PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kaufberatung 3D TV oder 3D Beamer?



TD_23
07.05.2011, 13:00
Hallo Leute,

da ich demnächst auch in das 3D Zeitalter einsteigen möchte, würde ich gern von euch paar Tipps und Ratschläge mir einholen, damit der Kauf keine Enttäuschung am Ende wird!
Mal kurz zu dem was ich vorhabe. Ich verfüge über eine 12 Quadratmeter Heimkinoraum, der komplett abgedunkelt werden kann. Ich habe zur Zeit einen Toshiba 55" LED LCD bei mir stehen und würde gern jetzt noch ein Stück größer gehn und halt in 3D! Jetzt ist die erste Frage soll ein wieder ein TV sein, wenn ja muss er mind. 60" groß sein und 3D können bzw. Plasma oder wieder LCD? Allerdings muss ich noch erwähnen das ich auch ab und zu mal darauf Spiele und eher kaum richtiges normales TV schaue, hab mich deshalb damals für LCD entschieden, was ich auch bis jetzt nicht bereut habe! Ich hab mich selber schonmal bissel erkundigt und hab im TV Bereich einen mir rausgesucht: Panasonic TX-P65VT20E! Beamer hab ich leider gar keine Ahnung was da gut ist und wie teuer es sein sollte bzw. was kostet so eine Leinwand? Die Entfernung von Wand eins zur Wand 2 wären ca. 4m, reicht das eigentlich aus? Können die TV`s bzw. Beamer auch das sogenannte "Side by Side" 3D Verfahren? So das solls erstmal gewesen sein, hoffe ihr könnt mir etwas helfen bei der Entscheidung Beamer oder TV! Beide Geräte müssen FullHD können!

MfG

Pukesh
07.05.2011, 13:04
Also wenn du auf shutter setzten willst nimm auf jedenfall den beamer, denn das beamer bild neigt dazu etwas zu hell zu sein und schlechtere schwarzwerte zu haben, die brille gleicht das wieder aus. Außerdem kannst du mit nem beamer grössere bilder erzeugen was auch nicht ganz unwichtig ist.

TD_23
07.05.2011, 13:10
Hmm, ok also Beamer! Jetzt ist noch die Frage welcher? Der Preis sollte 3000€ nicht übersteigen! Was kostet eine gute Leinwand? Die Wand die ich maximal anstrahlen könnte mist 1,3m Höhe x 2 m Länge = ca. 2,3 m Diagonale.

Qarrr³
07.05.2011, 13:11
Der 3d Effekt kommt bei einem Beamer aufgrund der Größe natürlich besser rüber, obwohl es wie bei den LCDs auch noch zu Ghosting kommt. Beamer sind auch deutlich teurer.

Wie viel Geld hast du denn zur Verfügung?

TD_23
07.05.2011, 13:15
Für den Beamer würde ich max. 3000 € ausgeben wollen und für die Leinwand hatte ich auch so ca. 500 € eingeplant!

racer320kmh
07.05.2011, 13:16
Bei einem guten FullHD-3D-Beamer wie z. B. dem JVC DLA-X3 kannst du mit ca. 3200 € rechnen + 3D-Emitter ca. 80 € + Brille, eine für ca. 180 € + zusätzliche Kosten für die Leinwand.

Qarrr³
07.05.2011, 13:19
Die Leinwand ist nicht so teuer, wenn man sie selbst baut. Rahmenleinwände taugen eh am meisten, da dort am wenigsten Faltenwurf auftritt und für die bekommt man auch recht günstig Stoff. Also mehr als 200€ müssen es nicht sein.

TD_23
07.05.2011, 13:21
Ok, hab schonmal von den Beamer von JVC gehört, scheint gut zu sein, aber was ist ein 3D-Emitter und wozu brauche ich den? Ich dachte einfach nur Beamer an HDMI anschließen und los gehts!

Cablechaos
07.05.2011, 13:24
Je nachdem, wie Deine Wand beschaffen ist, könntest Du auch mit einer Spezialfarbe arbeiten, die den gleichen Effekt wie eine Leinwand erzielt - sprich besonders gut reflektiert. Vorteil: Staubt nicht ein.... um Frauchen zu überzeugen. ;-)

racer320kmh
07.05.2011, 13:25
aber was ist ein 3D-Emitter und wozu brauche ich den?Der 3D-Emitter muss vor der Leinwand angebracht werden, denn dieser sendet das Signal zur Synchronisierung der 3D-Brillen mit dem projiziertem Bild des Beamers.

Pukesh
07.05.2011, 13:25
Der JVC benutzt polfilter technik, das heisst man braucht eine spezial beschichtete leinwand und die kostet viel geld.

TD_23
07.05.2011, 13:26
Ahja, ok! Ist der im Preis bei dem JVC mit dabei? Braucht man den auch für einen 3D TV?

Cablechaos
07.05.2011, 13:26
PS: Ansonsten macht ein Beamer aufgrund des größeren Bildes mehr Spaß. Aber das ist Geschmackssache.

Qarrr³
07.05.2011, 13:30
Der JVC benutzt polfilter technik, das heisst man braucht eine spezial beschichtete leinwand und die kostet viel geld.

Ist Shuttertechnik, wie bei allen günstigen 3d Beamern. Du brauchst also keine Silberleinwand, allerdings sind die Brillen leider wirklich seperat zu erwerben.

Kannst ja mal hier ein wenig lesen. http://www.cine4home.de/

TD_23
07.05.2011, 13:32
Wenn ich das alles höre, ist doch nicht so ohne mit dem Beamern! Da bekomm ich bei einen TV manchmal gleich 2 Brillen dazu! Was sagt ihr zu dem Panasonic?

racer320kmh
07.05.2011, 13:34
Nein, leider ist der 3D-Emitter, sowie die 3D-Brillen nicht dabei; Kosten siehe mein Beitrag #6.
Dieser Beamer benötigt auch keine Spezialleinwand, da er die Shuttertechnik benutzt, also abwechselnd ein Bild für das linke oder rechte Auge projiziert.

Pukesh
07.05.2011, 13:37
@Qarrr³
Stimmt hast recht, sorry :D

TD_23
07.05.2011, 13:59
Danke erstmal für die zahlreichen Antworten! Ich geh jetzt erstmal raus beim dem schönen Wetter! Ich melde mich später nochmal.

Tschau

Phantom2k
07.05.2011, 14:40
Nimm einfach den Acer H5360BD Beamer (700 euro), da bekommste aktuell das beste 3D Bild.

Bei den teuren (>3000 euro) JVC X3 geräten haste vorallem im 3D bereich enorme nachteile: ghosting, dunkeles bild, flimmern (da nur 96hz bzw 48hz pro auge).

Beim Acer gibts absolut kein 3d ghosting, releativ helles 3d Bild mit 120hz (60hz pro auge), da brauchste auch keinen 3D-Emitter! Natürlich hat das gerät auch seine schwächen, wie zb der RBE (regenbogeneffekt), daher unbedingt vorher probe schauen (2D Filme).

TD_23
08.05.2011, 00:39
Jo, der ist ganz gut, aber er kann ja nicht Full HD, oder sieht man da eh kaum einen Unterschied? Gruß

Phantom2k
08.05.2011, 00:55
FullHD ist im Filmbereich eher zu vernachlässigen, warscheinlich würden in einem blindtest (1080p vs 720p bei DLP geräten) ca 98% aller befragten nur raten. Bei LCD Beamern würde ich aber auch von 720p abraten, aber bei DLP technik ist 720p völlig ausreichend.

Im übrigen ist flimmern und vorallem das störende ghosting (das den 3d effekt zerstört) weitaus wichtiger einzustufen als die auflösung.

Ich will den JVC keinesfalls schlecht machen, im 2D beamer bereich bringt der warscheinlich das im moment beste Bild.

Am besten man kauft sich den JVC für 2D und den Acer für 3D, so hat man das optimum ^^

TD_23
09.05.2011, 17:20
Ok, nehmen wir mal an ich kaufe mir den Acer. Was kostet eine gute Leinwand und worauf soll ich achten? Was kostet eine Lampe für den Acer? Kann der Beamer auch 2D Filme in 3D umwandeln wie z.B. der Samsung PS64D8090FSXZG?

MfG

Phantom2k
09.05.2011, 17:30
Also eine rahmenleinwand bekommste schon ab 80 bis 150 euro. Rollo oder gar motorleinwände kosten mehr.

Eine ersatzlampe für den acer kostet nur ca 140 euro.

Echtzeit 2D zu 3D umwandlung kann der acer nicht, aber ich rate eh davon ab, da diese echtzeitumwandlung immer grausam schlecht ist, dann besser in 2D schauen. Selbst 2Dzu3D umwandlungen die per hand aufwändig vorgenommen wurden (zb: kampf der titanen) sind immernoch sehr sehr schlecht.

TD_23
09.05.2011, 17:42
Alles klar, jetzt ist noch die Frage ob ich lieber noch bissel warten sollte bis ein FullHD 3D Beamer kommt und bezahlbar ist oder jetzt zuschlage und 3D erlebe!
Man liest immer wieder das der Acer einen Regenbogeneffekt haben soll. Ist das wirklich der Fall und ist es so schlimm bzw. was genau sieht man da bei dem Effekt?
Reichen 4m Abstand aus um einen Diagonale von ca. 2,4 Metern zu erzeugen?
Fragen über Fragen, ich weis ;-)

Phantom2k
09.05.2011, 17:59
Den regenbogeneffekt haben alle 1chip DLP Beamer (die 3chip dlp beamer sind leider noch unbezahlbar).

Der effekt entsteht durch das farbrad (das die farben "hintereinander" auf die leinwand wirft um ein bild darzustellen). Bei hellen bildszenen sieht man den störenden effekt eigentlich nie, sondern nur bei dunklen szenen (zb horrorfilme). Man kann den RBE auch etwas verringern indem man den kontrast runterregelt (das empfehle ich sowieso im 2D modus, da das bild dort eh zu hell strahlt ^^). Da das Bild im 3D modus deutlich dunkler ist, ist dort auch der RBE kaum noch sichtbar.

Wie der rbe genau aussieht ist schwer zu beschreiben, da dieser immernur bruchteile einer sekunde sichtbar ist. Man sieht meist bei hellen bildflächen (bei schwarzen hintergrund) ein sehr kurzes blitzen in verschiedenen farben.

Wenn man den kopf bzw die augen hin und her bewegt sieht man den rbe eher als wenn man normal schaut.