1. #1
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Nov 2007
    Beiträge
    70

    XBMC Umzug Windows nach Ubuntu / ntfs ratsam?

    Hallo zusammen,

    aktuell habe ich auf meinem HTPC Windows 8 installiert. Die Medien, die ich in XBMC einsetze, befinden sich allesamt auf NTFS-Laufwerken.

    Auf meinem Arbeitsrechner habe ich parallel Windows und Ubuntu am Laufen. Für den Austausch von Dateien zwischen HTPC und Arbeitsrechner verwende ich aktuell einen FTP-Server.

    Da die eine oder andere Funktionalität von Linux mir sehr gefällt und ich im Übrigen den Eindruck habe, als würde XBMC auf Ubuntu "reibungsloser" laufen als auf W8, spiele ich mit dem Gedanken, auf dem HTPC als Betriebssystem Ubuntu einzusetzen.

    NTFS ist das Dateisystem von Windows; über Ubuntu kann ich grundsätzlich schreibend NTFS-Laufwerke mounten. Eine Umwandlung vn NTFS in extXXX kommt für mich nicht in Frage.

    Jetzt stellen sich mir die folgende Fragen:

    1. Da ich nicht allzuviel Erfahrung mit Linux habe, kann ich nicht ausschließen, dass irgendeine Einschränkung sich ergeben könnte, die mir aktuell nicht bekannt ist. Muss ich irgendwas in der Hinsicht befürchten?

    2. Kann ich wirklich ohne Einschränkungen von Linux auf NTFS-Laufwerke zugreifen?

    3. Bringt es irgendwelche Nachteile mit sich, wenn ich länger von Linux aus auf NTFS-Laufwerke Daten schreibe? Kann es passieren, dass ich die Daten auf der Festplatte zerschieße bzw. die Lebensdauer der Festplatten beeinträchtigt wird?

    Hoffe, dass die Fragen nicht allzu banal sind - allerdings habe ich ein "mulmiges" Gefühl, weil ich einfach zu wenig Erfahrung habe mit dem Thema.

    Würde mich freuen, wenn Ihr mir weiterhelfen könntet.

    Im Übrigen:

    Generell kann ich auch Windows 8 allen weiterempfehlen - ist an sich ein sehr gutes System, chic, etc. - für meine speziellen Bedürfnisse scheint mir Ubuntu (ebenfalls sehr gut, zudem auch noch Open Source, kostenlos und sehr flexibl) aktuell besser geeignet - daher der beabsichtigte Umstieg auf Ubuntu bzw. ggf. Paralleleinsatz von Ubuntu ....


    Viele Grüße

    Denizx

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Okt 2010
    Beiträge
    1.949

    AW: XBMC Umzug Windows nach Ubuntu / ntfs ratsam?

    als einwurf: wenn der htpc auch blurays wiedergeben können soll, so ist dies meines wissens nach mit linux nicht möglich

  4. #3
    Cadet 4th Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Nov 2007
    Beiträge
    70

    AW: XBMC Umzug Windows nach Ubuntu / ntfs ratsam?

    Danke für den Hinweis - diese Einschränkung ist nicht Entscheidungserheblich für mich.

    Was mich interessiert sind die Fragen hinsichtlich des Zusammenspiels Linux mit Windows-Partitionen.

    Viele Grüße

  5. #4
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Mär 2012
    Beiträge
    115

    AW: XBMC Umzug Windows nach Ubuntu / ntfs ratsam?

    Zitat Zitat von Denizx27 Beitrag anzeigen
    1. Da ich nicht allzuviel Erfahrung mit Linux habe, kann ich nicht ausschließen, dass irgendeine Einschränkung sich ergeben könnte, die mir aktuell nicht bekannt ist. Muss ich irgendwas in der Hinsicht befürchten?
    Die Schreibgeschwindigkeit ist unter Linux nach meiner Beobachtung um bis zu 50% reduziert. Das ist jedoch stark von der Version und Distribution und eventuell sogar Mount-Optionen abhängig.
    Allerdings sollte das bei einem Datengrab wie einem HTPC nicht von allzugroßem Belang sein.

