1. #1
    Captain
    Dabei seit
    Apr 2009
    Beiträge
    3.648

    Chrome Tabs nach unten

    Bekommt man inzwischen die Tabs irgendwie nach unten? Habe bisher nichts finden können. Eine mehrzeilige Lesezeichenleiste wäre auch notwendig.
    sysprofile: i7 2600k | 16GB DDR3 1333 | Asrock Z77 Pro 4 | GTX 750 Ti | 840 evo 500gb | M4 64gb | HDD: 2* WD Red 3 TB | Windows 7 x64 Prof. SP1 | VM: Ubuntu 12.04 LTS, Mint 16, Win 8.1
    Monitor: U2713HM & U2713HM Scanner: CanoScan Lide 200 Drucker: Brother HL-5240 DSLR: Pentax K5
    Router: Fritz!Box 7270 v3 (FW 74.05.54) DSL: Telekom CS5 Annex J 7er Profil Port: Infineon 8.39.0
    Tablet: iPad 3 (iOS 7.0.4) Mobil: Congstar - Moto G (Android 4.4.4)

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jun 2009
    Beiträge
    549

    AW: Chrome Tabs nach unten

    Das geht nicht und es wird auch in Zukunft kaum nachgebessert werden. Dahinter steckt die Design-Philosophie der Chrome/Chromium-Entwickler, die am Programmdesign nur oberflächliche Änderungen (Skins) zulässt. Wieso sich daran meiner Meinung nach so schnell nichts ändern wird, lässt sich auch gut im dazu passenden Bugreport "Provide ability to move the tab bar under the URL bar" nachlesen, welcher mit dem Status "WontFix" geschlossen wurde.

    Diese Entscheidung hat zwar Vorteile - im Unterschied zu Firefox, welcher die vergleichsweise langsame XUL-Engine zur Darstellung des Browsers verwendet, fühlt sich Chrome schneller an - aber auch Nachteile, denn die fehlenden Optionen bedeuten, dass sich nicht jeder Nutzer seinen eigenen Browser so konfigurieren kann, wie er es gerne hätte.

    Dir bleiben also nur die folgenden drei Möglichkeiten:

    1. Du verwendest den Chrome-Browser so wie er ist und nimmst das Fehlen vieler Anpassungsmöglichkeiten in Kauf.
    2. Du wechselst zu einem anderen Browser, dessen Oberfläche sich (besser) anpassen lässt. Der Firefox steht da natürlich ganz vorne, aber auch der Opera lässt sich gut konfigurieren, wenn man weiß wie.
    3. Du wählst einen Browser-Aufsatz, der die im Chrome verwendete WebKit-Engine verwendet. In diese Gattung gehören zum Beispiel der AvantBrowser oder der Maxthon (Cloud) Browser (seit Version 3 mit Trident & WebKit).

  4. #3
    Captain
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Apr 2009
    Beiträge
    3.648

    AW: Chrome Tabs nach unten

    Ok, dann war es das für Chrome. Mit so viel Apple Politik kann ich nichts anfangen. Verwende aktuell den Firefox und habe dort sehr viele Modifikationen laufen. Ich dachte man könnte das auf Chrome übertragen - bei einigen Erweiterungen geht das auch, aber eben nicht bei allen.
    sysprofile: i7 2600k | 16GB DDR3 1333 | Asrock Z77 Pro 4 | GTX 750 Ti | 840 evo 500gb | M4 64gb | HDD: 2* WD Red 3 TB | Windows 7 x64 Prof. SP1 | VM: Ubuntu 12.04 LTS, Mint 16, Win 8.1
    Monitor: U2713HM & U2713HM Scanner: CanoScan Lide 200 Drucker: Brother HL-5240 DSLR: Pentax K5
    Router: Fritz!Box 7270 v3 (FW 74.05.54) DSL: Telekom CS5 Annex J 7er Profil Port: Infineon 8.39.0
    Tablet: iPad 3 (iOS 7.0.4) Mobil: Congstar - Moto G (Android 4.4.4)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •