PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : slomoVideo anstatt Twixtor und Co.?



ekin06
13.01.2012, 00:21
Hallo,

habe eben slomoVideo (http://slowmovideo.granjow.net/) entdeckt. Damit lassen sich wie bei Twixtor extreme Zeitlupen erstellen. Hat damit schon jemand Erfahrung gesammelt und ist es einigermaßen tauglich? Es scheint ja noch nicht allzu bekannt zu sein.

Aber ich denke es ist schon allein deswegen, weil es OpenSource ist und somit, im Gegensatz zu Twixtor + Zusatzprogramme (welche in Summe hunderte Euro kosten), nichts kostet, auf jeden Fall einen Blick wert. Ein Nachteil ist allerdings, dass es bisher nur Linux Usern vorbehalten bleibt.

Also wäre cool wenn jemand ein paar Beispielvideos hat, welche mit Twixtor konkurieren können.
Werde es demnächst auch mal selber ausprobieren, da ich mir die teuren Programme eh nicht leisten kann. :P

mfg ekin06

matriXcruiser
13.01.2012, 12:27
Laut den Videos sieht das wirklich sehr gut aus.
Ich habe momentan kein Linux am laufen, würde jedoch gern wissen ob es sich dafür lohnt eine VM oder ähnliches aufzusetzen.
Dank meiner Kamera kann ich eh Zeitlupen mit 0,5x flüssig erstellen. Manchmal wünsch ich mir jedoch mehr.
Was bei Twixtor und normaler Pixelgenauer Zeitlupe bei AE oft störend ist, man kann nur bestimmtes Material dafür benutzen. Wird aber denke bei slomoVideo nicht anders sein, denn Bildinformationen kann man nun mal nicht herzaubern. Besonders bei Objekten die sich vor einem nicht ein Farbigen dynamischen Hintergrund bewegen, kommt es oft zu hässlichen Umrandungen. Wäre schön wenn das mal jemand mit slomoVideo testen könnte.