PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tool zum bestimmten Prozess schließen



thedot
20.06.2008, 14:20
Hallo Leute,

wir haben hier ein Programm was beim schließen oft nicht ganz komplett zu geht d.h. Programm ist zwar zu aber die .exe läuft dennoch im Hintergrund, gibts da Tools oder weiß vielleicht einer, ob man sowas einfach im batch schreiben kann, damit man dann mit einem Klick zB alle explorer.exe Prozesse beenden kann?

jochen1001
20.06.2008, 14:28
Task Manager ( Strg+Alt+entf) kannst du Prozesse beenden.

Aber explorer.exe kannst du net loswerden, den brauchst du für das system.

Wird sich immer wieder neu starten, egal was du machst!

.mojo
20.06.2008, 14:34
wird er nicht.

du kannst den explorer ohne weiteres beenden und dann bleibt er auch beendet.
Nur für bestimmte Dinge wird eben der explorer benötigt, und wird somit automatisch wieder gestartet.


TE: das geht mit dem Befehl "taskkill"



TASKKILL [/S System [/U Benutzername [/P [Kennwort]]]]
{ [/FI Filter] [/PID Prozesskennung | /IM Abbildname] } [/F] [/T]

Beschreibung:
Dieses Befehlszeilenprogramm dient zum Beenden von einem oder
mehrere Prozesse.
Prozesse können über die Prozesskennung oder den Abbildnamen beendet
werden.

Parameterliste:
/S System Remotesystem für die Verbindungsherstellung.

/U [Domäne\]Benutzer Bestimmt den Benutzerkontext, unter dem
der Befehl ausgeführt wird.

/P [Kennwort] Bestimmt das Kennwort für den Benutzerkontext.
Auslassung fordert zur Kennworteingabe auf.

/F Erzwingt das Beenden des Prozesses.


/FI Filter Zeigt einen Satz von Tasks an, der mit vom
Filter festgelegten Kriterien übereinstimmt.

/PID Prozesskennung Bestimmt die Prozesskennung des Prozesses,
der beendet werden muss.

/IM Abbildname Bestimmt den Abbildnamen des Prozesses,
der beendet werden soll. Durch "*"
werden alle Abbildnamen verwendet.

/T Strukturabbruch: Beendet den angegebenen
Prozess und dessen untergeordnete Prozesse.

/? Zeigt diese Hilfemeldung an.

Filter:
Filtername Gültige Operatoren Gültige Werte
----------- ------------------ -------------
STATUS eq, ne RUNNING | NOT RESPONDING
IMAGENAME eq, ne Beliebige gültige Zeichenfolge.
PID eq, ne, gt, lt, ge, le Prozesskennungswert
SESSION eq, ne, gt, lt, ge, le Sitzungsnummer
CPUTIME eq, ne, gt, lt, ge, le CPU-Zeit im Format:
hh:mm:ss.
hh - Stunden,
mm - Minuten, ss - Sekunden
MEMUSAGE eq, ne, gt, lt, ge, le Speicherverwendung (KB)
USERNAME eq, ne Benutzername im Format:
[Domäne]\Benutzername
MODULES eq, ne DLL-Name
SERVICES eq, ne Dienstname
WINDOWTITLE eq, ne Fenstertitel

HINWEIS: Der Platzhalter "*" für die Option /IM kann nur mit Filtern verwende
werden.

HINWEIS: Das Beenden von Remoteprozessen wird immer erzwungen,
unabhängig davon, ob die Option /F angegeben wird.

Beispiele:
TASKKILL /S System /F /IM notepad.exe /T
TASKKILL /PID 1230 /PID 1241 /PID 1253 /T
TASKKILL /F /IM notepad.exe /IM mspaint.exe
TASKKILL /F /FI "PID ge 1000" /FI "WINDOWTITLE ne unbenan*"
TASKLIST /F /FI "USERNAME ne NT-AUTORITÄT\SYSTEM" /IM notepad.exe
TASKKILL /S System /U Domäne\Benutzername /FI "USERNAME ne NT*" /IM *
TASKKILL /S System /U Benutzername /P Kennwort /FI "IMAGENAME eq note*"

taskkill /im taskmgr.exe
beendet zum beispiel den Taskmanager

claW.
20.06.2008, 14:40
wird er nicht.

du kannst den explorer ohne weiteres beenden und dann bleibt er auch beendet.
Nur für bestimmte Dinge wird eben der explorer benötigt, und wird somit automatisch wieder gestartet.

der explorer ist die shell vom windows, ohne ihn kannst du also überhaupt gar nichts machen. außerdem gibt es eine einstellung im windows, durch welche sich der explorer automatisch wieder neu startet, sobald er nicht mehr läuft.

.mojo
20.06.2008, 14:42
nun, dann hab ich ein anderes Windows.

mach mal den Taskmanager auf, beende den explorer und du siehst, du kanns noch wunderbar im Taskmanager arbeiten, neue Tasks aufrufen etc.

Diesen Post habe ich erstellt ohne laufenden Explorer.

andartis
20.06.2008, 14:49
Hab was gefunden, das ich auch ab zu schon benutzt habe. Stammt von der PC Welt. Hier noch der Link: http://www.pcwelt.de/index.cfm?pid=662&pk=132818&opv=1&dl=12694&vc=1&ty=1

claW.
20.06.2008, 15:00
setze mal folgenden schlüssel leer: (edit: ist nicht ernst gemeint!)

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon\shell

der explorer ist nicht nur der dateimanager, sondern mit diesem wird auch der window manager u.ä. geladen.

es gibt unter anderem noch viele weitere shells für windows. ein paar wären da geoshell (http://www.geoshell.com/), sharpeshell (http://www.sharpe-shell.org/news.php), emerge desktop (http://sourceforge.net/project/screenshots.php?group_id=114527), litestep (http://www.lsdev.org/doku.php), ... ich hab den schlüssel (siehe oben) grad mal in einer vm unter vista x64 gelöscht und komischerweise, sehe ich nur einen schwarzen bildschirm. weder eine taskleiste, noch ein fenster kann ich sehen, noch win + r zum ausführen-dialog funktioniert. ;)
mit dem explorer wird wie schon gesagt der window manager und alles schon mitgeladen. die alternativen shells bringen dort ihre eigenen mit.

.mojo
20.06.2008, 15:03
ja schön und gut, nur ändert das nichts an der Tatsache, dass man auch ohne laufende explorer.exe weiterarbeiten kann.

Hypocrisy
20.06.2008, 15:27
unlocker.

Damit kannste jeden Prozess ermorden.

saz.ONe
20.06.2008, 20:48
Hallo,

wenn man den explorer.exe mit dem Taskmanager tötet, dann kann man ihn wieder zum Leben erwecken indem man "Datei -> Neue Task (Ausführen)" öffnet und "explorer.exe" eingibt.

Bitteschööön

.mojo
21.06.2008, 03:22
äh ja. Danke für den Hinweis.:rolleyes