1. #41
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    19

    AW: „Flame“: Komplexer Spionagevirus im Nahen Osten

    Verifizierbar sind diese Aussagen allerdings naheliegenderweise nicht, sodass hier im Hinterkopf behalten werden sollte, dass in solchen Fällen mitnichten die gesamte Faktenlage der Öffentlich preis gegeben wird.
    das bezieht sich ja wohl gleichermaßen auf den ersten teil dieser "nachrichten". wenn konzerne und staatliche behörden irgendwas verlautbaren, dann wird auf computerbase alles völlig unkritisch übernommen. aber wenn es mal in zwei sätzen um den iran und co. geht, dann gibt man plötzlich den mündigen aufgeklärten journalisten. noch bemerkenswerter ist, dass der hinweis für den inhalt völlig belanglos ist. offenbar soll nur nochmal erinnert werden, wer der feind ist.

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #42
    Redakteur
    ratwurstmann
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Nov 2009
    Ort
    in deinem Kühlschrank
    Beiträge
    9.531

    AW: „Flame“: Komplexer Spionagevirus im Nahen Osten

    Nein, soll es nicht. Dieser Hinweis dient rein dazu, daraufhinzuweisen, dass gerade in solchen delikaten Fällen nur selten eine betroffene Partei das Bedürfnis hat, alles in aller Öffentlichkeit auszubreiten, sofern es nicht einem selber nützlich ist. Daher denke ich nicht, dass dieser Hinweise inhaltlich falsch oder verwerflich ist.

    Und woher hast du die Erkenntnis, dass der Hinweis zum Inhalt belanglos sei? Er bezieht sich ausdrücklich auf den Verbreitungsgrad, der im Update angesprochen wird.
    Unbestreitbar führt das Internet auch zu positiven Veränderungen. Das Negative besteht meiner Meinung nach darin, dass das Internet zu Oberflächlichkeit verleitet, zu spontanen Reaktionen, hinter denen kein langes Nachdenken steckt: Ich habe etwas gelesen, und sofort twittere ich dagegen oder dafür, und dann womöglich auch noch in falscher Grammatik. Die elektronischen Medien führen unter anderem dazu, dass die Qualität der Mitteilung abnimmt. - Helmut Schmidt, ZEIT Magazin Nr. 17, 2012

  4. #43
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Jul 2006
    Beiträge
    11.259

    AW: „Flame“: Komplexer Spionagevirus im Nahen Osten

    Die Iraner haben laut Update also ein Programm "verfertigt" das den Flame löschen soll , ich lach mich tot wie kann man nur solche Artikel aus anderen Medien ungelesen übernehmen ! Die Iraner haben einfach nur einen AV aufgespielt der die Viren mittlerweile erkennt , das ist das ganze Geheimnis
    Willkommen in Neulands Grusel-Kabinett , verteidigt von den Leyen und mit Tempolimit 130kb/s
    "Deutschland ,das Land der Dichter und Denker: Die Medien dichten. Die Bevölkerung denkt."
    Die gesamtgesellschaftliche Bewusstlosigkeit - die Bananenrepublik
    Intel Core I3 4340 - HD4600 mit Lüfter , Asrock H87pro4 , 16GB Crucial Ballistix Tactical LP , Seagate SSHD 1TB , WD Green 4TB , Samsung DVDRAM , TFT Samsung T260 26" , Case Lian Li PC-7FNW , Corsair Accelerator SSD 60GB , be quiet! L8-350W

  5. #44
    Redakteur
    ratwurstmann
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Nov 2009
    Ort
    in deinem Kühlschrank
    Beiträge
    9.531

    AW: „Flame“: Komplexer Spionagevirus im Nahen Osten

    Bei dieser Quellenlage erscheint es mir nicht sonderlich falsch, davon zu schreiben.

    http://wissen.dradio.de/nachrichten....:news_id=98776

    http://www.telegraph.co.uk/news/worl...ter-virus.html

    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzp...-a-836069.html

    http://www.swissinfo.ch/ger/news/new...l?cid=32797598

    http://www.wirtschaftsblatt.at/home/...vl_pos=14.1.DT

    http://news.orf.at/stories/2123141/

    http://derstandard.at/1336698256475/...-Flame-besiegt



    Oder spielst du auf das Wort selbst an? Das ist nicht "ungelesen übernommen" worden, die Verwendung des Wortes ist auf meinem eigenen Mist gewachsen.
    Unbestreitbar führt das Internet auch zu positiven Veränderungen. Das Negative besteht meiner Meinung nach darin, dass das Internet zu Oberflächlichkeit verleitet, zu spontanen Reaktionen, hinter denen kein langes Nachdenken steckt: Ich habe etwas gelesen, und sofort twittere ich dagegen oder dafür, und dann womöglich auch noch in falscher Grammatik. Die elektronischen Medien führen unter anderem dazu, dass die Qualität der Mitteilung abnimmt. - Helmut Schmidt, ZEIT Magazin Nr. 17, 2012

  6. #45
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Jul 2006
    Beiträge
    11.259

    AW: „Flame“: Komplexer Spionagevirus im Nahen Osten

    Die schreiben doch alle nur von Presseagenturen ab , da du das aber selbst schreibst kannst du den Leser genausogut umfangreicher informieren. Das heisst du musst nicht zwangsweise auf Stuss beharren , du kannst ebenso beide Seiten der Medaille beleuchten.
    Geändert von Voyager10 (30.05.2012 um 20:07 Uhr)
    Willkommen in Neulands Grusel-Kabinett , verteidigt von den Leyen und mit Tempolimit 130kb/s
    "Deutschland ,das Land der Dichter und Denker: Die Medien dichten. Die Bevölkerung denkt."
    Die gesamtgesellschaftliche Bewusstlosigkeit - die Bananenrepublik
    Intel Core I3 4340 - HD4600 mit Lüfter , Asrock H87pro4 , 16GB Crucial Ballistix Tactical LP , Seagate SSHD 1TB , WD Green 4TB , Samsung DVDRAM , TFT Samsung T260 26" , Case Lian Li PC-7FNW , Corsair Accelerator SSD 60GB , be quiet! L8-350W

  7. #46
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2008
    Beiträge
    567

    AW: „Flame“: Komplexer Spionagevirus im Nahen Osten

    Ist zwar evtl. etwas politisch für ein PC-Forum, aber bin ich der einzige der es "speziell" findet, dass der Iran offenbar Windows made in USA nutzt?

  8. #47
    Redakteur
    ratwurstmann
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Nov 2009
    Ort
    in deinem Kühlschrank
    Beiträge
    9.531

    AW: „Flame“: Komplexer Spionagevirus im Nahen Osten

    Das heisst du musst nicht zwangsweise auf Stuss beharren , du kannst ebenso beide Seiten der Medaille beleuchten.
    Versteh mich bitte nicht falsch, ich will nicht auf "Stuss" beharren, aber wenn das einzig valide an Informationen eben nur dieser Teil ist, kann ich ja schlecht etwas dazudichten, was ich nicht (gesichert) weiß.
    Unbestreitbar führt das Internet auch zu positiven Veränderungen. Das Negative besteht meiner Meinung nach darin, dass das Internet zu Oberflächlichkeit verleitet, zu spontanen Reaktionen, hinter denen kein langes Nachdenken steckt: Ich habe etwas gelesen, und sofort twittere ich dagegen oder dafür, und dann womöglich auch noch in falscher Grammatik. Die elektronischen Medien führen unter anderem dazu, dass die Qualität der Mitteilung abnimmt. - Helmut Schmidt, ZEIT Magazin Nr. 17, 2012

  9. #48
    Lieutenant
    Dabei seit
    Dez 2009
    Beiträge
    793

    AW: „Flame“: Komplexer Spionagevirus im Nahen Osten

    Zitat Zitat von DerToast
    ber bin ich der einzige der es "speziell" findet, dass der Iran offenbar Windows made in USA nutzt?
    Nein ich hab bei "genutzten Lücken in den Windowsbetriebssystemen" schon geschmunzelt. Da frag ich mich auch,: baut MS Lücken ein die FBI/CIA übermittelt werden, um potezielle Gegner der USA auszuspionieren?
    Der Gedanke ist meines Erachtens nicht mal so Abwegig. Ebenso frag ich mich wiso solch wichtige Systeme nicht auf Linux basieren, ist die Administrieung von Linux soviel schwieriger oder hängt es mit der anwenderbasiertenunterstützung der Programme zusammen?

  10. #49
    Commander
    Dabei seit
    Jan 2009
    Beiträge
    3.051

    AW: „Flame“: Komplexer Spionagevirus im Nahen Osten

    Zitat Zitat von Dragon45 Beitrag anzeigen
    Nein ich hab bei "genutzten Lücken in den Windowsbetriebssystemen" schon geschmunzelt. Da frag ich mich auch,: baut MS Lücken ein die FBI/CIA übermittelt werden, um potezielle Gegner der USA auszuspionieren?
    Der Gedanke ist meines Erachtens nicht mal so Abwegig. Ebenso frag ich mich wiso solch wichtige Systeme nicht auf Linux basieren, ist die Administrieung von Linux soviel schwieriger oder hängt es mit der anwenderbasiertenunterstützung der Programme zusammen?
    Doch der Gedanke ist sehr abwegig.
    Denn du behauptest nix anderes als das Microsoft eine Drehtür für das CIA in jedes Windows System dieser Welt einbaut.
    Hierüber können sich dann CIA und Co ordentlich bedienen, man kann auf jedes System zugreifen wie es einem gerade so passt.


    Ich habe doch hier schon mal einen extrem leicht verständlichen Artikel gepostet der deine Frage beantwortet.

    Es gab auf Arte mal eine Doku über den Mossad, hier konnte man sehen wie tief der Mossad im Iran agiert.
    Man hat sehr viele Agenten in wichtigen Bereichen.
    Ein USB Stick reicht ein mal eingesteckt und der Trojaner kopiert sich in alle system die mit diesem Gerät verbunden ist.
    Und es gibt auch iranische Diplomaten die reisen, schwups am Flughafen mal nen intensiveren Sicherheitscheck und den Laptop kompromittieren.
    Gerade die Grösse lässt darauf schliessen das dieser Trojaner eher eingeschleust wurde.
    Dadurch ist er auch sehr viel schwieriger zu entdecken, weil der Client nicht versehentlich im Internet gespreadet wird.

    Flame wurde wahrscheinlich entdecket nachdem man diesen Fall untersucht hat.
    Aber Swype (so hat man den Schädling getauft der die Daten gelöscht haben soll) wurde angeblich noch nicht gefunden.

  11. #50
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Dez 2011
    Beiträge
    72

    AW: „Flame“: Komplexer Spionagevirus im Nahen Osten

    Zitat Zitat von buzz89 Beitrag anzeigen
    Sorry Amboss76 aber das ist infantiler Bullshit.



    Und Lücken werden für kleines Geld gekauft.
    Du hast keine Ahnung! FBI, CIA, NSA müssen Hacks kaufen, das ich nicht lache!

    Lies dir mal das hier durch
    http://www.heise.de/newsticker/meldu...o-1589640.html

    Flame war von MS digital signiert. Das spricht Bände und bestätigt meine Meinung: US-Geheimdienste arbeiten Hand in Hand bzw. unter Zwang mit MS + Apple zusammen.
    Geändert von Amboss76 (04.06.2012 um 16:36 Uhr)
    PC: i5-2400, Powercolor HD7950 PCS+, Asus Maximus IV Gene-Z Z68, 8GB Crucial Tactical 1866 CL7, Noctua NH-C12P SE14, Crucial SSD M4, 2TB Seagate, Lian Li V-600FB @Win7
    HTPC: i3-3225, Asrock H77M-ITX, 8GB Corsair DDR1600 Vengeance LP, Crucial SSD M4, 500GB 2,5 HD, Lian Li PC-Q07B @Win8

  12. #51
    Commander
    Dabei seit
    Jan 2009
    Beiträge
    3.051

    AW: „Flame“: Komplexer Spionagevirus im Nahen Osten

    Ja ne is klar, träum weiter.

    Siehe hier.

    Und sie kaufen keine Hacks, sondern Zero Day Exploits.

  13. #52
    Banned
    Dabei seit
    Okt 2009
    Ort
    Auf Tiroler Alm bei Ezekiel 25/17 gut aufgehoben.
    Beiträge
    2.143

    AW: „Flame“: Komplexer Spionagevirus im Nahen Osten

    Lesen:

    http://fm4.orf.at/stories/1700105/

    Die Iraner können nichts, nicht mal Photoshop.
    Sie haben grad diese Woche ein Foto gebracht das ein seegestütztes Aufklärungsflugzeug zeigt und unter den Tragflächen haben sie ganz eindeutig per Photoshop ein FLIR System reinkopiert.
    Die Firma FLIR produziert dieses Produkt schon seit Jahren nicht mehr und der Winkel wie das reinkopiert wurde zeigt eindeutig dass man dann dann das 2. Fahrgestell und den Bauch des Flugzeuges in der Linse hätte, lol.

    Das, die Meldung man könne Flame löschen und die ganzen Attrappen die sie bei der Militärparade gezeigt haben passen alles ins Konzept der Konzeptlosigkeit.
    Mich erinnern die Mullahs derzeit an Saddam als er einen Fakezünder einer A -Waffe in die TV Kameras gehalten hat.
    Geändert von Dr4ven (15.06.2012 um 10:49 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •