Scythe Thermal Elixer 2 : Wärmeleitpaste in zweiter Revision leistungsfähiger

, 62 Kommentare
Scythe Thermal Elixer 2: Wärmeleitpaste in zweiter Revision leistungsfähiger
Bild: Scythe

Mit einer verbesserten Rezeptur legt Scythe die Wärmeleitpaste Thermal Elixer in Revision 2 neu auf. Mit der Pure Aluminum Particle Hybrid Technology will der Hersteller im Vergleich zum Vorgänger die Wärmeleiteigenschaften optimiert haben und verspricht einen auf 0,013 K-in² / W reduzierten Wärmedurchlasswiderstand.

Nach Angaben von Scythe resultieren die technischen Fortschritte der unter dem Kürzel SCTE-2000 vertriebenen Thermal Elixer 2 aus „dem gesammelten Feedback und den gewonnenen Erfahrungen“ der vor über sechs Jahren vorgestellten ersten Generation. Obgleich der Hersteller bei einer Arbeitstemperatur von -20°C bis 120°C zusichert, durch eine unveränderte Konsistenz die einfache Verarbeitung beibehalten zu haben, sollen bei einer erhöhten Wärmeleitfähigkeit von nun 3,5 W/(mK) Langzeitstabilität und elektrische Isolationswerte (Datenblatt PDF) ebenfalls auf gutem Niveau gleich bleiben. Änderungen hat Scythe beim Inhalt der weiterhin in Spritzen ausgelieferten Aluminium-Zinkoxid-Wärmeleitpaste umgesetzt, der anstatt vormals 3,5 Gramm nun 5 Gramm umfasst.

Die Thermal Elixer 2 (SCTE-2000) soll mit einer UVP von 5,45 Euro laut Scythe ab sofort erhältlich sein. Im Online-Handel ist die Neuauflage bislang noch nicht angekommen. Anno 2009 wurde die Thermal Elixer von Scythe noch mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 7,90 Euro in den Handel entlassen.

62 Kommentare
Themen:
  • Frank Meyer E-Mail Google+
    … fühlt sich auch in der Ära der kleinen Bildschirme noch auf dem klassischen PC heimisch.