PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Radeon 9250 Treiber lassen sich nicht installieren - "Xserver: unable to detect"



JetStre4m
26.06.2008, 13:59
Hallo, ich habe gerade opensuse 11 runtergeladen. Installation hat wunderbar geklappt, Internet funktioniert auch aber wenn ich versuche den Grafikkartentreiber zu installieren bekomme ich folgende Fehlermeldung:

Detected configuration:
Architecture: i686 (32-bit)
which: no XFree86 in (/opt/kde3/bin:/home/xxx/bin:/usr/local/bin:/usr/bin:/sbin:/usr/sbin:/bin:/usr/bin/X11:/usr/X11R6/bin:/usr/games:/usr/lib/jvm/jre/bin:/usr/lib/mit/bin:/usr/lib/mit/sbin)
X Server: unable to detect
Removing temporary directory: fglrx-install

Ich hab eine Radeon 9250 von Ati\AMD. würde mich über eine(oder mehrere:p)schnelle antwort(en) freuen.
mfg,
txx

e-Laurin
26.06.2008, 14:05
Er findet den XServer nicht. So würde ich das jetzt deuten. Installiere mal das Paket "xserver-xorg". Hoffentlich heißt das bei Suse so ^^

sturme
26.06.2008, 14:06
Alles unterhalb von 9500 wird von ATI schon lange nicht mehr unterstützt via fglrx. ;)

Als Ersatz gibt es aber wunderbarerweise den perfekt laufenden Open Source radeon-Treiber den ich dir daher ans Herz legen möchte.

JetStre4m
26.06.2008, 14:14
@e-Laurin: Dass er den XServer nicht findet hab ich auch gemerkt:D. Die frage war halt was man dagegen tun kann... Jedenfalls hab ich jetzt alle pakete installiert die so ähnlich heißen(xserver-xorg gibts nicht). Hat nichts geholfen:(.

@sturme: Den Treiber hab ich aber direkt von der ati/amd webseite runtergeladen, da müsste das eigentlich doch auch funktionieren?!

sturme
26.06.2008, 14:19
Wenn du schon im Internet warst, dann wird wohl der xserver installiert sein. Es sei denn du warst mit dem Textbrowser unterwegs...

Dass du den Treiber von der AMD-Seite heruntergeladen hast ist schön, das ändert aber nichts daran dass er für deine Karte nicht funktioniert. Falls es dir nicht aufgefallen ist, ATI hat vor langer Zeit den Support sowohl unter Windows als auch Linux für diese Karten eingestellt. Wirf mal einen Blick auf die Supportliste: https://a248.e.akamai.net/f/674/9206/0/www2.ati.com/drivers/linux/catalyst_86_linux.html#173867

Abgesehen davon musst du als SuSE-User keine Treiber von irgendwelchen Herstellerseiten herunterladen, SuSE stellt diese selbst zur Verfügung über das Paketmanagement, und dort ist auch sichergestellt dass das Paket für deine Distribution angepasst funktioniert. Ich weiß nicht wie das Paket bei SuSE heißt, aber such doch einmal nach radeon oder xf86-video-ati.

EDIT: ACH, den alten fglrx-Treiber gibt es da auch noch. Das ist klar, dass der nicht mehr funktioniert, denn in der Zwischenzeit kamen eine Reihe neuer Linux-Kernels heraus und auch neue X.org-Versionen, und da fglrx closed-source ist, kann er für diese neuen Versionen nicht angepasst werden. Der letzte unterstützte Kernel war 2.6.17, das ist lange her... und die Installation schlägt fehl weil das Installationssetup sich mit der neuen X.org-Version nicht auskennt.

Ich weiß das deshalb so genau, weil ich mit meinem Notebook und dessen 9000M damals genau mit dieser Tatsache konfrontiert wurde. Nur dass darauf Gentoo läuft und ich nur da den Paketnamen für den radeon-Treiber kenne... übrigens ein Paradebeispiel für den Vorteil von Open Source.

limoni
26.06.2008, 18:53
Es gibt für openSUSE doch 1_Click Install:
http://opensuse-community.org/1-click-collection

Have a lot of fun...

gruss, limoni