1. #261
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Sep 2006
    Beiträge
    10.935

    AW: Microsoft erklärt Benutzeroberfläche von Windows 8

    Zitat Zitat von Marius Beitrag anzeigen
    Vista = 1:1 Win7

    Wo ist euer Problem mit Vista?!
    Lief bei mir seit der Beta ohne Probleme und weis gar nicht, warum ich auf Win7 gewechselt habe.
    1:1 ist es zwar nicht, aber im Grunde sehr ähnlich.

    Zitat Zitat von xrayde Beitrag anzeigen
    Und nach reinen Verkaufszahlen war Vista auch ein Reinfall
    Ja, aber nicht weil es so schlecht war, sondern weil es mit den HW Anforderungen der Zeit voraus war und die Hersteller haben auch "etwas" geschlafen

    Übrigens benutze ich Vista immer noch und sehe keinen Grund auf Win7 zu wechseln.
    Win8 ist vor SP1 überhaupt kein Thema für einen Wechsel und bis dahin kann sich noch einiges ändern, denn auch MS wird einsehen müssen, dass etwas nicht stimmt wenn das Ding flopt.

    Übrigens,
    ob es wirklich flopt hängt zu grossen Teilen von der Stimmung in diversen Foren ab,
    denn vor allem am Anfang werden viele auf hilfe angewiesen sein und wenn diese mit einem Verweis auf Win7 verweigert wird, dann werden so einige wieder downgraden.

    In Firmen hat Win8 jetzt schon verloren*, wobei das auch passieren würde wenn es besser und einfacher als Win7 gewesen wäre - MS kann also ohne weiteres die Privatkunden als Betatester benutzen.

    *einiges an SW wurde erst dieses Jahr für Win7 freigegeben und die Updates sind auch nicht besonders günstig

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #262
    Commander
    Dabei seit
    Jan 2009
    Beiträge
    3.051

    AW: Microsoft erklärt Benutzeroberfläche von Windows 8

    Zitat Zitat von meeven Beitrag anzeigen
    Desweiteren möchte ich meine Daten nicht auf irgend einer Serverfarm im Internet, wer versichert mir dass keiner zugriff auf sie hat und mir sie keiner wegnehmen kann im Sinne von "Regierung xy hat den Zugriff auf IHRE Daten gesperrt".
    Es gibt eine ganz einfache Grundregel für die Cloud.
    Entweder die Daten gehören alle oder keinem.
    Einen Wolkenbruch gab es schon beim Branchenprimus Amazon, mehr als eine Entschuldigung gab es nicht.

  4. #263
    Commander
    Dabei seit
    Apr 2006
    Beiträge
    2.216

    AW: Microsoft erklärt Benutzeroberfläche von Windows 8

    Zitat Zitat von Simpson474 Beitrag anzeigen
    Schon mehr als widersprüchlich deine Aussage, denkst du nicht. Windows 8 will halt auch die Touchgeräte bedienen und dort bedient sich eine Ribbon-Leiste garantiert viel besser, als die Menüleisten. Und die Wahl zwischen Menü und Ribbon hast du sogar auch noch - ist doch eigentlich genau das was du laut deiner Aussage willst.
    Wieviele Klicks sind da eigentlich noch nötig, nach dem Booten, damit man als zufriedener Win7-User endlich genehm loslegen kann?

    So schön Aero Glas auch aussieht, es kostet GPU-Leistung ohne Ende: eine Geforce 8600 mit 256 MB RAM reicht heute in einem Arbeitsrechner (Softwareentwickler, Core i7 mit 12 GB RAM und SSD auf Dual-Screen 1920x1200) nicht mehr aus, um mit Aero Glas eine flüssige Bedienung bei mehreren geöffneten Programmen zu gewährleisten - da frag ich mich schon, sind die milchigen Rahmen das Wert. Braucht man wirklich eine 200W GPU um einfach nur ein paar Programme gleichzeitig öffnen zu können?
    Oha. Du hast dich mit dem Thema ja wirklich extrem beschäftigt... vor allem ganz fleissig hier gelesen, hast du... Hast du damals Aero unter diesen Gesichtspunkten kritisiert oder warst du da noch genauso klug wie die MS Entwickler DAMALS?

    Eine 3000er AMD/ATI ist in der GUI von XP merkbar lahmer und angestrengter als eine 1950pro, weil sie die 2D-Einheit nur noch emulieren (wie NV ja auch) und mit Aero eh alles über 3D-Einheiten läuft.

    Eine HD7000 kommt bei Aero dagegen noch nichtmal aus dem 2D-low Takt/Spannung. Gibts auf dem Desktop ausnahmsweise wirklich mal was zu knechten mit Aero, gibts erstmal den 2D-high Modus des Chips - für Sekundenbruchteile, und noch lange lange nicht den 3D. 200 Watt? Klingelts?

    Das ist, dieser neuen Designlinie für die nächsten zig Jahre (LOL) zum Trotz, alles was jetzt schon die GPU auf dem Ivy lachend erledigt. Eine externe AMD zeichnet das also mit ihren 19W und die Ivy GPU macht es mit ~6W.

    Und dann kommst du und meinst eine gute PR-Nebelkerze zu haben und kannst den Tod von Aero wegen dem Rumgestöhne der GPUs verkaufen. In einer Zeit, wo der kleinste i5 Macbook mit allerfeinsten Effekten von OSX 10.7 + 8GB RAM hier 6-7h läuft.

    Und jetzt kommt Windows Minecraft und wird nicht mehr auf der 3D-Einheit gezeichnet? Oder wie? Müßen dafür wieder neue Grafikkerne entwickelt werden?

    War das deine eigene Idee oder mußtest du jetzt das Ansehen deines Nicks aufs Spiel setzten?

    Bezüglich konstruktiver Kritik äußern: Windows 8 ist ein totaler Flop und wird sicher nicht gekauft ist keine konstruktive Kritik. Welche Kritikpunkte gibt es wirklich außer dem fehlenden Startmenü
    Das ist ein interessanter Aspekt. Bei den positiven Beiträgen sehe ich bis jetzt größtenteils nur Texte vonwegen das kann man wegklicken, das ist nicht so schlimm, das kann man zurück ändern usw. usw. Presch doch mal vor und nenne selbst paar gute Sachen.
    Man kann es mit Konfigurationsaufwand und anscheinend auch einigen Tools FAST zurück in Win7 verwandeln können und es ist sogar ein verloren geglaubtes Feature von XP (DirectSound) zurückgekehrt? Das sind jetzt die neuen "Wows"?

    p.s.:
    Ribbons waren schonmal ein Hit. Ribbons of Blue, BoneyM, 1979.
    Geändert von BeeHaa (20.05.2012 um 12:43 Uhr)

  5. #264
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mär 2009
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.759

    AW: Microsoft erklärt Benutzeroberfläche von Windows 8

    Und wie soll man ohne START Button an windows 8 gewöhnen?

    Sieht ätzend aus und ich kann mir ohne nicht vorstellen

    Über Metro Oberfläche braucht man nicht reden, sieht es sch**ße aus
    CPU: Intel Core i7 3930K 6x 4.2GHz COOLED BY: Coolink
    BOARD: Asus P9X79 PRO RAM: Corsair Vengeace LP DDR3 16 GB 1600 Mhz
    GPU: Asus GTX Titan@1124 Mhz SSD: Samsung 840 PRO 128 GB und 256 GB
    PSU: Enermax 900 Watt

  6. #265
    Commander
    Dabei seit
    Apr 2006
    Beiträge
    2.216

    AW: Microsoft erklärt Benutzeroberfläche von Windows 8

    Zitat Zitat von Robo32 Beitrag anzeigen
    Ja, aber nicht weil es so schlecht war, sondern weil es mit den HW Anforderungen der Zeit voraus war und die Hersteller haben auch "etwas" geschlafen
    Aus dem Fehler hat MS gelernt. Jetzt machen sie eine GUI für die Hardware der Vor-XP-Ära. "Windows 1 HD" wird die schnellste OS-GUI aller Zeiten haben.

    Endlich hat das Gestöhne der Benutzer, Win7sp1 Aero wäre so lahm, ein Ende...
    Geändert von BeeHaa (20.05.2012 um 11:54 Uhr)

  7. #266
    Ensign
    Dabei seit
    Dez 2010
    Beiträge
    186

    AW: Microsoft erklärt Benutzeroberfläche von Windows 8

    Zitat Zitat von buzz89 Beitrag anzeigen
    Es gibt eine ganz einfache Grundregel für die Cloud.
    Entweder die Daten gehören alle oder keinem.
    Einen Wolkenbruch gab es schon beim Branchenprimus Amazon, mehr als eine Entschuldigung gab es nicht.
    Deshalb bin ich gegen die Cloud. Ich habe auf meinem iPad die iCloud auch deaktiviert.

  8. #267
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jun 2004
    Beiträge
    900

    AW: Microsoft erklärt Benutzeroberfläche von Windows 8

    MS experimentiert einfach zu viel!
    Mir geht das eigenhändige definieren des Desktops- Standards auf den Sack!

    Warum lässt man die User denn nicht entscheiden was sich durchsetzen soll!?
    Bei anderen Windows Versionen war dies doch auch immer bis zu einem gewissen grad möglich!?
    Von mir aus kann MS in Windows 8 seine neusten Gimmicks einbauen. Aber die Wahl und die Konfiguration eben uns Usern überlassen. Aber nein, hier will man uns Usern auf Biegen und Brechen ein Diktat aufzwingen. Hoffentlich wird Windows 8 dermaßen floppen, damit MS zur Besinnung kommt.

    Wie ist es denn bei Linux/Android: Ein funktionierendes rundum System wird gestellt und jeder kann sich das seiner Präferenzen entsprechend um-konfigurieren, oder auch nicht.

    Dies wäre der richtige Weg! Demokratisch, funktionell und sauber!!

    Aber MS will ja eher den dunklen Weg Apples beschreiten und uns langsam in ein geschlossenes System zwängen! Auf den ersten Blick ist so ein System natürlich komfortabler und einfacher zu bedienen
    Geändert von ElectricStream (20.05.2012 um 11:53 Uhr)

  9. #268
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Nov 2004
    Beiträge
    1.041

    AW: Microsoft erklärt Benutzeroberfläche von Windows 8

    Zitat Zitat von Dr. MaRV Beitrag anzeigen
    Denn dort wollte der Borland C++ Compiler von 1991 nicht mehr starten
    Wozu in aller Welt bist du noch mit Borland C++ 3.x/4.x unterwegs?!
    Holarse-Linuxgaming|Happypenguin|Linuxgamepublishing|Linux ist nicht Windows|Boykottiert Office Open XML!
    Zitat Zitat von jodd Beitrag anzeigen
    Nö, "groben Unfug" schreiben ist bei uns noch nicht verboten, es hat halt jeder so seine Meinung zum Thema. Ob die immer richtig ist, seht auf einen anderen Blatt.

  10. #269
    Cadet 1st Year
    Dabei seit
    Mai 2012
    Beiträge
    13

    AW: Microsoft erklärt Benutzeroberfläche von Windows 8

    @ElectricStream:
    Im Grunde ist der Unterschied zwischen Linux und Windows in diesem Punkt doch nur rein monetärer Natur: Beide Systeme stellen ein lauffähiges System zur Verfügung, das angepasst werden kann. Unter Windows etwas teurer, unter Linux meist kostenlos.

    Aber auch unter Linux wirst Du nicht umhinkommen, weite Teile der Benutzeroberfläche auszutauschen, wenn Dir z.B. Desktop oder Fenstermanager nicht gefallen.

    Und das wird unter Windows 8 (X86/AMD64) genauso gehen. Niemand hält Dich davon ab, ein anderes Startmenü, einen benutzbaren Dateimanager, einen richtigen Editor und und und zu installieren.

    Insofern ist mir Windows 8 auch ziemlich Wurscht. Startmenü wird eh ausgetauscht, da ich schon das 7er zum Kotzen fand. Explorer hab ich seit 10 Jahren nicht mehr im Einsatz... für mich wird sich wenig ändern. Nur das AUSNAHMSWEISE optisch rundum gelungene Aero werde ich vermissen.

  11. #270
    Commander
    Dabei seit
    Apr 2006
    Beiträge
    2.216

    AW: Microsoft erklärt Benutzeroberfläche von Windows 8

    @arkarit
    Wüßte garnicht seit wann Windows diesbezüglich denn so flexibel wie Linux ist. Du hast beim Linux immer NATIVE Optionen die GUI anzupassen. An Windows mußt du Tools am System rumhacken lassen und die sind in ihren Möglichkeiten gegenüber dem was auf Linux NATIV geht um Welten eingeschränkter und kosten das System an sämtlichen Resourcenecken auch noch zusätzliche Anstrengung (!)
    Und dann kosten diese meist Hacks auch noch zusätzliches Geld?

    Aus Win8 wirst du so Win7 machen können wie man aus WinXP Vista machen konnte -> Grütze. Benutzt du hier wie da eh nichts davon, kannst du auch bei dem System bleiben mit dem du zufrieden bist. Und keine Ausnahmen beim Vermissen machen.

    Davon ab weiß ich noch nicht was ich von der Meinung halten soll, Win8 könnte akzeptabel werden, weil man draus Win7 machen kann.
    Wer kauft sich ein neues Gehäuse, weil er da die Front von dem alten einbauen kann und dann sieht auch das neue wieder schön aus (??)

    Auch mit der Idee ~1/5 des Systems mitbooten und im Speicher und auf den Stacks rumkutschieren, obwohl ich das wohl mit Tools nach dem Start gleich zur Seite schieben lasse, gefällt mir nicht besonders.
    Die Gefahr, daß es mir die Röte ins Gesicht treibt, wenn mich anschliessend jemand fragt warum ich denn nun von Win7 auf Win8 umgestiegen bin, ist quasi vorprogrammiert. Vorprogrammiert, nativ, von MS.

    Ciao.
    Geändert von BeeHaa (20.05.2012 um 12:49 Uhr)

  12. #271
    Commodore
    Dabei seit
    Aug 2006
    Ort
    /home/berlin/Dr. MaRV
    Beiträge
    4.805

    AW: Microsoft erklärt Benutzeroberfläche von Windows 8

    Zitat Zitat von ChilliConCarne Beitrag anzeigen
    Wozu in aller Welt bist du noch mit Borland C++ 3.x/4.x unterwegs?!
    Naja, mein damaliger Dozent war etwas altmodisch, er selbst hatte nie Windows benutzt benutzt, sondern ausschließlich Linux. Er hat uns dann allen diesen Compiler aufgedrückt, weil es der einzigste war mit dem er unter damals DOS, nun Windows klar gekommen ist. Zudem war er sehr einfach in der Bedienung... Ich hab ihn auch nur für diesen Abschnitt gebraucht, danach nie wieder. Ich bin kein Anwendungsentwickler.

  13. #272
    Ensign
    Dabei seit
    Dez 2010
    Beiträge
    186

    AW: Microsoft erklärt Benutzeroberfläche von Windows 8

    Ich bin mal gespannt, wie Windows 9 aussehen wird.
    Microsoft stellt bedingt eine Super Neuerung vor "Das Startmenü"

    Spaß bei Seite ich denke das Windows 8 erstmal so floppt wie Vista, und erst Windows 9 ein Erfolg wird, das es bestimmt dann die Möglichkeit der GUI Auswahl geben wird.

    Naja momentan nutze ich eh Windows 7 wobei ich schon seit einiger Zeit mit einem Mac liebäugle, bis auf ein Programm das ich nutze gibt es alles für den Mac und es gibt ja noch Virtuelle Maschienen wobei man dann ja wieder Windows bräuchte. Aber das ist ein anderes Thema.

    Ich lass mich überraschen und vielleicht hat Microsoft ja noch ein einsehen mit Windows 8.

  14. #273
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Nov 2004
    Beiträge
    1.041

    AW: Microsoft erklärt Benutzeroberfläche von Windows 8

    Zitat Zitat von Dr. MaRV Beitrag anzeigen
    war etwas altmodisch, er selbst hatte nie Windows benutzt benutzt, sondern ausschließlich Linux.
    Auf was bezieht sich das "altmodisch"? Den Compiler? Dann ein eindeutiges ja. Auf Linux? Nein. Linux hat rein gar nix mit altmodisch zu tun. Unixoide Systeme sind in akademischen Einrichtugen State of the Art, nicht nur weil da so manch alter Dinosaurier noch doziert. Wann soll das zudem gewesen sein? 1991-1995? Da hatte Linux gerade erst das Licht der Welt erblickt und kam bis zum Kernel 1.0, weshalb ich nicht glaube dass er das wirklich nutzen konnnte. Wenn dann Unix System V oder Solaris.

