Thema: Test: Far Cry 3

  1. #581
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2008
    Beiträge
    1.421

    AW: Test: Far Cry 3

    @Damien
    Dem ist nichts hinzu zu fügen, aber auch nur weil es die Leute bzw. die kiddies gar nicht anders kennen. "gut" liegt wie du sehr schön sagtest immer im Auge des Betrachters, aber ein Spiel aus der heutigen Zeit mit richtig Tiefgang und Story da könnte ich dir nicht viele aufzählen --> Bioshok vlt.

    Klassiker sind für mich z.B. HalfLife, Wolfenstein etc. --> die meisten werden diese Spiele wohl nicht kennen oder nicht spielen wegen der Grafik. Im Gegensatz zu heute waren das aber keine Grafikblenden. Schade das man heutzutage nurnoch 0815 Spiele entwirft eine hübsche Grafik drüber legt und es gut vermarktet...
    Its not a Bug its a Feature.
    Mein Diablo 3 Profil

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #582
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Aug 2010
    Beiträge
    1.578

    AW: Test: Far Cry 3

    Was hältst du vom guten alten MoH Allied und Pacific Assault? Wolfenstein ist leider schon zu ewig her. Aber bf 1942 war auch top.
    System
    Case: Sharkoon T9 green Edition | Mainboard: MSI P67A-GD53
    NT: Corsair GS 600 | RAM: 2 x 4,00 GB RAM G.Skill @ 1333 MHz | SSD: SAMSUNG 840 Evo 256 GB
    GPU: Palit GTX 970 Jetstream | CPU: Intel i5-2500k @ 4,3 GHz (1,33V), Mugen 2 Rev. B
    Maus: Gigabyte GM-M8000 | Keyboard: Logitech G510
    OS: Windows 8.1 Pro 64 Bit
    | Phone: Apple iPhone 5S Gold 32 GB | Notebook: MSi GT70

  4. #583
    Vemod
    Gast

    AW: Test: Far Cry 3

    Open World Prinzip hat der Far Cry Reihe den abschließenden Kopfschuss verpasst, übrigens auch Crysis 1, weshalb Crysis 2 besser war als Teil 1. Hätte man Far Cry 2 und 3 wie in Teil eins, in einem Storystrang gesteckt, hätte man mehr Atmosphäre aufbauen und mehr spielerischen Inhalt bieten können. Das hier ist lediglich nur ein dickes Buch mit leeren Seiten, moderner T(h)rash eben. Bunte Grafik, riesige leere Spielwelt, wenig nützlicher Inhalt ohne Story.

    Das Spiel kann sich nur durch seinen Namen schützen. Idee gut, Umsetzung wieder käse.
    Man sollte Open World nur da einsetzen, wo es wirklich reinpasst und man sicher sein kann, dass man auch die große Welt dementsprechend detailreich und abwechslungreich gestaltet und nicht wie in FC3 alles gleich.

    Die einzigen nennenswerten Egoshooter der heutigen Zeit sind Metro 2033, Metro LL, STALKER und Crysis 2, evtl noch Crysis 3. Aber Open World in einem Egoshooter taugt nicht viel, wenn man es nicht drauf hat, wie die von Far Cry.
    Geändert von Vemod (23.06.2013 um 15:02 Uhr)

  5. #584
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jan 2011
    Beiträge
    1.127

    AW: Test: Far Cry 3

    Crysis 1 ist Open World? Hab ich was verpasst?

  6. #585
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Aug 2010
    Beiträge
    1.578

    AW: Test: Far Cry 3

    Zitat Zitat von Vemod Beitrag anzeigen
    Open World Prinzip hat der Far Cry Reihe den abschließenden Kopfschuss verpasst, übrigens auch Crysis 1, weshalb Crysis 2 besser war als Teil 1. Hätte man Far Cry 2 und 3 wie in Teil eins, in einem Storystrang gesteckt, hätte man mehr Atmosphäre aufbauen und mehr spielerischen Inhalt bieten können. Das hier ist lediglich nur ein dickes Buch mit leeren Seiten, moderner T(h)rash eben. Bunte Grafik, riesige leere Spielwelt, wenig nützlicher Inhalt ohne Story.

    Das Spiel kann sich nur durch seinen Namen schützen. Idee gut, Umsetzung wieder käse.
    Man sollte Open World nur da einsetzen, wo es wirklich reinpasst und man sicher sein kann, dass man auch die große Welt dementsprechend detailreich und abwechslungreich gestaltet und nicht wie in FC3 alles gleich.

    Die einzigen nennenswerten Egoshooter der heutigen Zeit sind Metro 2033, Metro LL, STALKER und Crysis 2, evtl noch Crysis 3. Aber Open World in einem Egoshooter taugt nicht viel, wenn man es nicht drauf hat, wie die von Far Cry.
    Lol? Crysis 2 und Metro 2033 waren totaler Mist. Far Cry 3 hat einen wesentlich größeren Wiederspielwert.
    System
    Case: Sharkoon T9 green Edition | Mainboard: MSI P67A-GD53
    NT: Corsair GS 600 | RAM: 2 x 4,00 GB RAM G.Skill @ 1333 MHz | SSD: SAMSUNG 840 Evo 256 GB
    GPU: Palit GTX 970 Jetstream | CPU: Intel i5-2500k @ 4,3 GHz (1,33V), Mugen 2 Rev. B
    Maus: Gigabyte GM-M8000 | Keyboard: Logitech G510
    OS: Windows 8.1 Pro 64 Bit
    | Phone: Apple iPhone 5S Gold 32 GB | Notebook: MSi GT70

  7. #586
    Captain
    Dabei seit
    Mär 2010
    Beiträge
    3.605

    AW: Test: Far Cry 3

    Metro war kein Mist, Metro war ein bisschen hart

    Das man am Ende wegen irgendeiner Pillepalle nur eine Option hatte und die im 2ten Teil keine Rolle mehr spielt ist allerdings storytechnisch nicht so doll
    W a n t e d

    AMD Athlon X4 630 + Athlon X4 760K + FX-6300/6350 + FX-8320/8350

  8. #587
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Nov 2007
    Beiträge
    1.353

    AW: Test: Far Cry 3

    @Vemod: Crysis2 besser als Crysis 1... Geschmäcker sind ja verschieden aber du hast schon eine komische Wahrnehmung... Die Schlauchshooter, die du hochlobst können gegen die anderen wie Crysis 1 oder Far Cry 3 absolut einpacken. Crysis 2 hab ich nicht mal zuende gespielt... Far Cry 3 hingegen überlege ich bereis mal wieder zu spielen. Der Wiederspielwert ist deutlich höher, da einem zumindest etwas die Möglichkeit gegeben wird individuell vorzugehen. Außerdem finde ich die Welt von Far Cry 3 keineswegs eintönig. Könnte besser sein ja, aber auch deutlich schlimmer.
    I: CaseLabs Mercury S5 | Core i7 5820k @ 4,2 Ghz | ASrock X99M | 16GB DDR4 2400 Mhz | GTX 970 @ 1500 Mhz | @ H²O
    II: Core i3 3225 @ stock | ASrock H67M-ITX/HT | 8GB G.Skill | GTX 660 | XBMC | Steam

  9. #588
    Cadet 1st Year
    Dabei seit
    Jan 2014
    Beiträge
    14

    AW: Test: Far Cry 3

    Also ich finde FarCry 3 schon echt Klasse. Natürlich kann so manches verbessert werden aber das ist dann schon Meckern auf hohem Niveau meiner Meinung nach. Die Umgebung vom dritten Teil erinnert mich wieder an FarCry1 welches eines meiner Lieblings Spiele war. Hab mich sofort in den Tropischen Wäldern zurückversetzt gefühlt.

  10. #589
    Captain
    Dabei seit
    Jan 2006
    Beiträge
    3.969

    AW: Test: Far Cry 3

    sooo ich hab das Game nun auch durch - wofür ich mir sehr viel Zeit gelassen hatte. Das Ende ist eher Befriedigend - im wahrsten Sinne des Wortes

    Nun die Frage: Es sind noch sämtliche Nebenaufgaben auf der 2.Insel zu erledigen. Lohnt sich das noch? Sprich kommt da noch was besonderes oder kann man das getrost abhaken da das Spiel eh zu Ende ist?

    ps: die 5€ von damals aus dm Steam-Sale waren sehr gut angelegt. es ist lange her das ich mich solange mit einem Game beschäftigte
    CPU: Core i5 2500K 4x3.30GHz Kühler: Mugen2 Rev.B
    Board:
    Gigabyte P67 UD4-B3 RAM: 8GB DDR3 1333 TeamGroup Grafik: Asus GTX 660 OC DCII
    NT:
    Enermax mod 82+ (425 Watt) HDD: 1x WD 640 AAKS Blue SATAII OS: Win7 Home 64 Bit

  11. #590
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Okt 2009
    Ort
    @Orbit
    Beiträge
    1.279

    AW: Test: Far Cry 3

    Die ganzen Nebenaufgaben sind dann nur was für 100% Fetischisten und Achiement Hunters.
    Ich hab alles gemacht, einfach weil es sehr viel Spaß gemacht hat über die Inseln zu cruisen. Wenn aber die Camps alle erobert sind, passiert leider nicht mehr viel, da man auf kaum bis keine Gegner mehr trifft.

    Sputnik
    Sysprofil Intel Core i5 3570K@4GHz@Alpenföhn Brocken | ASRock Z77 Pro4 | 16GB Corsair XMS3 | Gigabyte HD7870 Sysprofil
    128GB m4 | 2,5TB HDD | be quiet! Pure Power 530W CM | Corsair 650D | Samsung 223BW
    Kabel Internet 32Mbit/s | Samsung Galaxy SII (Cyanogenmod 10.1 (stable + DorimanX Kernel v9.43)

  12. #591
    Captain
    Dabei seit
    Feb 2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    3.104

    AW: Test: Far Cry 3

    Metro 2033 mist?
    Für mich ist eins der atmosphärischsten Spiele die ich je gespielt habe, zudem finde ich die Grafik und Story top. Vorallem die ganzen details auf den Marktplätzen und anderen Standorten waren wirklich super und die atmosphäre kam sehr gut rüber, auch die gesammten Gespräche der ganzen Leute kamen gut rüber und waren nicht lieblos gestellt.
    Na gut, wer in diesem Spiel einfach nur durchläuft sieht soetwas natürlich nicht, wenn man sich jedoch etwas mehr Zeit für das Spiel nimmt entdeckt immer wieder etwas neues.
    Ich fand jedoch das es gegen Ende in bestimmten Levels einfach viel zu viele Monster gab und es oftmals in einer sinnlosen, wilden ballerei endete was den ganzen Eindruck natürlich trübte, dennoch fand ich den Rest klasse.
    Aber Meinungen sind ja bekanntlich verschieden.

  13. #592
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Okt 2007
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    307

    AW: Test: Far Cry 3

    Ich habe damals auch 100% gemacht. Ich glaub es ist sogar das erste und einzige Spiel, dass ich jemals 100% durchgespielt habe^^ Einfach weil es mir wirklich gut gefiel und ich alles erkunden wollte.

    Ob da nun aber noch irgendwas spannendes passiert ist, weiß ich leider nicht mehr wirklich, da es einfach schon zu lange her ist Vll. sollte ich es nochmal aus der Versenkung holen. Wobei ja auch bald Far Cry 4 kommt. Hoffe das wird ähnlich gut Bei Far Cry 4 bin ich allerdings noch am überlegen, ob ich es mir für die PS4 oder für den PC hole.

    Gemütlicher ist es natürlich auf der Couch schön über Anlage zu daddeln. Aufm PC komme ich dafür besser mit der Steuerung, bzw. dem zielen auf Gegner zurecht. Bin irgendwie noch unentschlossen.
    CPU: Intel Core i5 2500k || Lüfter: Thermalright HR-02 Macho || Mainboard: ASRock Z68 Pro3 Gen3
    Graka: PowerColor HD 7950 PCS+ || Ram: 8GB TeamGroup DDR3 || HDD: Samsung Spinpoint F3 1000GB
    SSD: Samsung 830 128GB || Netzteil: 480W be quiet! Straight Power CM E9 || Gehäuse: Fractal Define R3
    Monitor: Samsung SyncMaster S24A350H || Maus: Logitech G500 || Tastatur: Microsoft SideWinder X4

  14. #593
    Lieutenant
    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    658

    AW: Test: Far Cry 3

    Nabend,
    habe jetzt eine GTX970 gekauft,
    die läuft jetzt doppelt so schnell wie meine GTX660 von 2012.
    Und was soll ich sagen, auch der saugt Farcry3 alles raus.
    Hitze Hitze Hitze
    Was haben die da bloß programmiert.
    ASRock Fatal1ty Z97 Killer
    Intel Core i5 4670
    Gigabyte GTX 970 OC
    12GB 1333 Kingston Value Ram
    Samsung SSD 840
    WDC WD10EZEX
    Windows 8.1 Pro

  15. #594
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Aug 2010
    Beiträge
    1.578

    AW: Test: Far Cry 3

    Nicht zu vergessen die Mikroruckler gibt's immer noch. Da kann man auch 100 fps haben.
    System
    Case: Sharkoon T9 green Edition | Mainboard: MSI P67A-GD53
    NT: Corsair GS 600 | RAM: 2 x 4,00 GB RAM G.Skill @ 1333 MHz | SSD: SAMSUNG 840 Evo 256 GB
    GPU: Palit GTX 970 Jetstream | CPU: Intel i5-2500k @ 4,3 GHz (1,33V), Mugen 2 Rev. B
    Maus: Gigabyte GM-M8000 | Keyboard: Logitech G510
    OS: Windows 8.1 Pro 64 Bit
    | Phone: Apple iPhone 5S Gold 32 GB | Notebook: MSi GT70

  16. #595
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Aug 2011
    Ort
    BW - Waiblingen
    Beiträge
    7.158

    AW: Test: Far Cry 3

    das ist echt komisch mit Far Cry 3 bezüglich der Performance
    naja, hab ja auch ne AMD-CPU, da kann man nicht wirklich was erwarten

    aber was mich stört ist dieses schwarze Flackern auf dem Boden
    das tritt aber nur auf der "Straße" bzw. auf den Wegen auf
    abseits davon im Gras hab ich das bisher noch nicht bemerkt...

  17. #596
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Aug 2010
    Beiträge
    1.578

    Test: Far Cry 3

    Wird wohl eher am Spiel liegen. Hoffen wir mal dass wir diese Fehler im 4er nicht wieder haben. Habe das damals wie heute nicht verstanden warum ein Spiel wie Battlefield 3/4 so Performant sein kann aber Far Cry 3 mit einer leeren Spielwelt nicht.
    Wie ich damals mit der 680 Downsampling/FXAA statt MSAA genutzt habe um auf 60-70 FPS zu kommen und jetzt hat man 100 die sowas von null Spaß machen. Was für ein Kruscht.
    System
    Case: Sharkoon T9 green Edition | Mainboard: MSI P67A-GD53
    NT: Corsair GS 600 | RAM: 2 x 4,00 GB RAM G.Skill @ 1333 MHz | SSD: SAMSUNG 840 Evo 256 GB
    GPU: Palit GTX 970 Jetstream | CPU: Intel i5-2500k @ 4,3 GHz (1,33V), Mugen 2 Rev. B
    Maus: Gigabyte GM-M8000 | Keyboard: Logitech G510
    OS: Windows 8.1 Pro 64 Bit
    | Phone: Apple iPhone 5S Gold 32 GB | Notebook: MSi GT70

  18. #597
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Aug 2011
    Ort
    BW - Waiblingen
    Beiträge
    7.158

    AW: Test: Far Cry 3

    Habe das damals wie heute nicht verstanden warum ein Spiel wie Battlefield 3/4 so Performant sein kann aber Far Cry 3 mit einer leeren Spielwelt nicht
    Software
    gib den Entwicklern genügend Zeit und sie liefern das
    aber wenn du nur schnell Geld machen willst kommt das dabei raus

  19. #598
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Mär 2014
    Beiträge
    77

    AW: Test: Far Cry 3

    Zitat Zitat von fanatiXalpha Beitrag anzeigen
    das ist echt komisch mit Far Cry 3 bezüglich der Performance
    naja, hab ja auch ne AMD-CPU, da kann man nicht wirklich was erwarten

    aber was mich stört ist dieses schwarze Flackern auf dem Boden
    das tritt aber nur auf der "Straße" bzw. auf den Wegen auf
    abseits davon im Gras hab ich das bisher noch nicht bemerkt...
    Hab eine R9 290 und einen Intel-Prozessor, das Spiel läuft einwandfrei und die Graka ist bei Weitem nicht unter voller Belastung, ich kann mich also nicht beklagen.

    Da ich mir gerade innert 2 Wochen alle Far-Cry-Teile reingezogen habe, frage ich mich wirklich, wie manche Leute hier Teil 1 als tolles Spiel betrachten können: Ein so linearer, leichter Shooter mit teils einfach unfairen Passagen (was nicht gleich Schwierigkeit ist) und mit so einer saudämlichen Story und einem noch saudämlicheren Helden ist mir bisher nie untergekommen. Von all den Grafikbugs mal abgesehen.

    Was sich die Devs beim zweiten Teil dachten, ist vollkommen enigmatisch.

    Einzig Teil 3 ist ein gutes Spiel.

    Was aber festzuhalten ist, zumindest meiner Meinung nach, ist, dass, weil hier auch Metro genannt wurde, die Far-Cry-Reihe gegen Metro 2033 und LL vollkommen abstinkt, was GRafik, Atmosphäre, Charakterzeichnung, Story usw. betrifft.

    Zum Glück habe ich für alle 3 Teile nur knapp 10 Euro bezahlt, ansonsten hätte mich das Geld für Teil 1 und 2 wirklich gewurmt, die Kritiken in diversen Gaming-Zeitungen zu den Spielen sind ein einziger Hohn mit kanpp 90/100 Punkten, mE Teil 1 keine 70, Teil 2 keine 60.

    Just my 2 Cents.

    Mihon
    Geändert von Mihon (11.11.2014 um 09:56 Uhr)

  20. #599
    Banned
    Dabei seit
    Jan 2014
    Ort
    Gehheim!
    Beiträge
    1.090

    AW: Test: Far Cry 3

    Das ist eindeutig zu erklären.

    Far Cry wird von einem Multimillionenunternehmen gehändelt und entwickelt.

    Metro wird von einem kleinen Unternehmen entwickelt die wenig Geld haben.

    Ersteres ist mit McDonalds zu vergleichen. Mindere Qualität mit Laborzutaten. Da steckt wenig Herzblut drin. Gewinnorientiert.

    Zweiteres kann man mit einer kleinen Bäckereiklitsche vergleichen, die noch alles selber herstellen angefangen vom Teig etc. das schmeckt gleich ganz anders und ist gesünder. Qualitätorientiert.

    Masse Masse Masse schließt gute Qualität aus. So ist es auch hier, Far Cry 4 wird der gleiche Rotz wie 3. Das ist keine 40€ wert. Höchstens 20. Man sieht ja jetzt schon dass die Engine kaum überarbeitet wurde. Grafisch ist das alles andere als aktuell. Bei so einem großen Unternehmen würde ich auch Physikeffekte erwarten damit stärkere CPUs mal was leisten müssen. Aber das ist nicht das, was ich noch spielen wollen würde. Da kann ich gleich Teil 3 auspacken. Finanzielle Mittel hätte Ubisoft, aber sie wollen nicht. Dann bleibt es eben bei Schema f.

    Und machen wir uns nichts vor, FC3 ist eine krüpplige Umbesetzung. Technisch sowieso, präsentativ relativ stumpf ohne qualitätiv hochwertige Einlagen von Zwischenseqzenzen, die das ganze ziemlich aufgewertet hätten.
    Geändert von Gegeben (11.11.2014 um 09:32 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •