PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : PCI Clock 38 MHz noch OK oder zuviel?



fidibus
22.02.2003, 13:13
Hi,

habe z.Z. mein system

Athlon XP 1800 @ 1725 mhz
kt266a mb
512mb 333er infineon @ cl 2,5
150mhz fsb
gf3 ti 200
ibm avva0 (deskstar 120gxp) 80gb
seagate 20gb

Aus dem FSB resultiert auf meinem mainboard ein pci takt von 37,5 Mhz.

Denkt ihr das ist noch akzeptabel und ungefährlich für die Komponenten?

Insbesondere um die Festplatten mach ich mir Sorgen, Datenverlust wäre sehr unschön.


Vielen Dank!

mfg

fidibus

Beckz
22.02.2003, 13:16
Ich denke das ist ok. Ich habe auch 38 Mhz und mein Sys läuft damit schon seit 2 Jahren. Gute Komponenten verkraften das

SiNNeR
22.02.2003, 14:19
ich hab auch 38 Mhz , und bei mir läuft alles stabil , aber pass auf , wenn du so etwa 40 Mhz hast , naja dann kann deine HDD oder sonsitge PC karten z.B. kaputt gehen , so hab meine HDD verloren :(

aber 37.5 sind noch ok.

edit

bei 37.5Mhz kann deine soundkarte kaputt gehen [wenn du z.B. sondblasster 4.1 hast] aber sowas passiert selten

/edit

AND1
22.02.2003, 14:24
also 38 ist schon etwas viel, da das schlecht für den agp ist.
dü hättest damit mehr als 75mhz agp(pci erhöhung von 1 = AGP erhöhung von 2(sogut ich weiss))

Mogadischu
22.02.2003, 16:08
also ich hatte es schon mal ne Weile auf 44 PCI / 88 AGP laufen, und es ging auch nichts kaputt. Sogar die normalerweise recht anfälligen Netzwerkkarten hatten keine Probleme gemacht.

fidibus
22.02.2003, 16:37
hmm hat sich leider erledigt

irgendwie ist das system doch nicht absolut stabil.

ist wohl eher nen vcore problem....kann bei meinem mb nicht mehr als +10% einstellen, entspricht also 1,8V.

das reicht der cpu wohl nicht. :o

naja, dafür können die 256mb pc2100, die 150mhz fsb nicht mitgemacht haben, wieder rein.

768mb ram ist auch nicht schlecht. ;)

thx@all

mfg