1. #1
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    512

    Strato HiDrive - Massenhaft Probleme

    Hi,
    ich habe mir das kleinste (kostenpflichtige) Strato-HiDrive gebucht. Nun habe ich aber das Problem, dass nach der Synchronisation sämtliche versteckten Dateien auf meinem Laufwerk s: angezeigt werden. Egal ob ich mich via WebDAV oder VPN verbinde.

    So habe ich z.B. in jedem Ordner eine thumbs.db. Außerdem findet man Dateien wie ~$rlage Salate_Fisch.dot und ~WRL0398.tmp.

    Ist es irgendwie möglich die Dateien auszublenden?

    Und wie nutzt ihr HiDrive? Direkt auf s:\ kopieren und anschließend mittels hiDrive Tool über rsync synchronisieren lassen?

    Bekommt man es irgendwie hin, dass das Verzeichnis kontinuierlich synchronisiert wird und nicht manuell bzw. über eine fest definierte Uhrzeit?

    Viele Grüße und danke!
    sYnq

    EDIT: Was mich nun neben den versteckten Dateien viel mehr nervt, ist die unidirektionale Dateisynchronisierung. Siehe: http://www.computerbase.de/forum/sho...4#post14058604
    Geändert von sYnq (08.06.2013 um 03:18 Uhr)

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Admiral
    Dabei seit
    Apr 2008
    Ort
    M
    Beiträge
    7.215

    AW: Strato HiDrive: Versteckte Systemdateien ausblenden

    Ich hab das 500Gig Paket und Clone per Allwaysync bei Änderung (also laufend). Hidrive ist einfach per Netzlaufwerk eingebunden, ohne App.

    Details sind bei Allwaysync perfekt einzustellen daher keine Schwierigkeiten damit
    Workstation@H2O, HTPC@Silent, NAS@Keller

    "Jeder Mensch hat sein Brett vor dem Kopf. Es kommt allerdings auf die Entfernung an." (Marie von Ebner-Eschenbach)
    Hisn'S "Null Methode"/ FAQ - Der Perfekte Gaming PC / Langzeit Schreibleistung von SSDs

  4. #3
    Lieutenant
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    512

    AW: Strato HiDrive: Versteckte Systemdateien ausblenden

    hi,
    wie machst du das denn, dass die versteckten Dateien auch tatsächlich nicht angezeigt weden? Das nervt tierisch oder kann man bei allwaysync einstellen, dass versteckte Dateien gar nicht erst synchronisiert werden sollen?

    Danke für Hilfe =)

    synq

    EDIT: Die Einstellungen der Ordneransicht passen auch. Ich habe ja sonst nirgends Probleme auf meinem System - nur auf dem HiDrive-Laufwerk.

    Geändert von sYnq (06.06.2013 um 10:38 Uhr)

  5. #4
    Admiral
    Dabei seit
    Apr 2008
    Ort
    M
    Beiträge
    7.215

    AW: Strato HiDrive: Versteckte Systemdateien ausblenden

    Also bei Allwaysync kann man in den Filtern die Option setzen. Mir ist aber gerdae aufgefallen, das die versteckten Dateien auf Strato bei mir auch angezeigt werden. Ich synce die mit, ist mir nie aufgefallen, da ich mich praktisch nie einlogge, läuft bei mir wie gesagt nur über Netzwerkordner und da entscheidet Win dann was ich sehe...
    Workstation@H2O, HTPC@Silent, NAS@Keller

    "Jeder Mensch hat sein Brett vor dem Kopf. Es kommt allerdings auf die Entfernung an." (Marie von Ebner-Eschenbach)
    Hisn'S "Null Methode"/ FAQ - Der Perfekte Gaming PC / Langzeit Schreibleistung von SSDs

  6. #5
    Lieutenant
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    512

    AW: Strato HiDrive: Versteckte Systemdateien ausblenden

    Wie genau hast du denn dein HiDrive angebunden? Gibt ja bei Strato so viele Möglichkeiten, das ist ja schon unübersichtlich. Ich fänds da echt schöner, wenns einen "typischen" Weg gibt - meinetwegen kann man ja auch weiterhin per FTP usw. synchronisieren wenn man das gerne möchte.

    Kannte bis vor Kurzem nur Dropbox - das ist wirklich schön einfach und übersichtlich gehalten. Für meine jetzige Anwendung ist mir aber Datensicherheit und vorallem Datenschutz nach deutschen Richtlinen wichtig - darum Strato.

    Du hast also ein Netzlaufwerk angebunden (wie geht sowas genau? Ist das das mit cifs?). Dann nehme ich mal an, du hast einen weiteren Ordner erstellt - wo auch immer auf deinem System - und per Allwaysync synchronisiert du einmal diesen Ordner als Quelle mit deinem Netzlaufwerk von Strato? D.h. du speichst nie direkt etwas auf das Netzlaufwerk, sondern stets in deinem Quellordner der automatisch per Allwaysync synchronisiert wird. Sowas in der Richtung möchte ich auch haben.

  7. #6
    Lieutenant
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    512

    AW: Strato HiDrive: Versteckte Systemdateien ausblenden

    Hi nochmal,
    ich habe das HiDrive Laufwerk jetzt auch mal als Netzlaufwerk eingebunden. Leider werden auch dort die versteckten Systemdateien angezeigt.

    Habe mal gegoogled und es gibt einen Registryeintrag der die thumbnails wohl verhindert. Dann bleiben aber noch immer andere versteckte Systemdateien.

    Hast du das Problem denn gar nicht? Was hast du genau geändert dafür?

  8. #7
    Lieutenant
    Dabei seit
    Aug 2011
    Beiträge
    771

    AW: Strato HiDrive: Versteckte Systemdateien ausblenden

    Löschn ^^
    Thumbnails brauch kein Schwein..

  9. #8
    Lieutenant
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    512

    AW: Strato HiDrive: Versteckte Systemdateien ausblenden

    Naja, selbst wenn ich mir die Arbeit mache und auf dem Laufwerk alle versteckten Systemdateien lösche - wie stelle ich denn dann sicher dass die nicht wiederkommen? Weil bei jeder rsync-Synchronisation werden die wieder neu erstellt -.-

    Liebe Grüße
    sYnq

    Ergänzung vom 08.06.2013 03:16 Uhr: Puuhh.... was ist man doch von Dropbox verwöhnt. Man muss ganz offen und ehrlich sagen, dass HiDrive doch noch sehr hinterherhängt im Vergleich zu Dropbox. Ich hoffe echt, da tut sich in nächster Zeit noch was - sonst ist der Zug für die bald abgefahren.

    Ich habe für einen Kunden so geringe Anforderungen - leider hakts da aber schon.
    1. Problem mit den versteckten Dateien:
    Ich habs jetzt auf einem zweiten PC getestet, dort werden alle versteckten Dateien auch wie "normale" Dateien angezeigt. Auf dem Screenshot oben sieht man ja, dass die Icons ein bisschen heller als gewöhnlich angezeigt werden. Bei meinem zweiten Rechner werden die Icons normal dargestellt - als seien es normale Dateien.

    Ich habe jetzt die Befürchtung, dass rsync einfach nicht die richtigen Informationen bzgl. versteckter Dateien mitübermittelt.

    2. Problem:
    Der Kunde hat eine langsame Internetleitung (DSL2000). Er hat keine unmengen an Daten (ca. 7 GB) aber ein Direktzugriff auf das Netzlaufwerk um Dateien zu öffnen und zu speichern dauert teilweise über eine Minute - somit deutlich zu lange.

    Es bleibt also nichts anderes übrig, als lokal ebenfalls ein Verzeichnis zu haben und mit dem Netzlaufwerk synchronisieren zu lassen. Das HiDrive Tool wiederum, bietet ja nur unidirektionale Synchronisierung an - also entweder von Netzlaufwerk auf Lokal, oder eben von lokal auf Netzlaufwerk. Das stellt mich dann aber vor folgendes Problem:
    Er möchte von zuhause und aus der Firma arbeiten. D.h. unidirektionale Synchronisation bringt nichts: Manchmal befindet sich die aktualisierte oder neue Datei lokal auf dem Firmenpc, muss mit dem Netzlaufwerk synchronisiert werden und befindet sich dann auf HiDrive. Zuhause müsste er dann im HiDrive Tool Quelle und Ziel umstellen. Sobald er eine Datei geändert hat, muss er Quelle und Ziel ja wieder vertauschen.

    Da hat doch niemand dauerhaft Bock drauf....

    Habt ihr Ratschläge für mich? Der Ansatz mit den vielen unterschiedlichen Verbindungsmöglichkeiten (VPN, WebDAV, SMB, FTP usw.) ist ja schön und gut - aber wenn nichtmal die Grundfunktion eines Cloudspeichers gewährleistet ist, bringt das ja alles nichts. Wäre die Internetanbindung gescheit könnte man immerhin direkt vom Netzlaufwerk lesen und schreiben, hätte damit sowohl auf dem Firmenrechner als auch auf dem Privatrechner die gleichen Dateien - bei DSL2000 macht das aber keinen Spaß. HiDrive ist im Moment ja praktisch nur als Backup eines Einzelplatzrechners zu gebrauchen...

    Ergänzung vom 08.06.2013 03:31 Uhr: puuhh.... gerade nochmal gegoogled, HiDrive verfolgt ja tatsächlich einen ganz anderen Ansatz -.-
    https://www.facebook.com/strato/posts/502479919808926

    Ich habe jetzt aber das Paket für ein Jahr gebucht. Kriege ich das trotzdem einigermaßen gut gelöst?
    Geändert von sYnq (08.06.2013 um 03:22 Uhr)

  10. #9
    Lieutenant
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    512

    AW: Strato HiDrive: Versteckte Systemdateien ausblenden

    Naja, ich habe jetzt die Schnauze voll von HiDrive. Irgendwie habe ich aus dem Promotionvideo ein ganz anderes Bild von dem Dienst bekommen. Außerdem wird es oft mit Dropbox, Google Drive oder Skydrive in Verbindung gebracht - obwohl es einfach einen riesigen Nachteil gegenüber den anderen Diensten hat: Es fehlt die bidirektionale Synchronisation.

    Das ist ja ultra nervig.... man kann ja praktisch nur ein Backup in die Cloud machen. Verstehe ich nicht, warum die das nicht einfach in den HiDrive Client implementieren. Den Dienst gibts ja nun schon eine Weile - kann nicht nachvollziehen.

    Ich bin jetzt umgestiegen auf die Telekom Cloud (Mediacenter). Das macht für mich einen guten Eindruck, bidirektionale Synchronisation und ein Statusicon bei jeder Datei. Man liest zwar online von sehr vielen Bugs, ich konnte aber noch nichts feststellen. 25 GB sind eine ganz schöne Menge und das Ganze 4 free ist schon toll.

  11. #10
    Lieutenant
    Dabei seit
    Nov 2005
    Beiträge
    863

    AW: Strato HiDrive: Versteckte Systemdateien ausblenden

    Wenn du rsync nutzt warum nutzt du dafür nich auch die rsync Schnittstelle von HiDrive?
    Gruss
    -Tarnatos

  12. #11
    Lieutenant
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    512

    AW: Strato HiDrive: Versteckte Systemdateien ausblenden

    Wie soll mir rsync weiterhelfen, wenn ich bidirektionale Synchronisation brauche? Rsync geht nur in eine Richtung.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •