Mercedes-Benz : Neue E-Klasse fährt nach Software-Update autonom

, 94 Kommentare
Mercedes-Benz: Neue E-Klasse fährt nach Software-Update autonom
Bild: Mercedes-Benz

Die neue E-Klasse der Baureihe 213, deren Markteinführung für dieses Frühjahr vorgesehen ist, ist bereits für das autonome Fahren ausgelegt. Dafür seien lediglich Modifikationen an der Software des Steuergerätes notwendig. Das hat Mercedes-Benz im Rahmen der stark auf den Automobilsektor fokussierten CES 2016 angekündigt.

Zur Messe in Las Vegas hat Mercedes-Benz verkündet, dass die Serienversion der neuen E-Klasse bereits umfassend mit „intelligenter Technik“ ausgestattet sei, die das autonome Fahren ermögliche. Hierfür seien lediglich Modifikationen der Software am Steuergerät Drive Pilot notwendig. Zusätzliche Sensoren, Veränderungen an der Lenkung und ein adaptiertes ESP (Elektronisches Stabilitätsprogramm) seien deshalb im Gegensatz zu Erprobungsfahrzeugen von Mercedes-Benz nicht mehr vonnöten.

Die neue E-Klasse hat für Nevada eine Lizenz für autonomes Fahren erhalten
Die neue E-Klasse hat für Nevada eine Lizenz für autonomes Fahren erhalten (Bild: Mercedes-Benz)

Einfach so auf die Straße schicken kann Mercedes-Benz die per Software-Update zum autonomen Fahrzeug programmierte E‑Klasse allerdings nicht, die Gesetzgeber der verschiedenen Ländern wollen in jedem Fall an diesem Schritt beteiligt werden. Im US-Bundesstaat Nevada ist es jetzt so weit: Die neue E‑Klasse sei das erste Serienfahrzeug weltweit, das eine Testlizenz für autonomes Fahren im Wüstenstaat habe, erklärt Mercedes-Benz zur Messe in Las Vegas.

Mit dieser Lizenz könne Mercedes-Benz auf allen Interstates und Highways des US-Bundesstaates Nevada autonom mit der neuen E-Klasse fahren, lediglich das Auf- und Abfahren sowie Abbiegen müsse noch von „geschulten Testfahrern“ ausgeführt werden. Die Vorschriften des Nevada Department of Motor Vehicles (NDMV) sehen außerdem vor, dass neben dem Fahrer ein begleitender Passagier im Fahrzeug anwesend ist.

Neue E-Klasse kommt definitiv mit Android Auto und Apple CarPlay

Zur Messe hat Mercedes-Benz außerdem angekündigt, dass die neue E-Klasse Android Auto und Apple CarPlay unterstützen wird. Als sich ComputerBase Anfang Dezember des letzten Jahres das Interieur und Infotainment des Fahrzeugs anschaute, hatte Mercedes-Benz noch erklärt, dass aus technologischer Sicht nichts gegen den Einsatz beider Systeme spreche, zudem waren beide Lösungen bereits im Infotainment als Menüpunkte hinterlegt. Heute hat Mercedes-Benz nun definitiv bestätigt, dass Käufer der neuen E-Klasse sowohl Android Auto als auch Apple Car Play nutzen werden können. Die Vorstellung des Fahrzeugs ist für den 11. Januar zur Detroit Motor Show angesetzt.

Mercedes-Benz – Neue E-Klasse (W213) Interieur
94 Kommentare
Themen: