 13"
Autor:

Vorwort

Etwa zwei Jahre ist es her, dass Asus die Ultrabooks UX21 und UX31 zur Marktreife und schließlich im November 2011 unter dem Namen Zenbook auf den Markt brachte. In den vergangenen zwei Jahren hat Asus mit der Serie etwas geschaffen, das bei Notebooks bisher nur Apple mit den MacBooks gelungen ist: das Manifestieren einer Marke, eines Namens und der damit verbundenen Qualitäten.

Zenbooks haben sich zu einem Primus im Windows-Segment entwickelt. Die Ultrabooks von Asus stehen für ein elegantes Design und ein gute Verarbeitungsqualität beim Einsatz hochwertiger Materialien.

Asus Zenbook UX301
Asus Zenbook UX301

Zur Computex 2013 zeigte Asus die Studie Zenbook Infinity, drei Monate später das finale Produkt auf der IFA 2013.

Das neue Zenbook ist in den Varianten UX301 und UX302 erhältlich, wobei beide Geräte auf Intels aktuelle Haswell-Prozessoren setzen, aber nur das UX301 mit dem hochauflösenden QHD-Display geordert werden kann. Während dieses mit 2.560 × 1.440 Pixeln auflöst, sind es im UX302 1.920 × 1.080 Bildpunkte.

Wir haben uns für das Topmodell UX301LA-DE022H entschieden und klären im Test, wie gut die neue Generation abschneidet.

Spezifikationen & Lieferumfang

Für unseren Test greifen wir auf eine deutlich aufgewertete Grundausstattung zurück. Die Anpassungen bestehen in erster Linie in dem auf acht Gigabyte verdoppelten Arbeitsspeicher und dem Massenspeicher mit zwei SanDisk-SSDs mit einer Kapazität von jeweils 128 Gigabyte im RAID0-Verbund. Alternativ gibt es eine noch größere Lösung mit 512 Gigabyte im RAID0.

Asus Zenbook UX301 - Innenleben
Asus Zenbook UX301 - Innenleben
Asus Zenbook UX301 - SSDs & Lüfter
Asus Zenbook UX301 - SSDs & Lüfter
Asus Zenbook UX301 - CPU & RAM
Asus Zenbook UX301 - CPU & RAM

Beim Prozessor kommt mit dem Core i7-4558U das Flaggschiff der vierten Generation auf Basis der „Haswell“-Architektur in der neu geschaffenen TDP-Klasse von 28 Watt zum Einsatz. Diese CPUs sind im Grunde genommen hoch gezüchtete normale U-Modelle, die insbesondere Vorteile bei der Grafikleistung bieten sollen. Besagte normale U-Modelle mit einer TDP von 17 Watt stehen beim Zenbook UX301 in Form des Core i5-4200U sowie des Core i7-4500U ebenfalls zur Auswahl.

Asus Zenbook UX301LA-DE022H
OS: Windows 8 64-Bit
Display: 13,3 Zoll
2.560 × 1.440 Pixel (221 ppi)
IPS, glare, 10-Finger-Multi-Touch
Bedienung: Tastatur, Touchpad, Touch
CPU:
Integrierte GPU:
Chipsatz:
Dedizierte GPU:
Intel i7-4558U, 2,8 – 3,3 GHz, Dual-Core (4 Threads)
Intel Iris 5100
Intel HM87
Arbeitsspeicher: 2 × 4 GB Elpida DDR3, 800 MHz, CL11
Speicher: 2 × 128 GB SanDisk SD6SP1M128G1002, RAID0
Optisches Laufwerk:
Mobilfunkstandards:
Kabellose Übertragungsstandards: WLAN 802.11a/ac/b/g/n
WiDi
Bluetooth 4.0
Anschlüsse: 2 × USB 3.0
1 × Mini DisplayPort
1 × Micro-HDMI
1 × Headset
Kartenleser
Kamera: 1,3 Megapixel, 1.280 × 1.024
Akku: 50 Wh
Abmessung: 325 × 226 × 15,5 mm
Gewicht: 1,38 kg
Lieferumfang: Ladegerät 65 W, 19 V, 3,42 A
UVP: 1.799 Euro