PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SD-Karte als USB-Stick verwenden



robinio
21.01.2006, 13:54
Hallo Community,
mein alter MP3-Stick ist vor einiger Zeit kaputt gegangen.
Deshalb hab ich den Kauf eines USB-Sticks geplant. Doch dann ist mir aufgefallen, dass ich noch eine SD-Speicherkarte übrig hab.
Meine Frage:
Kann ich die SD-Karte mit einem Wechseldatenträgerlaufwerk so verwenden, als wäre sie ein USB-Stick?
Es gibt da ja z.B. im BIOS eine Funktion, von einem USB-Stick zu booten.

TheCadillacMan
21.01.2006, 14:14
Klar kannst du den als Wechseldatenträger verwenden.

Ob du davon booten kannst, hängt vom BIOS und vom Cardreader ab.

666
21.01.2006, 14:15
Jo, bei mir geht's! Ich hab auf meiner 512MB-CF-Karte Linux und benutze das auch rcht häufig. Bis jetzt hatte ich noch keine Probleme und da mein Mainboard auch USB-2.0 ohne gebootestem OS bietet geht auch alles recht schnell...

MarcWilmots
21.01.2006, 14:29
Ja, kannst Du problemlos tun. Allerdings benötigst Du einen Cardreader oder MP3 Player mit SD-Karten Slot. Als Tipp : Besorge Dir einen Reader mit USB 2.0 Fähigkeiten. Ich habe einen mit 2.0 und einen mit 1.1 Anschluß und der Geschwindigkeitsunterschied ist schon enorm.

robinio
21.01.2006, 19:34
Meine SD-Karte ist bloß 256MB groß.
Passt da das mobile Linux auch drauf?