TV-Geschäft : Elgato verkauft EyeTV an Geniatech

, 10 Kommentare
TV-Geschäft: Elgato verkauft EyeTV an Geniatech
Bild: JeanbaptisteM (CC BY 2.0)

Der deutsche Unterhaltungselektronik-Anbieter Elgato hat sich für den Verkauf der hauseigenen TV-Sparte EyeTV an Geniatech Europe entschieden, einem Tochterunternehmen des chinesischen Konzerns Geniatech. Grund für den Verkauf ist laut Elgato die Konzentration auf Lifestyle-Zubehör.

Wir sind sicher, dass EyeTV ein leistungsfähiges und kompetentes neues Zuhause bei Geniatech gefunden hat“, so Elgato-Chef Markus Fest in der Pressemitteilung. Fest preist Geniatech, Hersteller von SmartTV- und Videoplattformen, als „Experten mit 15jähriger Erfahrung im TV-Geschäft und globaler Reichweite“. Geniatech übernimmt die komplette EyeTV-Produktlinie, welche Hard- und Softwarelösungen für TV-Empfang via DVB-T, Kabel und Satellitenantenne auf PCs, Macs, Android- und iOS-Geräten bietet. Die Website für EyeTV-Produkte ist bereits zu Geniatech umgezogen.

Geniatechs Pläne für EyeTV

Der neue Besitzer werde das bestehende Angebot nicht nur weiterführen, sondern auch noch um zusätzliche Produkte erweitern. Mike Decker von Geniatech Europe spricht von „umfangreichen Plänen für EyeTV“. Konkret gehe es um neue Geräte, welche den kommenden Antennenstandard DVB-T2/HEVC unterstützen. Zudem seien Apps für Apple TV, Amazon Fire TV, Google Nexus Player und Android TV in Arbeit. Ebenso werde es eine runderneuerte Version 4 der EyeTV-Software geben, welche ein „neues und modernes Nutzererlebnis“ biete. Geniatech wird ab dem 5. März 2016 für den technischen Support von EyeTV-Produkten zuständig sein. Gracenote-Programminformationen stehen weiterhin wie gewohnt zur Verfügung. Neue EPG-Abonnements können Nutzer bei Geniatech bestellen.

Elgato erklärt den Verkauf des EyeTV-Geschäfts mit einer stärkeren Konzentration auf andere Unternehmenssparten. Dazu gehören Stream- und Aufnahmelösungen für den Gaming-Bereich, die SmartHome-Produktreihe Eve sowie Connected-Home-Angebote wie Avea. Zukünftig möchte sich das Unternehmen als Spezialist für App-gesteuertes Lifestyle-Zubehör positionieren und nicht mehr als Anbieter von TV-Lösungen. Der 2002 gestartete und insbesondere bei Mac-Nutzern populäre EyeTV-Bereich sei zuletzt ohnehin nur noch das kleinste von Elgatos Kerngeschäften gewesen. Über den Verkaufspreis von EyeTV ist nichts bekannt.

10 Kommentare
Themen: