1. #221
    Commander
    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    2.581

    AW: Gema erklärt Abgaben auf USB-Sticks und Speicherkarten

    Hahahahaha

    P.S! Wehe das kommt durch! und Wehe die Schweiz übernimmt diese Zahlen!

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #222
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Jun 2006
    Beiträge
    29

    AW: Gema erklärt Abgaben auf USB-Sticks und Speicherkarten

    Hat sie doch schon längst, ihr habt es bloß noch nicht mitbekommen.

  4. #223
    Commander
    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    2.581

    AW: Gema erklärt Abgaben auf USB-Sticks und Speicherkarten

    Doch Doch Suisa Gebühren!

    Tatsächlich wird ein GB Speicherplatz immer billiger, und parallel dazu sinkt auch die Vergütung für die Urheber. Im ersten Tarif für bespielbare DVDs im Jahre 2003 kostete 1 GB noch 40 Rappen, heute sind es nur noch 19 Rappen für mehrfach bespielbare bzw. 7 Rappen für einmal bespielbare DVDs.
    http://www.swisscopyright.ch/uploads...icklung_de.gif

    Sogar auf Smartphones und Tablets!

    Der neue provisorische Gigabyte-Tarif 4E für die Periode 2012/13, bei dem dann auch Tablets betroffen wären, beträgt laut derzeitigem Verhandlungsstand 21,9 Rappen.

  5. #224
    Banned
    Dabei seit
    Mai 2011
    Beiträge
    2.582

    AW: Gema erklärt Abgaben auf USB-Sticks und Speicherkarten

    Zitat Zitat von minustaurusrex Beitrag anzeigen
    Die GEMA ist eine von der Regierung unterstüzte Einrichtung für das Betrügerische Eintreiben von Wilkürlichen und Weltfremden Gebühren die gegen Geltendes Recht verstößt. Schon deshalb sollte man die Piraten unterstüzen,und auch die EU sollte sich die GEMA mal genauer ansehen!
    gegen welches Geltendes Recht ?
    Verklag doch einfach die Gema wenn die gegen Geltendes Recht verstößen .

    die Gebühren zahlen ja letztendlich die Verbraucher und die Verbraucher haben in Deutschland keine Lobby heißt man kann Abzocken wie man will so lange der Verbraucher das kauft ohne das der Verbraucher dafür eine Gegenleistung bekommt,

    eigentlich müßte man dann von der Gema jeden Euro und jeden Cent zurückfordern können ,
    die man die Sticks und SD Karten nur als reine Datenträger für eigenen Daten nutzt


    wo ist die Gegenleistung wenn ich für ein Stick statt 16 € nun 20 € zahlen soll das ich zur Daten Speicherung nutzte mit eigenen Sachen


    eigentlich müßte man dann von der Gema jeden Euro und jeden Cent zurückfordern können ?
    für alle Sticks und SD Karten.. wenn man die nur als reine Datenträger nutzt für eigenen Daten .

    werde ma an die Gema schreiben wie das mit der Erstattung so aussieht ?
    Geändert von am3000 (01.06.2012 um 23:01 Uhr)

  6. #225
    Ensign
    Dabei seit
    Dez 2008
    Ort
    long road to ruin
    Beiträge
    203

    AW: Gema erklärt Abgaben auf USB-Sticks und Speicherkarten

    das ist echt der hammer.
    so wie es wohl aussieht war eine gebühr schon eingepreist und diese wurde nun von 0,10€ auf 2€ erhöht...
    quelle: http://www.derwesten.de/wirtschaft/d...id6712087.html
    http://soundcloud.com/rubberbullet

    i5-2500 | ASUS GTX570 DCII | ASUS P8P67LE | 8GB DDR3-1333 | BeQuiet CM BQT E8 580W | WIN7-64

  7. #226
    Commander
    Dabei seit
    Sep 2009
    Ort
    Oben, bei Mutti.
    Beiträge
    2.586

    AW: Gema erklärt Abgaben auf USB-Sticks und Speicherkarten

    Klar ist eine fast 2000%ige "Tarifanpassung" in manchen Bereichen "unter aller Kanone", aber ich sehe es so:
    Jetzt wird gemotzt, dass die Server krachen, gezahlt wird im Endeffekt trotzdem. So ist der deutsche "Michel" halt. Am Stammtisch (oder eben in Foren)auf die Pauke hauen und sonst nichts. Davon wird es aber auch nicht besser.

    Die Mitarbeiter der Institutionen (ZPÜ und Co) lachen sich ins Fäustchen und gehen mit einem Lächeln nach Hause, sonst nichts.
    ____________________-=Tomatensalat schmeckt anders, wenn man ihn aus Gurken macht.=-_____________________

  8. #227
    Banned
    Dabei seit
    Mai 2011
    Beiträge
    2.582

    AW: Gema erklärt Abgaben auf USB-Sticks und Speicherkarten

    richtig gemotzt wird immer und meistens auch zu recht,
    nur es unternimmt keiner was ,
    zahlen tun dann alle, stimmt auch bring also nichts das motzen.
    man müßte ma einen Verein oder Verband Gründen der die
    Interessen der Internet und PC User vertritt und über einen Verein oder Verband könnte man dann vielleicht auch Rechtlich gegen solche unnötig überhöhten Abgaben die wir letztendlich alle zahlen vorgehen ?
    Geändert von am3000 (02.06.2012 um 21:15 Uhr)

  9. #228
    Commander
    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    2.581

    AW: Gema erklärt Abgaben auf USB-Sticks und Speicherkarten

    Zitat Zitat von am3000 Beitrag anzeigen
    richtig gemotzt wird immer und meistens auch zu recht,
    nur es unternimmt keiner was ,
    zahlen tun dann alle, stimmt auch bring also nichts das motzen.
    Logisch, motzen und reklamieren ist wesentlich einfacher als wirklich etwas zu unternehmen.
    So ist das nun mal heutzutage! Laut Reklamieren und dann schnell wieder vergessen oder verdrängen, somit lassen sich sehr viele Probleme lösen!
    Wir bezahlen hier in Europa ja auch viel zu viel für Benzin! Und wieso? Nur weil die Steuern darauf so hoch sind! Aber was will man machen? Benzin braucht man um Auto zu fahren, und einfach keine USB-sticks, oder CD's mehr zu kaufen funktioniert auch nicht!

    Wie funktioniert das eig. beim Import von USB-sticks/CD's ? Werden die am Zoll mit einer Gema Gebühr belastet?



    Das einzige was man machen könnte wäre mal so 5-10 Tausend menschen vor dem Gema Hauptsitz zu stellen und einen Tag lang Radau machen. Aber ausser einem "Kundtun der unzufriedenheit der bevölkerung" bewirkt das auch nicht viel. Nein, diese leute haben es in der Hand so viel abzuzocken wie sie wollen! Wenn es zu viel wiederstand gibt gehen sie einen Kompromiss ein und senken die Preise um 30% und sind dann immernoch doppelt so teuer wie vorher.

    Naja, ich versuchs derweilen mit Methode eins und ignoriers einfach. Scheint mir einfacher und effizienter.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •