1. #21
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jun 2009
    Beiträge
    944

    AW: Google testet Augmented-Reality-Brillen

    Das Ding braucht mit großer Wahrscheinlichkeit Internet und GPS. Mehr sollte man dazu nicht sagen brauchen.

    Aber eine kurze Realitätsanalyse des Videos:
    Nach dem Aufwachen auf dem Sofa erst mal die Brille auf. Dann entweder ungeduscht aus dem Haus, oder die Brille ist wasserdicht oder er nimmt sie dafür ab. Fürs Wetter brauche ich, wenn ich rausgucke, keine Brille. Sieht es nach Regen aus oder nicht? Winter oder Sommer? Danach Kleidung wählen. Alles, was den Menschen vom Tier unterscheidet (gelerntes Wissen und Informationen zusammenwerfen und verarbeiten, um einen Schluss daraus zu ziehen), wird unnötig gemacht...

    U-Bahn? Gibts hier nicht! Bus wäre die erste echte Anwendung.

    Wenn ich gehe, kenne ich den Weg besser als Google. Die Straßenkarten sind nicht annähernd so gut, wie Openstreetmap und da fehl(t)en in der Umgebung noch Schleichwege.

    Dann ein paar Hunde, damit es wie ein cooler, netter Tag aussieht. Genauso kann man irgendwelchen weniger angenehmen Zeitgenossen, ob Tier oder Mensch, über den Weg laufen.

    Da man ja (k)ein Date mit "Jess tonight" hat, kauft man eben noch spontan Karten. Bezahlen kann man ja, weil Google die Kreditkarteninfos hat.

    Die Bedienung im Laden kann einem, wenn die Informationen, die normalerweise gegeben sind, nicht reichen, auch sagen, wo die Musikabteilung ist. Und kann einem dann vllt. noch Tips geben. Aber was bedeuten heute echte Kontakte schon. Davon abgesehen, dass in jedem Kaff Deutschlands natürlich dann alle Läden mit Abteilungen eingespeist sind und gepflegt werden... Wer zahlt das eigentlich?

    Wenn man weiß, dass ein Bekannter in 400 Fuß Entfernung ist, läuft man ihm automatisch über den Weg. Er kann ja nicht im Auto sitzen oder in die andere Richtung gehen. Oder bis zu Bezahlen schon am Laden vorbei sein.

    Ganz böser Fail: Kamera in dem Ding. Dann werden alle großen Unternehmen es den Mitarbeitern _verbieten_ diese Brillen zu tragen, weil die Gefahr, dass Google ne Backdoor hat und einfach Blaupausen oder Geschäftsinformationen abfischt oder ein Hacker diese findet, für jedes große Industrieunternehmen als zu groß eingestuft wird. (Bei Porsche ist schon Facebook am Arbeitsrechner verboten.)

    Am Ende hat er 2, vllt. 3 mal die Brille wirklich gebraucht auf den ganzen Tag. Und ein Glück, dass das Video nicht 12 Stunden geht. Sonst würde die Einsatzzeit sich auf 15 Minuten beschränken und die Coolness und Magie wäre weg.
    Neben Ukulelebuch hat er anscheinend noch ne Ukulele gekauft und das Buch gelernt (braucht er in dem Moment die Brille?), zeigt per Video der Freundin nen Ausblick, den man auch persönlich genießen könnte und lässt die überstürzt gekauften Karten für das Livekonzert verfallen. Warum sie ihn nicht ins Kino gehen ließen ist auch klar: Mit dem Ding kann man alles mitfilmen.


    Fazit: Lifestyle-Bullshit, der dermaßen viele Probleme aufwirft, dass zu überlegen bleibt, ob die Vorteile die Nachteile aufwiegen.
    Geändert von Fortatus (04.04.2012 um 20:41 Uhr)

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #22
    Ensign
    Dabei seit
    Okt 2005
    Beiträge
    181

    AW: Google testet Augmented-Reality-Brillen

    Augmented Reality Kontaktlinsen wären der nächste Schritt. Auf jeden Fall supercool und interessant. Ich finde das Augmented Reality sowieso sehr nützlich sein kann.

  4. #23
    Traube
    Gast

    AW: Google testet Augmented-Reality-Brillen

    Lifestyle-Bullshit? Alter, wenns das Ding zu kaufen gibt und Google derjenige ist, der es verkauft, dann werden die Aktien von Google in schwindelerregende Höhen steigen.