    Zitat Zitat von Dr. MaRV Beitrag anzeigen
    Er hat uns dann allen diesen Compiler aufgedrückt, weil es der einzigste war mit dem er unter damals DOS, nun Windows klar gekommen ist. Zudem war er sehr einfach in der Bedienung...
    Damals (damit dürften vor über 15 Jahre gemeint sein) hat der Borland Compiler auch bekannterweise besser als der von Microsoft gearbeitet. Ist jedoch keine Entschuldigung den heute noch zu verwenden.

    Zitat Zitat von Dr. MaRV Beitrag anzeigen
    Ich hab ihn auch nur für diesen Abschnitt gebraucht, danach nie wieder.
    Wann war dieser Abschnitt? Nach 2000? Ist ziemlich verantwortungslos von dem Kerl. Das Ding ist buggy, deprecated, damit auch ein Sicherheitsloch und aus heutiger Sicht zudem grottig zu bedienen. Selbst die Kombi aus Emacs und g++ macht hier einen wesentlich besseren Job. Das sollte er als Linuxnutzer wissen. Jemand sollte diesem Dozenten sagen, dass er schleunigst die Infrastruktur für seine Vorlesung ändern sollte. Diesen Bockmist der heute noch Opcode produziert der in keinster Weise mehr ISO konform ist, ist wie eine Pest. Eigentlich nur Entwicklungsländer wie Indien nutzen sowas heute noch, wie das - Achtung festhalten - weitaus antiquitiertere Turbo C++, mit dessen Ergebnissen man in allen möglichen industriellen und eingebetteten Anlagen zu kämpfen hat, nur weil man jede Programmierung wie blöde outsourcen musste.
    Holarse-Linuxgaming|Happypenguin|Linuxgamepublishing|Linux ist nicht Windows|Boykottiert Office Open XML!
    Zitat Zitat von jodd Beitrag anzeigen
    Nö, "groben Unfug" schreiben ist bei uns noch nicht verboten, es hat halt jeder so seine Meinung zum Thema. Ob die immer richtig ist, seht auf einen anderen Blatt.

  15. #274
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Aug 2011
    Beiträge
    285

    AW: Microsoft erklärt Benutzeroberfläche von Windows 8

    Zitat Zitat von Lighti Beitrag anzeigen
    Nein. Wenn man die Taskleiste nicht mit Icons vollspammen will, muss man jedesmal wieder ins Metro zurück um sich dann mit Renter-Handy Minecraft Klötzen rumzuärgern. Und das obwohl es absolut kein Problem ist das alte Startmenü da zu lassen wo es war und hingehört.
    Okay, das ist natürlich umständlich. und es gibt keine absehbare Option, Programme ohne Metro zu starten, für die man keine Verknüpfung hat?

    Zitat Zitat von Lighti Beitrag anzeigen
    Siehst ja was jetzt los ist. Von 250 Kommentaren etwa 90% Metro-Bashing - zu recht!
    Genau deswegen wollte ich mal nachfragen, denn auf Computerbase ist man in den Kommentaren so oder so immer ganz schnell off topic oder beim bashen, danach kann man nicht gehen. In diesem Fall scheint es ausnahmsweise mal hinzukommen

    Zitat Zitat von Senephar Beitrag anzeigen
    Gibt es schon, nennt sich zb Red Hat Enterprise Linux, die Linux Firma Red Hat macht damit über 1 Mrd Dollar Umsatz im Jahr.

    Mit kostenpflichtigem Enterprise Support wird Linux hauptsächlich weiterentwickelt
    Ja klar, gab's auch schon vor mehr als 15 Jahren mit Suse etc., aber eben immer nur bei einzelnen Produkten. Es gibt eben nicht "das Linux", das mag zwar einerseits toll sein, aber mit dieser Fragmentierung wird man Windows einfach nicht gefährlich werden können (oben war ja die Aussage grob, MS könne bald einpacken, und nur darauf bezog ich mich. Was ein versierter Nutzer da rausholen kann ist eine ganz andere Geschichte). Es gibt ja nicht nur den Enterprise-Bereich.

    Hohe Fragmentierung, größtenteils kein Support für "Normalos", damit kann man sich keine Identität wie z.B. "Windows" aufbauen.
    Zitat Zitat von bravolima Beitrag anzeigen
    aber er findet nicht mein Horst oder meine ip

  16. #275
    Cadet 1st Year
    Dabei seit
    Mai 2012
    Beiträge
    13

    AW: Microsoft erklärt Benutzeroberfläche von Windows 8

    @ BeeHaa
    Daß es unter Windows meist etwas teurer ist, habe ich ja schon geschrieben.

    Damit, daß es nicht so flexibel wie Linux ist, hast Du sicher auch recht. Da kann man wirklich alles austauschen.
    Aber mir ging es um den Hauptkritikpunkt - das Kachelmenü. Und das lässt sich ohne Schwierigkeiten ersetzen - in diesem Fall sogar kostenlos und leistungsfähiger als das Original.
    Im Übrigen will ich nicht aus Win8 ein Win7, Vista oder XP "simulieren", sondern ich mache aus Win8, Win7, Vista oder XP jeweils ein benutzbares Betriebssystem
    Übrigens sind längst nicht alle Tools gegenüber Linux eingeschränkter. Einen Dateimanager wie Directory Opus, das fast alle meine Wünsche erfüllt, habe ich unter Linux bisher noch nicht gefunden.

    Insofern: Ich halte die Kachelmanie für einen massiven Fehler, und würde niemals aus den bescheuerten Gründen, die Microsoft als "Verbesserung" darstellt, upgraden. Andererseits würde ich es aber auf einem neu gekauften Gerät drauflassen, da ich von dem ganzen Murks wenig mitbekommen würden.

  17. #276
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Sep 2008
    Beiträge
    453

    AW: Microsoft erklärt Benutzeroberfläche von Windows 8

    Zitat Zitat von BeeHaa Beitrag anzeigen
    @duskkk
    Aus welchem Grund genau fühlt man sich bei Crisp&Clena denn nicht wie auf einem PC eines 5-jährigen? Das sieht aus wie Windows1 an die heutige Auflösung angepasst.
    Ist vermutlich Geschmackssache. Für mich ist ein Design wie in XP kindisch. OSX, Windows Phone mit klaren Linien ohne unnötige Schnörkel und dicke Rahmen ist erwachsener und ernsthafter.
    Windows Aero geht noch irgendwie, aber deaktivier mal den aero effekt und vergleich einen Screen shot mit OSX. Ersteres sieht aus wie ein Kaugummiautomaten OS.
    Zitat Zitat von BeeHaa Beitrag anzeigen
    Sonst hast du paar gute Vorteile aufgezählt, aber die brauche ich nicht auf dem Desktop. Nichtmal auf dem Laptop-Desktop. Der geht für Aero die GPU nicht aus dem 2d-low Takten/Spannungen und auch die CPU schägt nicht aus.
    Nein aber darum gehts ja nicht. Es geht darum, dass du ein Tablet und einen PC hast und wenn du von einem zum anderen wechselst soll dir nicht auffallen, dass ein Tablet deutlich schwächer ist. Es soll praktisch gleich aussehen. Daher eine Oberfläche die gut aussieht aber auch auf einem Tablet gut funktioniert. Am Desktop ist es reine Gewöhnungssache aber am Tablet passt das flache Design auch besser und es passt besser zum Metro design.
    In der ersten Beta war ja Metro erstmal völlig allein. Das Ziel von MS ist beides in ein Paket zu packen. Ein OS für alles vom TV übern Desktop, Notebook bis zum Tablet.

    Zitat Zitat von BeeHaa Beitrag anzeigen
    Ich muß mich für eine einheitliche Optik mit WindowsMobile/WindowsPhone mit Windows Minecraft abkämpfen? Was hab ich bitte mit WindowsPhone zu tun?

    Warum wird OSX wegen iOS nicht in der Optik kastriert und total umgemoddet? Weil Apple ständig beweist, daß sie blöd sind?
    Ist doch bei Lion auch so ähnlich. Es gab diese komplett nutzlose Launchpad, aber man kann es ignorieren. Dann kam Mission Control, das funktioniert gut auf einem kleinen mobile Notebook. Der Fokus auf Fullscreen Modus war auch optimiert auf Notebooks ala 13" MacBook Air. Für ein MacBook Pro 15"/17" mit noch einem externen Display dazu ist Exposé und Spaces deutlich besser. Apple kastriert ein OS obwohl alles was es bräuchte ein paar Optionen wären die man aber nicht bekommt.
    Bei Microsoft machen sie sich wenigstens auch Gedanken um die Nutzung mit mehreren Displays. Die haben da eine eigene Workgroup



    Wenn ich mir so die meisten der Kommentare durchlese dann kommt es mir vor als ob Leute Windows 8 auf Metro reduzieren nur weil das als erstes eben prominent in der Beta war.
    Natürlich war es das. Es ist neu muss ordentlich getestet werden.
    Am Desktop ist nicht viel neu, wers unbedingt will kann das Design eh problemlos wieder mit irgendwelchen Packs in praktisch alles umwandeln. Windows 7 hat gegenüber Vista SP3 ja auch nur minimale Unterschiede geliefert.
    Am Desktop ändert sich heute einfach nicht mehr viel. Microsoft scheint von Linux, OSX oberflächen nichts zu halten.

    Sie beschäftigen sich damit ein OS dahingehend anzupassen, dass quasi in einem convertible Notebook gut funktioniert.
    Es gab immer die Beschwerden. Als Vista kam gabs keinen Grund von XP upzugraden außer für Spieler und Dx10. Win7 war nur so beliebt weil Vista so unbeliebt war und die meisten noch auf dem uralten XP unterwegs, verglichen mit Vista SP3 wars auch nicht so ergreifend. Win8 wird genau wie die letzten auf neuen Systemen installiert und upgraden wird für niemanden nötig sein. Ein Desktop hat von Metro wenig da kann man noch lange auf Win7 bleibt es gibt ja kei neues Dx12 oder so.

    Win8 ist gut für mobile Geräte und da wird es sich verkaufen. Anders als OSX mit Lion wird die Akkulaufzeit besser nicht schlechter. Die GUI funktioniert weiter überall funktioniert nun aber auch echt via touch. Volle integration mit allen Windows Geräten ohne irgendwelche Schwächen. iOS sync mit iTunes ist nicht dasselbe wie ein Win8 Tablet das über W-Lan praktisch fast alles kann was ein Netbook kann und noch mehr.

    Für Tablets gefällt mir Win 8 Metro besser als iOS oder Android. Für convertibles ist es einfach genial. Für Notebooks zumindest besser als Win7. Für Desktops bleibt es sich egal nur die minimalistische GUI mit ausblendbaren Ribbon find ich deutlich besser.
    Gerade die no frills fenster in OSX sagen mir einfach mehr zu.

    Aero und Metro passen einfach nicht zusammen. Wer immer alles gleich haben will der kann doch einfach bei Win7 bleiben. Ich versteh die ganzen Beschwerden nicht.

  18. #277
    Commodore
    Dabei seit
    Aug 2006
    Ort
    /home/berlin/Dr. MaRV
    Beiträge
    4.805

    AW: Microsoft erklärt Benutzeroberfläche von Windows 8

    @ChilliConCarne

    Der Dozent selbst war altmodisch, konnte mit dem "modernen und bunten Kram"nichts anfangen und hat Linux ausschließlich mit Textkonsole benutzt. Hatte nicht mal eine Oberfläche installiert.

    Der Abschnitt war im Jahre 2009

    Unsere PCs in der Einrichtung liefen mit Windows XP, also musste der Dozent zwangsweise auch mit Windows arbeiten. Da kam dann sein Compiler anno 1991/92 zum Einsatz. Wir haben selbst alle gelacht, aber mit modernen Compilern/IDEs wie Visual Studio ist er wirklich nicht zurechtgekommen.

  19. #278
    Commander
    Dabei seit
    Apr 2006
    Beiträge
    2.216

    AW: Microsoft erklärt Benutzeroberfläche von Windows 8

    @duskkk
    Du kannst momentan kein Metro ignorieren. Das kannst du nur wegscheiben und währned der Benutzung so gut es geht meiden. Und lernen was du machen mußt, damit du auf diesem Screen nicht landest. MEtro ist ja nicht nur die Tiles. Habt ihr da noch nie die Suche genutzt? Hä?

    Und die Situation bei Apple ist auvh bei weitem nicht so. Launchpad ist erstmal ein Schnellstarter, wo man das ablegt, was man meint nicht direkt in der Leiste haben zu müßen. Das ist alles. Dafür muß ich mir immernoch nicht den Desktop vollkaltschen. Das erreiche ich global mit einer Geste. Fertig.

    Und obwohl OSX kein iOS ist und da BEI WEITEM KEINE ZWANGSHEIRAT stattfindet, hat man nicht sofort das Gefühl, der iPad ist lahmer als der i5 Notebook. In dem Kontext Metro zu erwähnen hat etwas mit den Bemühungen von Microsoft zu tun, das aber gleich vergleichen zu wollen ist wie Äpfel mit Bananen zu vergleichen. Weltfremd.

    Die gründe für ein Windows Minecraft sind heir schon ausgieibg diskutiert und erortert worden. Das bedarf keiner weiteren Aufklärung die nur in die Breite geht. Man hat das schon verstanden. Und findet diese Vergewaltigung alles andere als aufregend.

  20. #279
    Ensign
    Dabei seit
    Jan 2010
    Beiträge
    152

    AW: Microsoft erklärt Benutzeroberfläche von Windows 8

    Windows 8 hat kein Startmenü??? Was für ein Unsinn!
    Wenn ihr euch die Preview mal anschaut werden ihr merken, dass die Metrooberfläche ziemlich genau wie das bisherige Startmenü funktioniert. Nur eben, dass es nebenbei auch eine komplette Benutzeroberfläche ist, aber das braucht einen ja nicht zu interessieren.

    Für Desktop-Nutzer ist Metro also erstmal ein erweitertes Vollbild-Startmenü. Fehlen tut es also keineswegs!

  21. #280
    Newbie
    Dabei seit
    Mai 2012
    Beiträge
    2

    AW: Microsoft erklärt Benutzeroberfläche von Windows 8

    Mir scheint die Aufregung etwas übertrieben.

    Ich habe Metro in VirtualBox getestet und fand es furchtbar. Überhaupt nicht intuitiv und selbst den Knopf zum Runterfahren musste ich erstmal suchen. Aero Glass finde ich zwar nicht toll aber OK. Besser als dieses komische Blau. Das Weiss für Win8 ist mir zu strahlend hell. Gibt aber vielleicht noch andere Farben. Dunkelgrau wäre nicht schlecht.

    Aber bei allem Negativen: Ist das wirklich sooo relevant? Ärgerlich, ja. Aber gut möglich, dass ich damit klar komme. Denn das Startmenü spielt bei mir kaum eine Rolle. Bei der täglichen Nutzung nehme ich ohnehin fast nur die Programme, die in der Taskbar angepinnt sind. Und wenn ich doch mal dieses blöde neue Metro-Startmenü nutze, ist es nach ein paar Sekunden schon wieder weg. Der Workflow ist der gleiche: Windows-Taste, Name vom Programm tippen und Enter. Mir ist völlig schleierhaft, warum das dann in Fullscreen angezeigt wird, aber was soll's. Gibt sicherlich auch andere Lösungen und dann ist man das in fast allen Fällen auch los.

    Firmen werden Win8 wohl kaum nutzen. Ist auch völlig unnötig weil XP und 7 gut genug sind. Der Aufwand immer die neueste Version zu haben ist ohnehin für die Meisten zu groß.

    Also für mich persönlich ist Windows 8 keineswegs gelungen aber ich schaue auf jeden Fall nach, ob es genug Vorteile gibt, die die Nachteile aufwiegen und vielleicht sogar einen Kauf rechtfertigen. Ansonsten bin ich einfach weiterhin mit 7 absolut zufrieden.

    (Übrigens: weil hier die Entwicklung bei OS X gelobt wurde: das sehe ich keineswegs so positiv. Ich bleibe erstmal bei 10.6. Lion würde ich nichtmal geschenkt nehmen und 10.8 wahrscheinlich auch nicht. Die oberflächlichen Neuerungen finde ich uninteressant und der Rechner würde langsamer werden.)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •