Bilder Scythe Ninja Cu im Test: Limitierte Kupfer-Edition des Klassikers

  • Lieferumfang mit neuem, leisen Lüfter
  • Makellose Qualität
  • Vergleich: Ninja Hybrid in der Rev. A und Ninja Cu
  • Leicht verbesserter Lamellenverlauf und höhere Güte
  • Mittlerweile Scythe-Standard: Vernickelter Kühlerboden
  • Früher waren die Wärmeaufnahmen unbehandelt und kupfern
  • Idealer Partner: Slip-Stream mit 800 U/min und sehr leisem Betriebsgeräusch
  • Bequeme Drahtbügelhalterung des 120-mm-Lüfters
  • Montageutensilien für alle wichtigen Sockel
  • Nachrüst-Retention-Modul zur Installation auf Intel Sockel 775
  • Montage aus Platzgründen fast nur bei ausgebautem Mainboard möglich
  • Auf die Blasrichtung des Lüfters achten
  • Großräumiges Testgehäuse mit vielen Lüftungsmöglichkeiten: Coolermaster Stacker 830
  • Hitzköpfige Infrastruktur: QX6700 Quadcore und Radeon X1900XTX
  • Scythe S-Flex SFF21D – unsere 120-mm-Lüfterreferenz mit 800 U/min
  • Testnetzteil: Be-Quiet Straight-Power mit 600 Watt
  • Voltcraft Schallpegelmessgerät 320
  • Lüftergeräusche zum Reinhören: Samsons Q1U macht es möglich
  • 120-mm-Referenzlüfter mit niedriger Drehzahl: Scythe S-Flex SFF21D mit ~ 750 U/min
  • 120-mm-Referenzlüfter mit mittlerer Drehzahl: Papst F2GLL mit ~ 1140 U/min
  • 120-mm-Referenzlüfter mit hoher Drehzahl: Sharkoon Power mit ~ 2100 U/min
  • Download: Lüfterhörprobe als mp3-Datei
  • Download: Lüfterhörprobe als mp3-Datei
  • Download: Lüfterhörprobe als mp3-Datei
  • Limitierte Auflage: Gelungene Exklusivversion des Klassikers
  • Empfehlung (11/07)