1. #1
    Newbie
    Dabei seit
    Jan 2005
    Beiträge
    5

    Canon i560 bidirektionale Unterstützung

    Ich möchte meinen Canon i560 im Netztwerk betreiben. Sobald ich etwas Drucken möchte, von einen Rechner der nicht direkt mit dem Drucker verbunden ist sondern über das Netztwerk, bekomme ich vom Statusmonitor folgende Meldung:

    "Kommunikation mit dem Drucker nicht möglich.
    Aktivieren Sie die bidirektionale Unterstützung im Drucker-Dialogfeld Eigenschaften."

    Ich habe überall gesucht, doch ich finde die Einstellung nicht. Seltsam ist, dass er trotzdem das Document druckt aber ungewöhnlich langsam.

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lieutenant
    Dabei seit
    Aug 2001
    Beiträge
    1.005

    Re: Canon i560 bidirektionale Unterstützung

    Dies ist normal.

    Der Drucker bekommt im Netzwerk einen Druckauftrag und beginnt zu drucken. Es kann aber vom Drucker keine Info (z. B. Tintenfüllstand an den PC) übermittelt werden weil der Druckertreiber den Drucker nicht über die Druckerschnittstellen ansprechen kann.

    Du kannst die bidirektional Unterstützung auch deaktivieren.

    Unter Systemsteuerung - Drucker - rechte Maustaste - dann Eigenschaften - Anschlüsse. Dort steht das drin.

  4. #3
    Newbie
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jan 2005
    Beiträge
    5

    Re: Canon i560 bidirektionale Unterstützung

    super danke habs gefunden. funktioniert jetzt wieder alles wie es sein sollte.

  5. #4
    Admiral
    Dabei seit
    Apr 2004
    Ort
    Hinterm Mond gleich links
    Beiträge
    7.393

    Re: Canon i560 bidirektionale Unterstützung

    Bei Windows XP geht es meiner Meinung nach (bin abr jetzt zu faul das Notebook zum Testen anzuschmeissen).

    Habe meinen PC und Notebook mit XP und den i560 an meinem PC. Drucker freigegeben und dem Notebook den Drucker installiert.



    XP kann nämlich den Druckertreiber ebenfalls veröffentlichen, sodass er automatisch auch auf dem Notebook instaliert wird, so als wäre das Notebook direkt verbunden. Damit sind Tintenfüllstände auch auf dem Notebook abrufbar. Voraussettung: Der PC mit dem Drucker muss XP haben, 2000 kann es nicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •