Notiz Jetzt verfügbar : Synology DS416 slim als kompaktes NAS für 2,5“-HDDs

, 8 Kommentare
Jetzt verfügbar: Synology DS416 slim als kompaktes NAS für 2,5“-HDDs
Bild: Synology

Mit der Veröffentlichung der finalen Fassung des DSM 6.0 hat Synology auch die Verfügbarkeit des auf Kompaktheit ausgelegten 4-Bay-NAS DS416 slim verkündet. Die Neuauflage der slim-Serie basiert dabei auf dem mit Armada-SoC bestückten DS216 mit reduziertem Takt und setzt auf 512 MB RAM. Die UVP wird mit 308,20 Euro angegeben.

Im Vergleich zum Vorgänger der auf Mobilität getrimmten Netzwerkspeicher für bis zu vier Laufwerke im 2,5 Zoll-Formfaktor, des DS414 slim, kommt beim DS416 slim anstatt des Armada 370 von Marvell der aus gleichem Hause stammende Armada 385 zum Einsatz. Hierdurch und in Kombination mit der neuen Software will Synology eine um bis zu 30 Prozent gesteigerte Schreibleistung bei weiterhin niedrigem Energieverbrauch erzielen. Mit 512 MByte bleibt der DDR3-Arbeitsspeicher gleich groß und auch bei den Netzwerk- und USB-Anschlüssen, von denen jeweils zwei zur Ausstattung zählen, gibt es keine Veränderungen.

Synology DS416 slim

Bislang listet lediglich ein Händler den Netzwerkspeicher, ohne Details zur Liefersituation zu nennen. Laut Synology soll das NAS ab sofort verfügbar sein.

Synology DS416 slim Synology DS216
SoC: Marvell Armada 385
ARMv7
1,00 GHz, 2 Kern(e), 2 Thread(s)
Marvell Armada 385
ARMv7
1,30 GHz, 2 Kern(e), 2 Thread(s)
RAM: 512 MB
Festplatteneinschübe: 4 2
S-ATA-Standard: I/II/III
HDD-Format: 2,5" 2,5" & 3,5"
RAID-Level: Einzellaufwerk, JBOD, RAID 0, RAID 1
RAID 5, RAID 5 + Hot Spare, RAID 6, RAID 10
Einzellaufwerk, JBOD, RAID 0, RAID 1
I/O-Ports: 2 × LAN
2 × USB 3.0
1 × LAN
1 × USB 2.0, 2 × USB 3.0
Wake on LAN: Ja
Verschlüsselung: AES-256 (ordnerbasiert) AES-256 (laufwerksbasiert)
Lüfter: 1 × 60 × 60 × 25 mm 1 × 92 × 92 × 25 mm
Netzteil: 30 Watt (extern) 60 Watt (extern)
Maße (H×B×T): 120,0 × 105,0 × 142,0 mm 165,0 × 108,0 × 233,2 mm
Leergewicht: 0,66 kg 1,30 kg
Preis: € 308,20 ab € 268
8 Kommentare
Themen:
  • Frank Meyer E-Mail Google+
    … fühlt sich auch in der Ära der kleinen Bildschirme noch auf dem klassischen PC heimisch.