    2. Kann ich wirklich ohne Einschränkungen von Linux auf NTFS-Laufwerke zugreifen?
    Ja, außer der Schreibgeschwindigkeit.
    3. Bringt es irgendwelche Nachteile mit sich, wenn ich länger von Linux aus auf NTFS-Laufwerke Daten schreibe? Kann es passieren, dass ich die Daten auf der Festplatte zerschieße bzw. die Lebensdauer der Festplatten beeinträchtigt wird?
    Nein.

    Rein interessehalber: Warum kommt für dich ein Wechsel des Dateisystems nicht in Frage?

    als einwurf: wenn der htpc auch blurays wiedergeben können soll, so ist dies meines wissens nach mit linux nicht möglich
    Doch, das geht.
    Einerseits gibt es eine PowerDVD-Version, die funktioniert, andererseits gibt es Programme, die auch unter Linux das problemlose Auslesen von BluRay-Discs ermöglichen, was meiner Ansicht nach sowieso die Grundlage eines ordentlichen HTPCs sein sollte - besonders in Verbindung mit XBMC.
    Genaue Angaben werde ich dazu aber nicht machen, da das hier sicherlich aufgrund von reichlich albernen Copyright-Gesetzen nicht gern gesehen ist.
    Geändert von PsYoniC (09.12.2012 um 02:09 Uhr)

  6. #5
    Cadet 4th Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Nov 2007
    Beiträge
    70

    AW: XBMC Umzug Windows nach Ubuntu / ntfs ratsam?

    Hallo Psyonic,

    vielen Dank für die Antwort.

    Hinsichtlich der Geschwindigkeit hatte ich bei meinem "googlen" verstanden, dass es auf neueren Rechnern nicht mehr sonderliche Leistungseinbußen geben sollte.... Hast Du mit einem neueren System (i3 aufwärts) Erfahrungen diesbezüglich gemacht oder sind die "bis zu 50%" Erfahrungen aus älteren Systemen?

    Was das Thema Blueray angeht - ohne kommerzielle Software-Lösungen wie Power-DVD funktionniert das ganze auch nicht in Windows (zumindest kenne ich keine Lösung....).

    VG

    DenizX

  7. #6
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Mär 2012
    Beiträge
    115

    AW: XBMC Umzug Windows nach Ubuntu / ntfs ratsam?

    Unterschiedlich.
    Aufgefallen ist es mir erst vor Kurzem auf meinem Phenom 2-Desktop-System mit 790er Chipsatz.

    Leider kann ich die Chipsatzabhängigkeit jetzt nicht nachprüfen, da meinem Notebook ein eSATA-Anschluss und damit der nötige Durchsatz zur externen Platte fehlt.
    Ich meine mich aber noch zu erinnern, dass mir das mit anderen System noch nicht aufgefallen ist.

    Grundsätzlich ist es aber so, dass die Schreibgeschwindigkeit noch immer über allem liegt, was externe Quellen abseits von eSATA und USB3 liefern können, weswegen ich das auch für unerheblich halte.
    Um konkrete Werte zu nennen:
    30-40MB/s unter Linux und 60-70MB/s unter Windows, beides mit einem einzelnen Kopierauftrag von ca. 600GB und großen Dateigrößen.
    Geändert von PsYoniC (09.12.2012 um 02:36 Uhr)

  8. #7
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Jul 2006
    Beiträge
    48

    AW: XBMC Umzug Windows nach Ubuntu / ntfs ratsam?

    Noch eine Frage: Warum verwendest du zum Datenaustausch zwischen HTPC und Arbeitsrechner eigentlich einen FTP Server?
    Mir ist es in deinem Post nicht ganz klar geworden, die Daten für deinen HTPC (Filme etc) liegen aber schon auf einer Festplatte die im HTPC verbaut/angeschlossen ist?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •