Bilder EKL Alpenföhn Nordwand im Test: Den Megahalems ins Visier genommen

  • Alpenföhn Nordwand Lieferumfang
  • Alpenföhn Nordwand Verpackung
  • Imposanter Toweraufbau
  • Polierter HDT-Boden aus fünf 8-mm-Pipes
  • Vernickelte Carbon-Optik der Lamellen
  • Gelungene Gummi-Aufhängung des Lüfters
  • EKL Alpenföhn Nordwand
  • Markante Optik der Nordwand
  • Rückplatten-Montagematerial für AMD und Intel
  • Durchgesteckte Haltebolzen inkl. Isolierung
  • Federschrauben zur Oberfixierung
  • Lüfterlos montiert in Richtung Rückwand
  • Eingehangene Lüfterhalterungen
  • Montiert mit geschlossenem Luftkanal
  • Großzügige Sockel 1366-Testplattform
  • Intel DX58SO Extreme Motherboard und Intel Core i7-920 CPU
  • Abgeschottetes Netzteil: Lian Li Silent Force 650
  • Voltcraft Schallpegelmessgerät 320
  • Anemometer zur Bestimmung der Luftgeschwindigkeit
  • Neue Referenzlüfter von Scythe und Noctua
  • Transparenter Serienlüfter mit ordentlichem Klangcharakter
  • 120-mm-Scythe-Referenz mit 800 U/min
  • 120-mm-Noctua-Referenz mit 1380 U/min
  • 120-mm-Scythe-Referenz mit 1860 U/min
  • EKL Alpenföhn Nordwand
  • Empfehlung (09/09)