    Man stelle sich vor: Eine Quad-Core-Brille.. ARRR

  5. #24
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2009
    Beiträge
    837

    AW: Google testet Augmented-Reality-Brillen

    also finde ich eine nette Sache... gerade auch für Behinderte Menschen (wie mich) eine gute Entwicklung. Statt ein Smartphone eine Brille auf... gut.. man muss halt mit der Brille Reden... aber sowas ist mir lieber als das ich in den Armen (keine Finger) immer da sSmartphone halten muss auf die Gefahr hin das es runterfallen könnte...
    Daher begrüße ich solche Entwicklung sehr und hoffe das es in Absehbarer Zeit Beta Status erreicht und für jederman auch zugänglich gemacht wird.

    Daumen hoch von mir
    von Milchwagen: Du kannst natürlich auch eine Fermi nehmen, dann sparst dir die Heizkosten und im Sommer kannst du chemische Experimente mit schmelzendem Metall machen!
    Amd System bestehend aus:
    FX8320@3592 MHZ @ Stock Kühler/ 8GB DDR3 Ram der Marke TeamGroup/ PowerColor HD7950@stock/ Samsung 830@128GB/ 2x WD Festplatten

  6. #25
    Commodore
    Dabei seit
    Mär 2004
    Beiträge
    5.094

    AW: Google testet Augmented-Reality-Brillen

    Das Video gefällt mir sehr gut, interessante Funktionen ich hoffe die dinger sehen nicht so aus wie auf den Bildern das sieht etwas komisch aus.
    neu Nov.2013 AMD FX-8350 Vishera (HK 3.0 LT-Plexi) ASUS Corsshair V Formula, Patriot DDR3 2133 16384MB, Samsung 830,OCZ Vertex2, 2xAMD Radeon R9 290 OC Enermax Revolution 87+ 850W Mo-Ra2 +Dualbay+Liang DDC
    sysprofile

  7. #26
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    465

    AW: Google testet Augmented-Reality-Brillen

    Gläserne Nutzer 2.0
    PC i5-2500K|Geforce 680|8GB Ram|Intel X25-M|Gigabyte GA-P67A-UD3P-B3|Antec P187|Enermax Modu 87+
    Samsung 550P7C i7-3610QM|Geforce 650M|8GB Ram|Intel 510
    Samsung Galaxy Tab 10.1

  8. #27
    Traube
    Gast

    AW: Google testet Augmented-Reality-Brillen

    Wenn man dann mit der Brille redet oder "touch"-Eingaben in die Luft macht, die dann von der Kamera erfasst werden, durchführt, dann halten einen manche Leute vielleicht für verrückt

    Und DAS würde es umso interessanter machen

  9. #28
    Commander
    Dabei seit
    Nov 2008
    Beiträge
    2.492

    AW: Google testet Augmented-Reality-Brillen

    Bis das mal so funktioniert wird es noch ne lange Zeit dauern. Auch die Unfallrate im Straßenverkehr könnte oder wird dadurch wahrscheinlich steigen. An sich aber ein nettes Gimnick :-)
    q6600 4x3GHz, 8GB Ram DDR2 mit 800mhz, EP35DS3-r Mainboard
    128GB Samsung 830 SSD, 500gb SATAIII HDD, 22 Zoll Monitor mit HDMI, HD7850 2GB GDDR5, Windows8.1 Pro 64Bit
    Macbook 2009 mit Sandisk G25 128GB SSD
    besucht:
    http://www.youtube.com/ch1990ris subscribe

  10. #29
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jun 2009
    Beiträge
    944

    AW: Google testet Augmented-Reality-Brillen

    Lifestyle-Bullshit? Alter, wenns das Ding zu kaufen gibt und Google derjenige ist, der es verkauft, dann werden die Aktien von Google in schwindelerregende Höhen steigen.
    Widerspricht sich das irgendwie? Wie oft verdienen Leute durch den Verkauf von überflüssigem Tand eine goldene Nase? Homeshopping Europe? QVC? Dubiose Psychodamen, die im Fernsehen Karten legen?

    Wenig Leistung, aber Geld damit verdienen...

