Samsung-SSDs : 4 TB für 850 Evo und 850 Pro ab dem Sommer

, 57 Kommentare
Samsung-SSDs: 4 TB für 850 Evo und 850 Pro ab dem Sommer

In diesem Jahr wird Samsung nach Erreichen der 2-TB-Marke die Kapazität der SSD-Serien 850 Evo und 850 Pro nochmals aufstocken. Das erste Modell mit 4 TB ist laut einem Bericht zur Jahresmitte zu erwarten. Das bisher nur in Asien angebotene Einsteigermodell 750 Evo will Samsung nun auch in den USA anbieten.

850 Evo mit 4 TB kommt im Sommer

Samsung SSD 850 Evo 2 TB
Samsung SSD 850 Evo 2 TB

Gegenüber The SSD Review hat Samsung geäußert, dass die 850 Evo 4 TB voraussichtlich zum Ende des zweiten Quartals 2016 erhältlich sein wird, das mit dem Juni endet. Die 850 Pro 4 TB werde im dritten Quartal folgen. Um die Kapazität von 4 Terabyte zu realisieren, setzt Samsung die neue Generation des eigenen 3D-NAND ein, den der Hersteller V-NAND nennt.

Mit der Produktion der inzwischen dritten Generation des 3D-NAND hatte Samsung bereits im August begonnen. Dabei handelt es sich um TLC-3D-NAND mit drei Bit pro Speicherzelle und 48 übereinander liegenden Zellschichten (Layer). Ein Die des neuen Speichers liefert eine Kapazität von 256 Gigabit, was eine Verdoppelung gegenüber der vorherigen Generation bedeutet.

Die SSD 750 Evo bildet bald auch in den USA den Einstieg

Im Gegenzug zur Aufstockung der Kapazitäten werde Samsung am unteren Ende kürzen: Die 850 Evo mit 120 GByte soll eingestellt werden. Dies liege aber auch an der Einführung des neuen Einstiegsmodells SSD 750 Evo, das Samsung zunächst nur in Japan vorgestellt hatte. Angaben zu einer Markteinführung jenseits von Asien gab es zunächst nicht. Die neuen Informationen besagen, dass Samsung die 750 Evo im Februar auch in den USA im Einstiegssegment anbieten will. Preislich werde sie mit günstigen Modellen wie der Crucial BX200 konkurrieren, heißt es weiter.

Samsung SSD 750 Evo
Samsung SSD 750 Evo (Bild: Hermitage Akihabara)

Die 750 Evo soll in den USA in den Kapazitäten 120 GByte und 250 GByte angeboten werden. Von der 850 Evo unterscheiden sich die SSDs darin, dass statt 3D-NAND herkömmlich gefertigter „2D“-TLC-NAND-Flash eingesetzt wird, wie es bei der 840 Evo der Fall war. Das Vertrauen in diesen Speicher wurde allerdings durch Probleme getrübt. Bei der 850 Evo mit 3D-NAND sind bisher keine Probleme bekannt.

SSD 950 Pro mit 1 TB für die Oberklasse

Wie zuvor angekündigt, soll auch im High-End-Bereich in diesem Jahr eine Kapazitätssteigerung erfolgen. Die bisher nur mit 256 und 512 GByte erhältliche 950 Pro wird Gesellschaft von einer Variante mit 1 TByte Speicherplatz erhalten. Einen konkreten Termin gibt es bislang nicht, allerdings sprach Samsung zuvor vom Jahresbeginn. Auch hier kommt Samsungs neue 3D-NAND-Generation mit 48 Lagen zum Einsatz.

Für das professionelle Enterprise-Segment ist wiederum mit der Einführung der schon lange angekündigten Samsung PM1725 zu rechnen. Die PCIe-SSD mit NVMe soll gegen Ende des zweiten Quartals eingeführt werden, erfuhr The SSD Review.

57 Kommentare
Themen:
  • Michael Günsch E-Mail
    … zeichnet auf ComputerBase für das Ressort Massenspeicher rund um SSDs und HDDs verantwortlich.