Apple : Leichte Preiserhöhung für iPhones und iPads

, 161 Kommentare
Apple: Leichte Preiserhöhung für iPhones und iPads

Als Reaktion auf die Einigung zur Abgabenpauschale für Smartphones und Tablets zwischen dem Branchenverband Bitkom und der Zentralstelle für private Überspielungsrechte (ZPÜ) hat Apple leicht die Preise von iPhones und iPads erhöht. Im Schnitt kosten diese nun 5 Euro (iPhones) und 7 Euro (iPads) mehr.

Anfang Dezember des letzten Jahres haben Bitkom und ZPÜ ihren jahrelangen Streit über Abgabenpauschalen für Smartphones und Tablets zu einem friedlichen Ende gebracht und dabei neue Abgaben für Privat- und Business-Geräte der Kategorien Smartphones und Tablets beschlossen. Diese liegen bei bis zu 6,25 Euro für Smartphones und 8,75 Euro für Tablets. Mitglieder des Bitkom, zu denen auch Apple zählt, zahlen einen reduzierten Satz von 5 und 7 Euro.

Apple gibt diese Pauschale nun direkt an die Kunden weiter, indem die Preise von allen aktuell über die Apple-Website angebotenen iPhones und iPads entsprechend nach oben korrigiert wurden. Betroffen sind das iPhone 6s (Plus), iPhone 6 (Plus) und iPhone 5s sowie das iPad Pro, iPad Air 2, iPad Air, iPad mini 4 und iPad mini 2. Bei den Smartphones hat Apple die Preise um rund 5 Euro erhöht, bei den Tablets sind es entsprechend der Pauschale rund 7 Euro mehr.

161 Kommentare
Themen: