PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie !sicher! aus dem Internet aufs eigene Netzwerk/Nas zugreifen



GSXArne
25.03.2012, 11:25
Hallo,

ich habe in meinen kleinen Heimnetzwerk ein Qnap-Nas stehen, dass bisher nur von intern erreichbar ist (ich hoffe es zumindest).

Da ich demnächst jedoch verstärkt unterwegs sein werde, möchte ich gerne auch auf die dortigen Daten zugreifen.

Ich könnte nun natürlich einfach den Port 8080 im Router freigeben , mit dem ich den "Webfilemanager" vom NAS erreichen würde. Da dies jedoch alles andere als Sicher ist, wollte ich mich mal erkundigen welche anderen Möglichkeiten ich hätte um möglichst sicher die Daten nur für mich freizugeben.

Die Software von NAS bietet zusätzlich einen Dienst namens MyCloudNAS an, ich vermute, allerdings, dass dies nur eine automatische Einrichtung für die oben beschriebene Prozedur inklusive einen DynDns-Dienst ist.

Gibt es andere Möglichkeiten auf das NAS und das LAN zuzugreifen oder sollte ich mir lieber Speicher in einem Cloud-Dienst besorgen?

Edit: Mir ist gerade aufgefallen , dass man auch OpenVPN auf dem QNAP-Nas installieren kann, wäre das eine !sichere! alternative?


Beste Grüße

P.S.: MIr ist bewußt das es keine 100 prozentige Sicherheit gibt. Die bösen Buben, die es auf mich abgesehen haben (könnten) sollen es aber so schwer wie möglich haben!

realshadow
25.03.2012, 11:28
Eine VPN Lösung wäre das richtige, aber ziemlich teuer!

onedread
25.03.2012, 11:34
Hi

probier mal das openvpn + qnap in google eingeben.

http://wiki.nas-portal.org/index.php/OpenVPN_auf_QNAP_installieren

wenn du einen von diesen NAS Typen hast sollte dies funktionieren.

lg

computerbase107
25.03.2012, 11:41
Hallo,

mit der neuen Firmware von QNAP 3.6 ist ein VPN-Server dabei.
Ich hoffe Dein Modell verträgt die neue Firmware.

Sonntägliche Grüße

GSXArne
25.03.2012, 11:53
Hallo, danke für die fixen Antworten,

@computerbase107 , ich habe ein ts219p. Mir ist schon zu Ohren (bzw zu AUgen) gekommen, dass die neue FW Probleme macht, daher hab ich sie bisher nicht installiert.

Helge01
25.03.2012, 11:58
Hat dein Router keinen integrierten VPN Server?

GSXArne
25.03.2012, 12:00
@ Helge , ist mir noch nicht aufgefallen.

cdlcnox
25.03.2012, 12:13
Ich hatte bis vor ein paar Wochen ein Ts 210 in Betrieb und mir dort ein OpenVPN-Server installiert und über mehrere Monate stabil betrieben. Die Installation ist etwas Frickelei aber wenn mans erstmal am Laufen hat funktionierts reibungslos. Die neueste Firmware mit VPN integriert habe ich nichtmehr ausprobiert.
Gruß

Helge01
25.03.2012, 12:41
Ein VPN Server im Router ist eigentlich die beste Möglichkeit, da diese Verbindung auch geht wenn das NAS mal nicht an ist.
Bei mir war das bisher immer der Fall, verwende Router von Draytek, im jetzigen sind sogar 2 VPN Server integriert (IPSec, SSL-VPN).
Denke das es auch andere Hersteller gibt die so was anbieten.


@ Helge , ist mir noch nicht aufgefallen.

GSXArne
25.03.2012, 12:52
Ich habe einen Netgead DGN3500 - Router. Bis vor 20min war ich auch sehr begeistert von dem Ding, doch jetzt merke ich dass ich nicht mal einen anderen dyndns (anstellevon dyndns.org) nutzen kann. Und dort scheint es keine kostenlosen Accounts mehr zu geben :(