1. #61
    Lieutenant
    Dabei seit
    Aug 2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    655

    AW: Nikon stellt Nachfolgemodell D5200 vor

    Solche Artefakte gibt es - aber die werden NUR unter Laborbedingungen sichtbar - das kann man quasi überall im Internet nachlesen (Deswegen hab ich gerade keine Lust Quellenangaben zu machen - Google ist euer Freund) - ich hab ne D7000, ne D700 und ne D5100 - und die Bilder der D7000 und der D5100 unterscheiden sich in der Praxis quasi überhaupt nicht - allerhöchstens in 200% Vergrößerung - gerade bei Drucken ist es am Ende auch egal ob es 12-Bit oder 14-Bit pro Kanal sind.Und wenn dann hier geschrieben wird das man eh in Tiff mit 8-Bit pro Kanal konvertiert, sich aber über vermeintliche RAW-Artefakte bei einer Consumer Kamera aufregt kann ich nur den Kopf schütteln - dabei gehen deutlich mehr Farbinformationen verloren als bei der minimalen RAW-Komprimierung.

    Fotografie: Fuji X-A1, Nikon D600, ein paar spezielle Sachen und etwas Glas

    500px

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #62
    Commander
    Dabei seit
    Okt 2008
    Beiträge
    2.123

    AW: Nikon stellt Nachfolgemodell D5200 vor

    Über einen Verlust der Farbinformation habe ich micht nicht ausgelassen. Die stört nicht, die ist minimal im Vergleich dazu, dass die meisten Anzeigegeräte meist eh weit weniger Farben wiedergeben. Die ist ausreichend groß, damit man mitm RAW Entwickler in ausreichend großem Maß herumspielen kann

    Was jedoch (mich) stört sind die RAW Artefakte, diese fallen auf. Zwar nicht, wenn man die Bilder auf Postkartenformat skaliert. Jedoch durchaus wenn man wirklich vor hat das Bild in Realgröße darzustellen. Ist schade, denn hat man wirklich mal ein Objektiv mit der entsprechenden Abbilungsleistung "fressen" die Artefakte die Abbildungsleistung naturgemäß.

    Wobei sich die Artefakte im Studio weniger stark auswirken als in realem Umfeld. Angenommen man hat ein Objekt in freier Natur vor dem Himmel, dann hat man ein Objekt mit vielen Details mit einem Hintergrund der einen entsprechend großen Kontrast bietet. Da sind die Artefakte an den meisten Kanten sichtbar. Auch gut sind Fotos von Blitzen, Himmel ist dunkel mit wenig Helligkeitsverlauf -> es fallen Abstufungen der Helligkeit auf die durch die Kompression entstehen und mit verlustfreier Kompression nicht feststellbar wären und der Rand des Blitzes zeigt mitunter an einigen Stellen größere Artefakte
    Geändert von Piktogramm (14.11.2012 um 17:43 Uhr)

  4. #63
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Sep 2012
    Beiträge
    79

    AW: Nikon stellt Nachfolgemodell D5200 vor

    Artefakte gibt es, nur hab ich sie noch nie so stark gesehen. Und ich habe große Ausbelichtungen anfertigen lassen.

    Wie gesagt, ich brauch die raw-Datei.

    Oder meinst du den Umstand der beim Schärfen und 200% Ansicht zu Tage kommt ?

    Bei schrägen Linien und vor allem bei 200% Ansicht gibt es sowas bei jeder Kamera. Bei einem Sensor mit mehr Pixeln ist die Treppenbildung nicht so stark ausgeprägt, aber auch vorhanden.

  5. #64
    Lieutenant
    Dabei seit
    Aug 2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    655

    AW: Nikon stellt Nachfolgemodell D5200 vor

    Man wird den Unterschied auf Postkartengröße nicht sehen - richtig - aber auch auf A3 nicht...

    Fotografie: Fuji X-A1, Nikon D600, ein paar spezielle Sachen und etwas Glas

    500px

  6. #65
    Commander
    Dabei seit
    Feb 2010
    Ort
    Arica Harbor
    Beiträge
    2.790

    AW: Nikon stellt Nachfolgemodell D5200 vor

    glaubt ihr, das die D5100 (also der Vorgänger) nach Weihnachten deutlich billiger wird?

    Oder kann man auch jetzt schon bedenkenlos zuschlagen?
    WASD V1 Fullsize Brown | Ducky G2Pro TKL Blue | G80-1501HAD Black | Qpad MK-50 Red
    Tests: Stoff- Mauspad | R.A.T 7 Contagion | Corsair M40 |WASD- Keyboard with MX- Browns KLICK!
    Beyerdynamic DT990Pro + FiiO E10
    Ü30 Battlefield ?
    --> www.red-gamers.de

  7. #66
    Commodore
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    4.600

    AW: Nikon stellt Nachfolgemodell D5200 vor

    Momet, ich schau mal in meine Glaskugel:
    Nein, da wird sich nicht viel Tun. So gegen Frühlingsanfang, wenn die D5200 breit verfügbar ist und die Preise der D5200 den Early-Adopter-Aufschlag verlieren, wird die D5100 nochmal einen Preisdrop erfahren (~380€ Body). Aber bis mindestens Ende Januar wird der Preis bei ~420€ für den D5100-Body bleiben.
    Intel 2500K | AsRock Z68 Pro3 | XFX HD6870 | 16GB TeamGroup | Samsung F4 320GB
    Intel E5200 | MSI Neo-F P43 | MSI HD4350 | 4GB A-Data Value | WD Blue 500GB

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •