S2716DG : Dells erster Gaming-Monitor setzt auf G-Sync

, 79 Kommentare
S2716DG: Dells erster Gaming-Monitor setzt auf G-Sync
Bild: Dell

Gerade noch sah es so aus, als würde sich das Blatt bei den Spielermonitoren eindeutig in Richtung FreeSync wenden, kommt Dell mit seinem ersten ausgewiesenen Gaming-Monitor daher. Der S2716DG unterstützt Nvidia G-Sync und bietet eine WQHD-Auflösung mit 144 Hertz auf 27 Zoll.

Dell kündigt den G-Sync-Monitor zusammen mit dem gewölbten SE2716H an, über den bereits Informationen im Vorfeld bekannt wurden.

Die Vorstellung des ersten Gaming-Monitors hat sich Dell für den Vorabend des Gaming-Festivals Pax Prime aufgehoben, das am 28. August beginnt. Dank 144 Hertz, einer kurzen Reaktionszeit von einer Millisekunde, was auf ein TN-Panel hinweist, sowie der G-Sync-Technik verspricht der Hersteller „scharfe und unverzerrte“ Bewegtbilder und einen niedrigen Input-Lag in Spielen. Wie bei Modellen der UltraSharp-Familie lässt sich das Display in Höhe und Neigung verstellen, schwenken sowie hochkant im Pivot-Modus nutzen. Neben HDMI 1.4 und DisplayPort 1.2 sind vier USB-3.0-Buchsen vorhanden. Eine Produktseite mit näheren Details ist bislang auf Dell.com nicht geschaltet.

Bis zur Markteinführung wird es aber auch noch einige Monate dauern: Dell kündigt den Verkaufsstart in den USA ab dem 20. Oktober an. Dann soll der S2716G ab rund 800 US-Dollar im Hersteller-Shop erhältlich sein.

Dell S2716DG mit G-Sync
Dell S2716DG mit G-Sync (Bild: Dell)
Dell S2716DG
LCD-Panel TN?
Backlight LED
Diagonale 27 Zoll
Auflösung 2.560 × 1.440 (144 Hz)
Seitenverhältnis 16:9
Kontrast (statisch) ?
Helligkeit max. ?
Farbtiefe ?
Farbraum ?
Blickwinkel (horizontal/vertikal) 170°/160°?
Reaktionszeit 1 ms (Grau-zu-Grau)
Videoeingänge HDMI 1.4, DisplayPort 1.2
Audio Kopfhörerausgang, Line-out
Ergonomie Display neigbar, höhenverstellbar, schwenkbar, Pivot
Leistungsaufnahme ?
Sonstiges G-Sync, 4 × USB 3.0
79 Kommentare
Themen:
  • Michael Günsch E-Mail
    … zeichnet auf ComputerBase für das Ressort Massenspeicher rund um SSDs und HDDs verantwortlich.

Ergänzungen aus der Community

  • Frader 17.01.2016 09:50
    Da der Monitor ja nun ganz gut verfügbar ist und ich mir diesen zu Weihnachten gegönnt habe hier mal ein kleiner Erfahrungsbericht.

    Diesen hab ich für ca. 560€ bei Mindfactory gekauft. Die UVP von knapp 800€ ist also sehr reálitätsfern und dadurch wurde er erst für mich attraktiv.

    Vorher nutzte ich einen DELL U2412M mit IPS-Panel und 60Hz und ich habe auch länger überlegt ob es sinnvoll seih wieder auf ein TN-Panel zu wechseln. Dazu später mehr.

    [color="#FF0000"]Haptik:[/color]
    Gewohnt sehr gute Dell-Verarbeitungsqualität, Vom Design und Aufbau im Grunde genau wie mein vorheriger Ultrasharp. Solider Standfuss und hochwertiger Kunststoff.
    Positiv empfinde ich den noch dünner gewordenen Rahmen.
    Negativ finde ich die Hochglanzrückseite (Fingerabdrücke!!) und die Taster zum Einzustellen.
    Diese sind etwas fummelig, aber da man da ja nicht regelmäßig rein muss kann ich gut darüber hinwegsehen. Trotzdem, Dell konnte das schon mal besser.

    [color="#FF0000"]Bildqualität:[/color]
    Ersteindruck: blasse Farben in Grundeinstellungen :rolleyes
    Man kann aber mit einiger Spielerei im Grafiktreiber und/oder im Monitorsetup noch extrem viel herausholen.

    An die strahlenden Farben von meinem IPS davor kam er aber trotzdem nicht ganz heran.
    Da ich mich aber nicht als Fotoexperten oder Webdesigner (dem das echt wichtig ist) sehe sondern den Moni einfach als Allroundgerät zum Arbeiten Office, Surfen und natürlich zum Zocken nutze habe ich im Grunde keinerleih Probleme damit.
    Die Blickwinkelcharakteristik eines IPS erreicht er natürlich auch nicht.
    Ich sitze aber im Grunde wie die meisten Zocker immer direkt davor , also so what?:)

    An der Ausleuchtung gibts nichts zu bemängeln.

    [color="#FF0000"]Auflösung:[/color]
    Ich glaube dazu gibts nicht viel zu sagen da meine Erfahrungen da auf jeden QHD Monitor zutreffen würden.
    Zum Arbeiten empfinde ich QHD um einiges effektiver als FullHD, da einfach mehr Platz vorhanden ist.
    27 Zoll ist da genau die richtige Größe bei dieser Auflösung und bei normalem Sitzabstand.

    [color="#FF0000"]Zocken:[/color]
    Eines vorweg, um halbwegs gute Performance mit diesem Monitor zu erreichen braucht ihr echt ne relativ flotte Grafikkarte.
    Ich selbst nutze eine schon in die Tage gekommene aber noch potente Geforce 780Ti.
    Unter einer 780TI/970 würde ich niemanden raten sich einen QHD-Monitor aus Performancegründen zu holen.
    Für AMD User ergibt der DELL wegen GSync sowieso wenig Sinn.

    Ich habe den Moni bisher mit GTA5, Just Cause 3 und CoD Black Opps 3 gefüttert.
    Der Wirkungsbereich von Gsync liegt bei 30-144Hz und sollte auf keinem Fall unterschritten werden.
    Da bei den genannten Games, je nach Setting, aber doch mal Framedrops unter 30FPS vorkommen können spürt man diese sofort da Gsync da nicht mehr arbeitet.
    Liegt man aber bei 40FPS oder darüber ist es echt beeindruckend wie glatt das alles dank Gsync läuft.
    Selbst bei 40FPS wirkt das alles bedeutend smoother (dummes Wort:lol) als bei meinem vorherigem 60Hz IPS.

    Hat man hohe FPS-Raten von sagen wir mal 80-144FPS wird es aber erst richtig genial.
    Fühlt sich dann wirklich so an wie damals am Röhrenmonitor

    Fazit:
    Ich will nie wieder auf einem Standart-60Hz zocken. Das sagen aber auch fast alle 144Hz-Käufer!:)

    Über den Makel wegen des verbauten TN-Panels konnte ich gut hinwegsehen.
    Der Aufpreis zu einem IPS Modell mit ähnlichen Features wie dem Acer Predator XB271HU oder dem ASUS ROG Swift PG279Q war mir das echt nicht wert.

    Also, ich kann ihn empfehlen sofern man mit den genannten Makeln keine Probleme hat.