Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Redakteur
    Redakteur
    Dabei seit
    Jan 2004
    Beiträge
    4.106

    Post Industrie rechnet mit hohen Preisen für Festplatten

    Die taiwanische Branchenzeitung DigiTimes meldete heute Morgen, dass das Produktionsvolumen der weltweiten Festplattenproduktion im ersten Quartal wieder 140 bis 145 Millionen Einheiten betragen wird, was etwa 80 Prozent der Kapazitäten im dritten Quartal 2011, vor der Flut in Thailand, entspricht.

    Zur News: Industrie rechnet mit hohen Preisen für Festplatten

  2. #2
    Commander
    Dabei seit
    Okt 2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.379

    AW: Industrie rechnet mit hohen Preisen für Festplatten

    Ich warte die ganze Zeit, dass die Preise wieder sinken und ich mir mal ein neues Datengrab zulegen kann. Echt fies, wenn die Preise jetzt auf dem Niveau bleiben...
    CPU: Intel 2500K @4,4Ghz || Kühler: Thermalright HR-02 Macho || Mainboard: MSI Z77A-GD65 || RAM: 8GB DDR3-1333
    Graka: XFX 7970 Ghz Edition @EKL Peter 2x 140mm || SSD: Samsung 840 Evo 250GB || NT: Seasonic 520W Fanless Platinum

    Notebook: Macbook Pro Retina 15" || i7-3615QM Quadcore 2,3Ghz || 8GB Ram || 256GB SSD || Mid 2012
    Smartphone: Google Nexus 5 32GB - Rom: Carbon Nightlies (4.4.4) + ElementalX Kernel
    Internet: Primacom 150Mbit / 8Mbit || Speedtest.net || WLAN: FritzBox 7490

  3. #3
    Commander
    Dabei seit
    Aug 2008
    Beiträge
    2.692

    AW: Industrie rechnet mit hohen Preisen für Festplatten

    Bei 30% wären wir ja dann wieder knapp bei 70 Euro/TB.

    Das wäre zu verkraften.
    Mein B-Movie Blog:
    Am Rand des Wahnsinns
    **Vorsicht! Bitterböse Satire! Zutritt auf eigene Gefahr!**

  4. #4
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Feb 2012
    Beiträge
    113

    AW: Industrie rechnet mit hohen Preisen für Festplatten

    So jetzt muss bei den SSDs nur noch ein wenig der Preis runter und es gibt keinen Grund mehr HDDs zu kaufen!

  5. #5
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Dez 2005
    Beiträge
    13.293

    AW: Industrie rechnet mit hohen Preisen für Festplatten

    Zitat Zitat von Seth666 Beitrag anzeigen
    Bei 30% wären wir ja dann wieder knapp bei 70 Euro/TB.

    Das wäre zu verkraften.
    Eher bei 71,50/2 TB

    Meine alten SAmsungs haben 55 € für 2 TB gekostet also wären 30% mehr 71,50 € was imho wie du schon sagtest zu verkraften ist. spätestens in einem Jahr werden die Teile billiger werden.

    Und an alle Schreier von wegen Preistreiberei etc. Einfach mal 2+2 addieren klar hat die Versicherung die ganzen Maschinen wieder bezhalt aber euch sollte klar sein das die Preise für die Hersteller dadruch natürlich steigen....

  6. #6
    Banned
    Dabei seit
    Okt 2009
    Ort
    Auf Tiroler Alm bei Ezekiel 25/17 gut aufgehoben.
    Beiträge
    2.143

    AW: Industrie rechnet mit hohen Preisen für Festplatten

    Zitat Zitat von Cool Master Beitrag anzeigen
    Und an alle Schreier von wegen Preistreiberei etc. Einfach mal 2+2 addieren klar hat die Versicherung die ganzen Maschinen wieder bezhalt aber euch sollte klar sein das die Preise für die Hersteller dadruch natürlich steigen....
    DAS musst du mir jetzt aber erklären.

  7. #7
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jul 2010
    Beiträge
    993

    AW: Industrie rechnet mit hohen Preisen für Festplatten

    Zitat Zitat von Seth666 Beitrag anzeigen
    Bei 30% wären wir ja dann wieder knapp bei 70 Euro/TB.

    Das wäre zu verkraften.
    Oder 80€ für 2TB.

    Hoffe mal, dass ich dann für 100€ 3 TB kriege... Möchte 4*3TB kaufen. aber bei den preisen im moment einfach unmöglich.

  8. #8
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Mai 2004
    Beiträge
    97

    AW: Industrie rechnet mit hohen Preisen für Festplatten

    Ich hoffe ja das die so eine News nur raushauen um die Leute dazu zu nötigen jetzt ihre überteuerten Festplatten zu kaufen weil sie ganz genau wissen das die Platten zum Jahresende doch wieder billiger werden.

    Noch teuer als jetzt wäre einfach nur ein Witz

  9. #9
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jan 2011
    Beiträge
    1.159

    AW: Industrie rechnet mit hohen Preisen für Festplatten

    Das mit den höheren Kosten kann man jetzt glauben oder auch nicht ...
    Bei einer derart immensen Preissteigerung würde ich eher zu "Preistreiberei" tendieren, als zu simplen "erhöhten Materialkosten".
    MB: MSI P55-CD53 || CPU: Core i5-750
    Grafik: MSI GTX 660Ti - TF IV || RAM: OCZ Platinum 4GB 1333Mhz 9-9-9-27 || NT: Corsair 550 VX
    HDD: WD Caviar Blue 1000GB + WD Caviar Green 640GB + WD Caviar Blue 500 GB (System) + 180GB Intel 330 Series SSD (System)

  10. #10
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2007
    Beiträge
    1.567

    AW: Industrie rechnet mit hohen Preisen für Festplatten

    Zitat Zitat von Cheetah1337 Beitrag anzeigen
    Das mit den höheren Kosten kann man jetzt glauben oder auch nicht ...
    Bei einer derart immensen Preissteigerung würde ich eher zu "Preistreiberei" tendieren, als zu simplen "erhöhten Materialkosten".
    Ich denke mal, dass sich die Preise am Ende des Jahres auf einem normalen Niveau eingefunden haben werden. Die Hersteller haben letztes Jahr relativ unter den extrem niedrigen Preisen gelitten...
    ò_Ó

  11. #11
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Aug 2008
    Beiträge
    5.384

    AW: Industrie rechnet mit hohen Preisen für Festplatten

    Wohl eher Monopol bzw. Marktabsprachen ... werden wird ja bis in spätestens 10 Jahren wissen, wenn so etwas dann an die Öffentlichkeit gelangt.
    Dass es so enorme Preissteigerungen nimmt denen noch niemand ab ...
    War wie nach der Flut als plötzlich die Preise sich verdoppelt/verdreifacht haben. War eigentlich nur ein Hersteller betroffen und die Lager waren voll. Kann man nicht mal mit Angebot und Nachfrage begründen, da sich keins von beidem Großartig verändert hat.

  12. #12
    Captain
    Dabei seit
    Aug 2009
    Beiträge
    3.198

    AW: Industrie rechnet mit hohen Preisen für Festplatten

    Zitat Zitat von Cheetah1337 Beitrag anzeigen
    Das mit den höheren Kosten kann man jetzt glauben oder auch nicht ...
    Bei einer derart immensen Preissteigerung würde ich eher zu "Preistreiberei" tendieren, als zu simplen "erhöhten Materialkosten".
    Sehe ich auch so. Vor der Flut gab es mal einen Artikel, wie die Materialkosten bei HDDs sind. Darin stand sinngemäß, dass die grundkosten für Motor, Gehäuse und co den Großteil ausmachen und die Kosten für 1 oder 2TB nahezu gleich sind.

    Wenn ich mir jetzt die Unterscheide bei den Preisen zwischen 1 und 2 TB ansehe, dann sieht das sehr nach Preistreiberei aus.

  13. #13
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mär 2007
    Beiträge
    1.286

    AW: Industrie rechnet mit hohen Preisen für Festplatten

    Mal ganz ehrlich, Festplatten waren vor der "Flut" echt Sau billig.

    Denke die Hersteller haben nun gesehen dass der Kunde auch bei doppelten/ dreifachen Preisen noch fleißig kauft.
    Und nun eben sehr Ungern zurück zu den alten Preisen wollen.
    Mein Schrottbock : nicht Klicken

  14. #14
    Captain
    Dabei seit
    Aug 2009
    Beiträge
    3.198

    AW: Industrie rechnet mit hohen Preisen für Festplatten

    Zitat Zitat von Eller Beitrag anzeigen
    Mal ganz ehrlich, Festplatten waren vor der "Flut" echt Sau billig.

    Denke die Hersteller haben nun gesehen dass der Kunde auch bei doppelten/ dreifachen Preisen noch fleißig kauft.
    Und nun eben sehr Ungern zurück zu den alten Preisen wollen.
    Ich kaufe mir keien HDDs, weil die billig sind, sondern weil ich welche BRAUCHE.

  15. #15
    Commodore
    Dabei seit
    Feb 2003
    Beiträge
    4.220

    AW: Industrie rechnet mit hohen Preisen für Festplatten

    Gut das ich mir im Oktober 2011 eine Seagate Barracuda 5900.3 mit 2000 GB für etwa 67 Euro gekauft hatte,
    jetzt warte ich ehr auf sinkene Preise bei den guten SSD 120 GB für 100 bis 120 Euro wären akzeptabel.

    frankkl
    Geändert von frankkl (24.02.2012 um 10:48 Uhr)
    Intel Core i3 3220 , Noctua NH-U12P SE2 , Asus P8 H77-V LE , 2x 4096 MB Corsair Vengeance LP , ASUS GeForce GT 430 - 1024 MB , Crucial M500 240 GB , Seagate Barracuda 5900.3 2000 GB , LG DVD-Brenner , Creative Sound Blaster Audigy SE , Chieftec SH-01 , bequiet! StraightPower E9 400W , Windows 7 PRO , Samsung SyncMaster 226BW

  16. #16
    Captain
    Dabei seit
    Aug 2009
    Beiträge
    3.198

    AW: Industrie rechnet mit hohen Preisen für Festplatten

    Ich hab (wegen den krassen Preisen) bei 1,5TB WD caviar greens zugeschlagen. Die gabs im November für 49€ im Saturn. Davon liegen hier noch welche ungenutzt rum, aber das kann ja auf Sicht keien Lösung sein.

    Die Übernahmen der letzten Tage machen es auch nicht leichter.

    Ich hoffe, dass die Hersteller nach und nach mehr auf den Markt werfen (weil sie wegen der hohen Preise schön verdienen und noch mehr wollen) und dass es dadurch billiger wird.

  17. #17
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Jun 2011
    Beiträge
    17.312

    AW: Industrie rechnet mit hohen Preisen für Festplatten

    Zitat Zitat von timo82 Beitrag anzeigen
    Ich kaufe mir keien HDDs, weil die billig sind, sondern weil ich welche BRAUCHE.
    Zitat Zitat von timo82 Beitrag anzeigen
    Ich hab (wegen den krassen Preisen) bei 1,5TB WD caviar greens zugeschlagen. Die gabs im November für 49€ im Saturn. Davon liegen hier noch welche ungenutzt rum, aber das kann ja auf Sicht keien Lösung sein.


    Die Preise waren vor der *Flut* wahrscheinlich auch zu sehr im Keller. Da stand ja Produkt und Preis in keinem Verhältnis mehr zu einander.

    Abwarten, was die nächsten Monate zeigen werden.

    Grüße,

    Blubbs

  18. #18
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Feb 2010
    Beiträge
    1.425

    monopoly läst grüßen!

    das war doch nur logisch das die hersteller die preise hoch halten werden. etwas besseres als die flut konnte ihnen doch gar nicht passieren. mmn. war eine erhöhung der preise aufgrund der verknappung und der kosten zur wiederherstellung der produktionshallen nötig, jedoch eine weiter hoch bleibende preiskurve ist zumindest in diesem umfang nicht zu rechtfertigen.

    das ist wie ich finde der beste zeitpunkt für ssd hersteller und die hersteller der bluray, die lücke €><GB im vergleich zu den hdd`s massiv zu verkleinern. mehr konkurenz würde die preise wieder drücken, was auch bitter notwendig ist aufgrund der offensichtlichen monopolisierung und des scheinbaren schulterschlusses der hdd industrie.
    system can be found here -> http://pastebin.com/raw.php?i=bN60WENQ

  19. #19
    Admiral
    Dabei seit
    Aug 2004
    Beiträge
    7.388

    AW: Industrie rechnet mit hohen Preisen für Festplatten

    War auch zu erwarten, dass nicht gleich wieder Tiefstpreise anliegen. An Festplatten verdienen die Hersteller so schon fast nichts und jetzt hatten sie durch die Flut zusätzliche Kosten. Verständlich, dass die Hersteller jetzt den Teufel tun die Preise gleich wieder zu senken. Es wird seine Zeit dauern, bis sie sich wieder gegenseitig auf das vorherige Niveau unterboten haben.
    Kreava | Lüfter vs Kühler | Silence is golden

    Now it's been 10,000 years, man has cried a billion tears - Zager and Evans "In The Year 2525"

  20. #20
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Jul 2011
    Beiträge
    99

    AW: Industrie rechnet mit hohen Preisen für Festplatten

    Meiner Meinung nach einfach nur Geldmacherei und Ausnutzung der Naturkatastrophe.
    Die Festplatten könnten mit Sicherheit ohne Probleme zu besseren Preisen angeboten werden und nicht zu 60% mehr wie vor der Katastrophe.

    Vor zwei Wochen habe ich noch bei einem Shop mit Glück zwei HD204UI 2TB für 70€ das Stück erhalten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •