1. #1
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Sep 2012
    Beiträge
    19

    Kaufberatung/Absegnung Privatserver/NAS

    Hallo zusammen,

    ich spiele momentan mit dem Gedanken mir einen neuen Server zuzulegen. Mein momentaner ist zum einen voll und zum anderen würde ich ihn als räumlich getrenntes Backup verwenden.

    Als Einsatzgebiet ist er als Fileserver/Backup und mit diversen VMs für Software-Development, Router und DLNA-Server vorgesehen. Somit nahezu ein Headless-System, allerdings wäre die Option für einen Monitor nicht verkehrt, daher Onboard-Grafik.
    Er wird 24/7 laufen, allerdings ist die Last auf dem Raid nur sporadisch und ich hatte bisher auch keine Probleme mit Consumer-Festplatten (8x Samsung HD204UI im Semi-Hardware-Raid 5), somit würde ich von 24/7-Festplatte Abstand nehmen.

    Da ich bisher billige Raidcontroller benutzt habe, nun aber auf Softwareraid umsteigen will und ich mir ansonsten hauptsächlich bei den Festplatten garnicht sicher bin, würde ich es sehr begrüssen, wenn ich hier einige Meinung einholen könnte.


    Betriebssystem: FreeBSD oder Debian als Host (kommt noch drauf an welches Filesystem ich benutzen werde)
    Filesystem: ZFS (FreeBSD) oder extfs4 (Debian)
    Raid: Software Raid6 mit erstmal 8 Platten. Als Aufrüstungsoption ein 2. Raid6

    Hardware:
    - CPU: http://geizhals.de/intel-core-i7-377...0-a765450.html (vermutlich überdimensioniert, aber sicher ist sicher)
    - Kühler: http://geizhals.de/prolimatech-samue...r-a537732.html
    - Ram: 2*8GB (tendiere momentan zu Kingston HyperX Blu DDR3-1600, lasse mich aber auch gerne eines anderem überzeugen)
    - Board: http://geizhals.de/asrock-fatal1ty-z...z-a746852.html (ist mir eigentlich recht egal, aber sollte Z77 Chipsatz besitzen mit mind 2x PCIE 8/16x, Onboard-Grafik und 4 Speicherslots zum ggfs aufrüsten)
    - System-HDD: eine 120GB SSD die noch bei mir rumliegt
    - Raid-HDDS: 8x http://geizhals.de/hgst-deskstar-7k4...w-a682487.html (wie schon erwähnt, gerne Alternativen)
    - Controller: http://geizhals.de/lsi-sas-9201-16i-...4-a800984.html (generell auch egal, hauptsache 16 Anschlüsse. Hardware-Raid nicht benötigt, somit reicht ein nomaler SATA/SAS-Controller, konnte aber bisher nichts negatives finden)
    - Netzteil: http://geizhals.de/enermax-platimax-...t-a683494.html (hat ganz gute Reviews bekommen, wahrscheinlich auch überdimensioniert)
    - Gehäuse: http://geizhals.de/lian-li-pc-d8000b...z-a834927.html (habe keine anderen preislich erschwingliche Gehäuse mit der Anzahl an Slots gefunden. 19" Gehäuse fallen leider wegen dem Preis flach)

    Als Randbemerkung noch: Hotswap benötige ich nicht, daher sind auch keine SATA-Backplanes eingeplant.


    So, die Diskussion ist eröffnet!


    Danke schonmal im Voraus.

    Gruss,
    Lived
    Geändert von livedili (25.05.2013 um 23:12 Uhr)

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Commander
    Dabei seit
    Okt 2011
    Ort
    HL
    Beiträge
    2.130

    AW: Kaufberatung/Absegnung Privatserver/NAS

    Nimm doch den Xeon 1230 V2 der ist billiger und kann auch HT. Wozu ein solches "Gamer" Board? Das hier hat sogar mehr Sata Ports. Das Netzteil ist viel zu fett. Du hast ja nicht mal ne Graka in dem System, da reichen 300W locker. Auch mit vielen Festplatten. In das Gehäuse würde ich einen größeren Kühler einbauen, ist ja genug Platz da.
    Es war immer ein alter Kindheitstraum von mir die 24-Bit Farbpalette als Buntstifte zu besitzen...


  4. #3
    Captain
    Dabei seit
    Apr 2008
    Beiträge
    3.649

    AW: Kaufberatung/Absegnung Privatserver/NAS

    Kaufe dir doch ein Asus P8B der P8C WS mit einem Intel Xeon 1265LV2. Vorteil hier, du kannst noch das TPM Modul kaufen, für eine Verschlüsselung.

  5. #4
    Captain
    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    3.945

    AW: Kaufberatung/Absegnung Privatserver/NAS

    OK, NORMALERWEISE würde ich sagen, dass der i7 völlig überdimensioniert ist und du einen i3 nehmen solltest.
    Aber Software-Raid, speziell mit ZFS kann schon ziemlich viel brauchen.
    Wozu bitte 8GB RAM?
    32TB HDD Kapazität? whoa o.o nicht von schlechten Eltern.
    Gehäuse mit Slots? Warum nicht ein Gehäuse nehmen, welches dir eher gefällt und Slots mit 5.25">3.5" Multi-Adaptern nachrüsten?
    Ich würd eventuell eine kleine SSD als OS LW in Betracht ziehen. Oder einen größeren USB Speicherstick, und von dem booten.
    Damit können dann trotz Raid die HDDs auch in den Ruhemodus gehen, wenn nicht drauf zugegriffen wird. Sonst wird das OS das alles immer am Laufen halten.

  6. #5
    Commander
    Dabei seit
    Feb 2007
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    2.870

    AW: Kaufberatung/Absegnung Privatserver/NAS

    also der Prozessor is ja mal völlig überdimensioniert. ein i5 tuts da mehr als ausreichend, wobei ich amd da nicht völlig vernachlässigen würde. grade bei so multithreading und so sind die fx-ler ja nicht schlecht. bei Festplatten würd ich auf 5900er gehen von seagate.

    puh, Netzteil würde vermutlich wirklich ne nummer kleiner reichen..allerdings bei den vielen Festplatten bzw. geplanten 16 (wie auch immer du das dann mit anschlüssen hinkriegen willst) brauchste schon bissl bumms.
    Desktop: Windows 8.1 Pro x64, Asus H87M-E, Core i7-4770S, 16Gb Ram, Radeon HD7850 SysProfile
    HTPC: Windows 8.1 x64, ASRock AM1B-ITX, AMD Athlon 5150, 4Gb Ram SysProfile
    Mobil: Windows 8.1, Dell Venue 8 Pro 3G, Atom Z3470D, 2Gb Ram || Smartphone: WP8.1, Nokia Lumia 930 // Homepage

  7. #6
    Admiral
    Dabei seit
    Dez 2008
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    7.324

    AW: Kaufberatung/Absegnung Privatserver/NAS

    Seh ich auch so: den Xeon rein (zum einrichten ne 20 € Karte von Ebay)dann langt dir ein 300 W NT selbt unter volllast. Dazu ein H77 Board.
    CPU: i7 4790k @ 4,7 GHz | RAM: 16 GB Corsair Vengeance LP | MB: AsRock Z97 extreme 4 | Graka: GTX 780 @ 1202 MHz
    SSD: Samsung EVO 1 TB | NAS: 3TB WD RED @ DS213+ | Sound: Samson Meteor / X-Fi Titanium / Edifier C2 / AKG K530
    PSU: Corsair HX750W | I/O: Asus PB278Q / SideWinder X4 / G500 / T.16000m / XBOX 360 Pad / TrackIR5
    Gehäuse: Shinobi XL | Internet: Kabel BW 150 MBit | Kühlung: Wasser / Aquaero 5 LT / Mo-Ra 3 / 9x Bitfenix Spectre


    Alle Kommentare ohne Gewähr und auf eigene Gefahr

  8. #7
    Mumpitzelchen
    Gast

    AW: Kaufberatung/Absegnung Privatserver/NAS

    Die CPU ist gleich in mehrfacher Hinsicht schlecht. Nimm einen Xeon E3-1230v2 wenn du schon darauf wert legst (Keine IGP aber dein System ist ja sowieso headless, richtig?)

    Wenn du ZFS oder Software RAID nutzt dann ist der SAS Controller mit SATA Platten einfach nur Geldverschwendung.
    Brauchst du wirklich Platz für 20 Platten?

  9. #8
    Cadet 2nd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Sep 2012
    Beiträge
    19

    AW: Kaufberatung/Absegnung Privatserver/NAS

    Danke für die Anmerkungen!

    >CPU
    Ich halte es nicht für sinnvoll hier zu sparen, also auf i3/i5 zu wechseln nur um 100eur zu sparen. AMD fällt wegen mehrfach negativer Erfahrung raus. Xeon wäre auf jeden Fall eine Überlegung wert, muss ich allerdings gestehen, dass ich die zum einen viel teurer in Erinnerung hatte und zum anderen auch keinerlei Erfahrung in Bezug auf Leistung bzw Unterschied zu z.B. einem i7.

    >System-HDD
    Habe ich schon nacheditiert. Hier liegt noch eine 120er SSD von OCZ rum, die ich vorher in meinem Rechner drin hatte.

    >Netzteil
    Ich habe schon grob die Leistungswerte auf den 5V und 12V Schienen nachgerechnet und das könnte bei <400W schon knapp werden, vorallem, wenn dann doch noch mehr Festplatten hinzukommen.

    >5.25">3.5" Adapter / Gehäuse
    Bisher hatte ich ein Gehäuse für 10 Platten, aber ich möchte schon gerne die Aufrüstmöglichkeit haben. Diese Adapter bzw Laufwerksschächte sind mMn überflüssig, da ich kein Hotswap brauche und sind natürlich auch nicht gratis

    >wirklich soviele Platten?
    Ja, wie schon erwähnt, ist mein momentanes Raid mit ca 11TB nutzbarer Grösse nahezu voll. Ausserdem kann man nie genug Kapazität haben.

    >8GB RAM
    Es wären 2*8GB. Da ich diverse VMs laufen haben werde, sollte dies schon einigermassen dimensioniert sein. Ich würde eher auch zu 32GB tendieren, also mir zumindestens die Option offen halten.

  10. #9
    Commander
    Dabei seit
    Aug 2006
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    2.977

    AW: Kaufberatung/Absegnung Privatserver/NAS

    ich halte das ganze für weder Fisch noch Fleisch!

    wenn das professionell eingesetzt wird (bedeutet für mich: man verdient damit Geld und verliert es, wenn es nicht richtig funktioniert), dann ist der ANsatz ja schon Spielkram.
    Für privaten Spielkram ist es dagegen Overkill.
    -> nicht Fisch noch Fleisch

    Außerdem sind meine Erfahrungen (im professionellen Umfeld, da aber mehr auf der "Spar/Spielschiene", ansonsten würden wir das nicht machen) mit Linux als iSCSI Target eher bescheiden, das macht immer wieder Ärger. Wenn man es richtig machen will, setzt man heute wohl eh Fibre Channel ein.
    Oder wie wolltest du deine VM's mit Daten versorgen?

  11. #10
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mai 2011
    Beiträge
    803

    AW: Kaufberatung/Absegnung Privatserver/NAS

    Hallo,

    Ich hab mir den IBM ServeRAID M5014 SAS/SATA Controller für 220€ zugelegt und z.Z. hängen 5x 3TB WD RED im Raid5 dran. Läuft soweit einwandfrei.
    Beim Gehäuse muss ich dir recht geben - ich kam bei meiner Auswahl auch auf dieses weil ich selbst >10 HDD's im Betrieb hab.
    (Habs aber nicht gekauft sondern mich handwerklich betätigt und ein eigenes Gehäuse für die HDD's gebaut)

    Netzteil um die 500-600Watt sollten reichen - Wichtig ist dass der Anschatstrom bei sovielen Festplatten recht hoch ist und kleine Netzteile direkt wieder ausgehen können! (schon mehrfach gehört!)

    mfg
    CPU: AMD Phenom 2 X4 965 Intel i7-3610QM
    Mainboard: Gigabyte GA-790FXTA-UD5 Clevo P15xEMx (HM77)
    RAM: G.Skill 12 GB (2x4+2x2, 1333, CL8) Samsung 8GB (2x4, 1600, CL11)
    GPU: - Nvidia GTX 670M
    Netzteil: Corsair AX650 Clevo Co.X51 78Wh
    Speichermedien:
    OCZ Vertex 3 Max IOPS 128 GB, 8x 3 TB WD Red an IBM M5014 - Raid 5 Samsung 840 EVO 256GB

  12. #11
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Dez 2010
    Beiträge
    310

    AW: Kaufberatung/Absegnung Privatserver/NAS

    Moin,

    [QUOTE=BuffyYasha;13993994]
    Netzteil um die 500-600Watt sollten reichen - Wichtig ist dass der Anschatstrom bei sovielen Festplatten recht hoch ist und kleine Netzteile direkt wieder ausgehen können! (schon mehrfach gehört!)

    Die Anlaufströme halten sich in Grenzen, da es seit Jahren "staggered spin-up" gibt. D.h. die Platten laufen nacheinander an und die Stromaufnahme explodiert beim Einschalten nicht so sehr.

    Wenn die Platten laufen, dann kann mit ca. 5 W pro HDD gerechnet werden: 20x HDD und man ist erst bei 100 W.

    In der Summe wird ein 300-400 W Netzteil ausreichen, wenn man das System sinnvoll konfiguriert und mitdenkt.


    Cu,
    Chris

  13. #12
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2012
    Ort
    bei FFM
    Beiträge
    1.124

    AW: Kaufberatung/Absegnung Privatserver/NAS

    Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, hau so viel Ram rein wie du kannst, wenn du mit ZFS arbeiten willst und Geschwindigkeit willst. Zumal bei dir ja noch die eine odere andere VM dazu kommt.

    Ob ein i7 überdimensioniert ist weiß ich nicht, Software-Raid fordert allerdings immer ein wenig Leistung ein, mehrere VMs dann auch. Xeon Prozessoren können eine Option sein, allerdings solltest du da dann drauf achten, dass die auch die iGPU haben, da du ja zumindest die Option auf einen Bildschirm offen haben willst.

    Festplatten kannst du fast alles nehmen, was du so findest, theoretisch Ich hab mehrere Spinpoint F4 und eine WD Green im 24/7 Betrieb und nach nun einem halben Jahr (plus vorher einige Zeit normaler Nutzung) macht da bisher noch keine Probleme. Im 4TB Segment ist die Auswahl da aber sowieso nicht so groß. Aktuell habe ich jedenfalls eine bunte Mischung an Platten von allen großen Herstellern am laufen.

    Edit.: Achja Netzteil 300W wären mir bei i7, viel Ram, Sata Controllern und 8+ Platten zu wenig, 750W aber Overkill. Hol dir ein möglichst effizientes Netzteil im 450W Bereich, das macht dann alle Festplattenerweiterungen, die kommen könnten mit.
    Geändert von Shririnovski (26.05.2013 um 00:39 Uhr)
    Multimedia-PC: FX8320, 16GB DDR3-1600, 2x Samsung830 256GB, Straight Power E8 700W, 2x HD7970
    HTPC: A10 6800K, 8GB DDR3-1600, Crucial M4 128GB, 150W PicoPSU + 120W NT, Kabuto II, LianLi PC-Q07B
    Server: i5 2500, 16GB DDR3-1333, Chronos 180GB, Asrock B75 Pro3, 2x 2TB, 6x 3TB, Cougar A300 300W

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •