Samsung Galaxy S7 : 5,1- und 5,5-Zoll-Modell beim Zoll, Dual-SIM zertifiziert

, 38 Kommentare
Samsung Galaxy S7: 5,1- und 5,5-Zoll-Modell beim Zoll, Dual-SIM zertifiziert

Nach der Zertifizierung der Dual-SIM-Variante des Samsung Galaxy S7 und S7 edge in Indonesien folgt nun die Bestätigung der NCC-Behörde in Taiwan. Die Modellnummern SM-G930R4 und SM-G935R4 für nach Indien importierte Telefone zeigen zudem die zwei zu erwartenden Displaygrößen von 5,1 Zoll für das S7 und 5,5 Zoll für das S7 edge.

Die Webseite Zauba.com listet für Testzwecke nach Indien importierte Samsung-Smartphones mit den Modellkennungen SM-G930R4 und SM-G935R4 und betont die gültigen IMEI-Nummern. Auf SamMobile.com war bereits vor vier Monaten eine Liste mit Modellkennungen für verschiedene Märkte und Mobilfunkanbieter zu finden, die zusammen mit anderen gesicherten Veröffentlichungen nun die 5,1-Zoll-Display-Diagonale für das Samsung Galaxy S7 und eine Diagonale von 5,5 Zoll für das Schwestermodell Galaxy S7 edge nahelegen. Mit dem Auftauchen des SM-G935A (einem intern „Hero 2“ getauften Galaxy S7 edge) mit einem 5,1-Zoll QHD-Display im AnTuTu-Benchmark gibt es Hinweise, dass Samsung auch eine kleinere Edge-Variante anbieten könnte.

In Taiwan hat die NCC (National Communications Commission) als Zulassungsbehörde mit den Modellen SM-G930FD und SM-G935FD derweil zwei Ableger des Samsung Galaxy S7 und S7 Edge zertifiziert, die mit zwei SIM-Karten betrieben werden können. Zumindest für die asiatischen Märkte darf nun mit Dual-SIM-Varianten in der Samsung-Galaxy-S7-Familie gerechnet werden – nach Europa schaffen es diese Varianten in der Regel nicht.

Im Vorfeld des MWC 2016 soll ein Samsung Galaxy Unpacked Event in Barcelona stattfinden, so dass die Vorstellung der neuen Galaxy-S7-Smartphones für den 20. oder 21. Februar erwartet wird. Ob es dabei auch eine Standard-Variante des Galaxy S7 ohne abgerundetes Display mit 5,5-Zoll Diagonale geben wird, bleibt weiterhin offen.

Ein Insider der Branche hat dem Wall Street Journal gegenüber eine Schnellladefunktion über USB Typ-C erwähnt, dank welcher die Akkus der Samsung-Galaxy-S7-Modelle binnen 30 Minuten oder weniger vollständig aufgeladen werden. Die Ladezeit würde damit mehr als halbiert. Zudem soll der im Samsung Galaxy S6 gestrichene microSD-Slot wiederkehren und die Displays Force-Touch-Funktionalität bieten. Die neuen Samsung Galaxy S7 sollen je nach Markt sowohl auf das hauseigene System-on-a-Chip Exynos 8890 als auch auf Qualcomms Snapdragon 820 setzen.

Ein Samsung Galaxy S7 edge+ fand als größere Variante mit 5,5- oder 6-Zoll-Display-Diagonale bei der Zertifizierung in Taiwan keine Erwähnung. Es könnte wie der Vorgänger später im Herbst des Jahres erscheinen und eventuell sogar mit eSIM (Embedded SIM) präsentiert werden.

38 Kommentare
Themen:
  • Robert Kern E-Mail
    … schreibt über Notebooks, Convertibles und Tablets. Neben den technischen Daten steht für ihn auch der Blick hinter die Kulissen im Fokus.