  11. #30
    Ensign
    Dabei seit
    Apr 2008
    Beiträge
    210

    AW: Google testet Augmented-Reality-Brillen

    Zitat Zitat von Fortatus Beitrag anzeigen


    Fazit: Lifestyle-Bullshit, der dermaßen viele Probleme aufwirft, dass zu überlegen bleibt, ob die Vorteile die Nachteile aufwiegen.
    spielverderber :P

    all die punkte die du ansprichst sind doch auch mit nem smartphone längst gegeben.
    es stellt doch letztendlich nur eine technische vereinfachung dar und zeigt das technisch machbare auf. als grundstein für weitere entwicklungen
    Intel Core i5 2500K @ 4,2 GHz 12h primestable (1,264 vcore) | Scythe Mugen 2 Rev. B | Enermax PRO82+ 625W | MSI P67A-GD65 (B3) P67 Sockel | Gigabyte GTX 580 1536MB GDDR5 WINDFORCE | G.Skill 8GB KIT RipJaws PC3-10667 DDR3-1333 CL9 RL | Corsair SSD Force F120 120GB | WD Caviar Green 2000GB SATAII | X-Fi Titanium

  12. #31
    Lieutenant
    Dabei seit
    Dez 2008
    Beiträge
    714

    AW: Google testet Augmented-Reality-Brillen

    @Fortatus Lifestyle-Bullshit war auf ein Vorpost bezogen.

  13. #32
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mär 2010
    Ort
    BY
    Beiträge
    543

    AW: Google testet Augmented-Reality-Brillen

    Wie läuft das mit nem Bluescreen beim Autofahren?

    Also im Kfz Bereich gefällt mir das normale Head Up Display besser, aber für manche Arbeit bestimmt nicht schlecht (damit meine ich nicht in Foren trollen oder FB )
    Home Pc: Intel I7 4770K // Nvidia GTX 570 // 8GB Mushkin DDR3 // 128GB Crucial M5 SSD
    Dell UltraSharp U2311H // CPU + GPU @ Wakü [Bitfenix Prodigy]

    Car Pc: Intel D510MO // 2GB Mushkin DDR2 // 32 GB OCZ Onyx // 320 GB HDD // Audigy 2 ZS // 8,4" Touchscreen
    Mobile: Google Nexus 5 32GB
    3D Drucker:
    Mendel Prusa i2 @ Gen7 V1.5 Electronics + (In Arbeit) Kossel

  14. #33
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jan 2008
    Beiträge
    315

    AW: Google testet Augmented-Reality-Brillen

    In Zukunft ist man das "was Google & Co aus einem machen", heute sind es die Eltern und die Lehrer.

    Wieviel % unserer Gesellschaft haben denn schon -Wissen- abgesehn von Wikipedia und der ersten Seite der Googlergebnisse.

    Es ist was man draus macht und ich finde die Entwicklung bis jetzt schon sehr begrüßenswert - ich freu mich auf die Zukunft.

    Wie würde es denn nerven wenn man z.B. etwas über Absolutismus wissen möchte extra in ne Bibliothek rennen zu müssen?!
    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris...

  15. #34
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jun 2009
    Beiträge
    944

    AW: Google testet Augmented-Reality-Brillen

    @fL1pp1: Falsch, ich habe bei meinem Smartphone immer das Internet aus und GPS wird _nur_ angemacht, wenn ich Navi brauche. Ansonsten merke ich mir Termine im Kopf und rede mit Leuten persönlich. Vllt. will ich bei einem Date nicht, dass jemand nachguckt: "Blabla is 600 feets away. Da gehts lang" und plötzlich werde ich gestört.

    Und dieses Informationen einblenden führt, was ich nicht ganz so betont habe, zu dem Phänomen, das Marc53844 ansprach: http://www.computerbase.de/forum/sho...0&postcount=20

    Naja, ich bin raus. Dieses Mal sind es nicht die Kommentare, sondern das Produkt, was mich kaputt macht...

  16. #35
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jun 2010
    Beiträge
    613

    AW: Google testet Augmented-Reality-Brillen

    Zitat Zitat von patrik.bateman Beitrag anzeigen
    Wie würde es denn nerven wenn man z.B. etwas über Absolutismus wissen möchte extra in ne Bibliothek rennen zu müssen?!
    Dafür würdest du das sicherlich so schnell nicht mehr vergessen. Heutzutage googelt man dann einfach, fühlt sich schlauer und vergisst dann alles schnell wieder. Man kann ja beim nächsten mal wieder googeln. Dank Smartphone auch beim kacken...

    Ich halte von dem Teil nichts. Vielleicht sollten die Leute mal eher wieder miteinander reden, statt sich mit ner Brille zu unterhalten.

  17. #36
    Commander
    Dabei seit
    Apr 2006
    Beiträge
    2.729

    AW: Google testet Augmented-Reality-Brillen

    Das mit den Unfallraten im Straßenverkehr wird relativ einfach zu beheben sein.
    Heute gibt es ja schon automatisches Bremsen in der Stadt, bis die Brille rauskommt wird fast jedes auto einen richtigen Autopiloten haben. Eventuell kann dir Brille im Straßenverkehr auch den Benutzer warnen.

    Das Design gefällt mir eher nicht, dann doch lieber eine richtige Brille nehmen, so siehts ein bisschen dämlich aus. Außerdem glaube ich nicht das die Brille selbst alles kann, man wird ein Smartphone dabei haben und per WLAN oder Wirles USB wird das ganze dann auf die Brille übertragen. Display beim Handy spart man dann und die Akku Zeit sollte auch hoch sein.
    AMD AM2 X2 4600+ EE; AM2 MSI K9A Platinum; ATI X1950pro 256MB Catalyst 8.4
    Ram: 2048MB DDR2-800 OS: Windows XP SP3
    Netzteil: PFC 430W; TvKarte: Terratec Cinergy S2 HD PCI DVB-S2;
    Gampad: Cordless Rumblepad 2; Monitor: LG L246WH-BN 24" || TV: LG 32" 32LG3000
    Ipad 4 und PS3 Slim


  18. #37
    Commodore
    Dabei seit
    Jun 2008
    Ort
    D:\Ba-Wü\Leo
    Beiträge
    4.136

    AW: Google testet Augmented-Reality-Brillen

    Irgendwie total obergeil und irgendwie auch so richtig beängstigend

  19. #38
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Sep 2008
    Beiträge
    488

    AW: Google testet Augmented-Reality-Brillen

    Mh.... Der Abspann erinnert mich irgendwie dezent an die Werbung von ein Produkt mit einem angebissenen Apfel drauf.

    Ob es da wohl bald klagen hagelt ?
    System: Core I7 3770K | Asrock Fatal1ty Z77 Professional | 16GB Corsair XMS3 DDR3-1600 | Crucial 128Gb SSD | EVGA GTX 680

  20. #39
    Lieutenant
    Dabei seit
    Okt 2009
    Beiträge
    890

    AW: Google testet Augmented-Reality-Brillen

    Zitat Zitat von Marcel55 Beitrag anzeigen
    Ich stelle es mir nur Merkwürdig vor, wenn man durch die Stadt rennt und scheinbar selbstgespräche führt. Die Spracherkennung wird bei lauten Umgebungen mit sicherheit auch ein Kinderspiel.
    Ist doch heute schon so mit den Bluetoothheadsets bzw. in die Kopfhörer integrierten Mics beim iPhone. Machen doch mehr Leute so als man denkt... ich finds zwar auch merkwürdig aber ist ja heute schon gängige Praxis.


    Zum Thema Brille: Manche ziehen sich Brillen heute schon als ausschließlich modisches Accessoire auf. Wieso dann nicht so eine? Natürlich brauchts die Variabilität dass ich sie auch nur im Auto aufsetzen kann wenn ich will, aber sie für den 08/15 Kunden als ständigen Begleiter auf der Nase zu verkaufen halte ich für sehr gut möglich.
    Go ahead, make my day.

  21. #40
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jan 2011
    Beiträge
    1.808

    AW: Google testet Augmented-Reality-Brillen

    Wäre eine nette Spielerrei, die sicher seinen Zweck erfüllen würde. Sieht zwar nicht cool aus, aber das Aussehen kann man dann ja sowieso abändern. Wäre echt nicht schlecht
    CPU: Intel Core i7 4770k // CPU-Kühler: Antec H2O 620 with Noiseblocker BlackSilent Pro
    Mainboard: AsRock Z87 Extreme 6 // Arbeitsspeicher: Corsair Vengeance 1600 Mhz 16GB
    SSD: Samsung 840 Pro 256GB // HDDs: Seagate Barracuda 1TB + Samsung F3 500GB
    Grafikkarte: MSI R9 290X Gaming 4G // Netzteil: Be Quiet E9 480 CM
    Case: Fractal Define R4 PCGH-Edition

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •