PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nforce 430 oder 630a oder AMD 690?



Foxqueen
03.10.2007, 01:31
Ich bin jetzt noch auf der Suche nach einem board.
2 Gigabyte und 1 Abit habe ich gefunden - mit unterschiedlichen Chipsätzen.
Und zwar
Nforce 430
Nforce 630a
AMD 690

Gibt es gravierende Unterschiede? Sind welche veraltet oder besonders zu empfehlen?

ernie040
03.10.2007, 01:57
Moin. Also ich an deiner Stelle, würde den AMD 690G nehmen. Der wurde schon oft empfohlen worden und ich hab ihn auch. Ist glaub ich auch der aktuellste von allen. Daher, greif ruhig zum AMD 690G. Kannste nix falsch machen.

Gruß ernie040

rumpel01
03.10.2007, 02:20
Hi!

Nicht ganz, der nforce630a ist der aktuellste Chipsatz und ist genauso wie der AMD690G ein sehr sparsamer Chipsatz. Beide nehmen sich diesbezüglich nicht viel, wobei aber der nforce minimal weniger verbraucht.

Beide sind demnach gute Grundlagen für ein schnelles System. Die Ati-Onboard-Lösung ist recht schnell, wobei aber der Geforce7025/50 bereits Shader-Model 3.0 unterstützt, die ATi-Karte nicht.

Der nforce430 ist ein älterer Chipsatz, der zwar auch brauchbar ist, allerdings mit den neueren in Bezug auf die Features nicht mehr ganz mithalten kann. Eine Übersicht zu den nvidia-Modellen findest Du hier: http://www.nvidia.de/page/gpu_mobo_tech_specs.html.

Das angesprochene Gigabyte ist recht gut: http://geizhals.at/deutschland/a265214.html

oder http://geizhals.at/deutschland/a244789.html

Das Abit ist durchaus auch empfehlenswert: http://geizhals.at/deutschland/a258684.html

Ich würde sagen, dass Du mit allen Boards nicht viel falsch machen kannst. Entscheide nach den Eigenschaften, die Dir am wichtigsten sind.

Foxqueen
03.10.2007, 02:54
Ich würde sagen, dass Du mit allen Boards nicht viel falsch machen kannst. Entscheide nach den Eigenschaften, die Dir am wichtigsten sind.

danke für die ausführliche Hilfe.

Meine erste Entscheidung war das GA-MA69G-S3H, aber inzwischen möchte ich lieber ein mATX, weil ich das besser in mein Antec Gehäuse bringe.

Zweite Wahl war dann das GA-MA69GM-S2H. Da scheinen mir aber die beiden PCI-Slots zu nahe am PCIe-Slot zu sein. Wenn ich jetzt eine Graka ala HD 2400XT oder 2600 passiv gekühlt einsetze, dann fürchte ich, dass ich durch die Graka einen der beiden PCI-Slots verbaue.

Also bin ich zu den anderen ... u.a. dem ABIT gekommen.
Ich habe mir das ABIT AN-M2 ausgeschaut ... du empfiehlst aber das AN-M2HD.
Wenn ich auf die Technischen Daten schaue, gibt es da schon einen grossen Unterschied - nicht nur wegen des HDMI-Anschlusses, sondern vor allem auch wegen der Videoskalierung.
Wahrscheinlich sollte ich die 15€ Aufpreis dafür nicht scheuen. Oder?

rumpel01
03.10.2007, 03:05
Wenn für Dich der HDMI-Anschluss der Onboard-Grafik ein Killerargument ist, müsstest Du die 15 Euro extra bezahlen. Ansonsten könntest Du die betreffenden Features durch die separate Graka mit entsprechendem Adapter kompensieren: http://geizhals.at/deutschland/a272495.html

Child
03.10.2007, 13:39
Hab vor ner Weile vor derselbe Entscheidung gestanden und mich dann für das Asus mit 690G entschieden (s. Sig). Einziger Grund war die höhere Konnektivität des Asus was Videoanschlüsse betrifft.

Aber wenn du das Abit mit nforce nehmen solltest, dann schreib hier mal wies so is - würd mich interessiern.

Foxqueen
03.10.2007, 17:22
Wenn für Dich der HDMI-Anschluss der Onboard-Grafik ein Killerargument ist, müsstest Du die 15 Euro extra bezahlen. Ansonsten könntest Du die betreffenden Features durch die separate Graka mit entsprechendem Adapter kompensieren: http://geizhals.at/deutschland/a272495.html

Da ich ja die HD-Grafikkarte habe, sollte ich auch mit dem board ohne HDMI auskommen.
Aber danke für den Link ... was es nicht alles so gibt.


Aber wenn du das Abit mit nforce nehmen solltest, dann schreib hier mal wies so is - würd mich interessiern.

das ABIT wird es werden ... dauert aber noch etwas, weil die GB-Graka noch nicht auf Lager ist. Aber wenns interessiert, schreiben ich gerne einen Bericht darüber.

donphilipe83
29.12.2007, 00:36
sondern vor allem auch wegen der Videoskalierung.

kann mir einer was dazu sagen? ist das so, dass die hd-videobeschleunigung des chipsatzes nur bis zu einer bestimmten auflösung reicht? z.B. 720p oder auch darüber hinaus 1080p?

ich möchte natürlich die maximale hd-auflösung beschleunigt haben. also ist dasnn das genannte abit an-m2hd das richtige board für mich wenn denn mal ein full hd lcd daran angeschlossen werden soll?

zusätzliche grafikkarte sollte vermieden werden.
der rechner soll ausschlieslich für office und entertainment genutzt werden. daher sollte das board alles nötige bieten. ebend auch für hdtv.