1. #1
    Cadet 1st Year
    Dabei seit
    Aug 2009
    Beiträge
    11

    Komplettsystem (Mit Monitor und Peripherie) - max. Budget 2000 €

    Hallo zusammen,

    ein Kollege von mir hat sich etwas Geld zusammengespart und möchte jetzt mal Klotzen und nicht Kleckern.

    Seine Anforderungen:

    - Er möchte eine lange Zeit nicht aufrüsten und trotzdem für die längstmögliche Zeit recht aktuelle Spiele mit hohen Grafikeinstellungen (und möglichst hohen FPS Zahlen) spielen.

    - PC sollte nach Möglichkeit leise sein

    - Es sollen zwei Monitore betrieben werden, der eine fürs Gaming, der andere um nebenbei z. B. Steams offen zu haben (der Monitor für die Streams ist schon vorhanden)

    - Nach Möglichkeit sollten alle Teile bei www.hardwareversand.de zu haben sein, da er den PC nicht selbst zusammenbauen möchte.

    Ich habe nun einmal folgendes zusammengestellt:

    Prozessor Intel Core i5-4570, 4x 3.20GHz
    CPU-Lüfter EKL Alpenföhn Matterhorn Pure
    Mainboard ASUS H87-Pro
    Festplatte Western Digital Caviar Blue 1000GB
    SSD Samsung SSD 840 Series 120GB
    Grafikkarte Gigabyte GeForce GTX 770 WindForce 3X OC, 4GB GDDR5
    RAM 16GB-Kit Corsair XMS3 PC3-10667U CL9-9-9-24
    Netzteil Enermax Triathlor FC 650W
    DVD-Brenner LG Electronics GH24NS95
    Gehäuse Xigmatek Midgard II
    Gehäuselüfter 2x be quiet SilentWings2 120mm
    Soundkarte ASUS Xonar DS 7.1
    Monitor Dell UltraSharp U2412M (24 Zoll, IPS-Panel, 1920x1200)
    Betriebssystem Windows 7 64bit
    Peripherie möchte er noch selbst schauen, ist aber mit etwa ca. 200 - 250 € verplant. Empfehlungen erwünscht!
    (Maus, Tastatur, Headset)

    Zusammen mit Zusammenbau und Versand lande ich somit bei etwa 1800 €, es ist also noch Luft nach oben. Verbesserungen gerne erwünscht!

    Folgende Fragen stellen sich mir noch direkt:
    - Besserer Prozessor?
    - Reicht das Netzteil?
    - Habe ich etwas vergessen?

    Vielen Dank schonmal im Voraus!

    Gruß
    Takaya

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Commander
    Dabei seit
    Okt 2007
    Beiträge
    2.214

    AW: Komplettsystem (Mit Monitor und Peripherie) - max. Budget 2000 €

    Netzteil würde ich ein anderes nehmen, ein kleineres 550W würde reichen und wäre dann auch effizienter. Bei der Maus soll er am besten selbst gucken da es doch seine Hand ist die damit zurecht kommen muss ^^
    Windows7 Pro bekommt man bei Ebay ab 35€ das spart eine Menge Geld. Ist der Matterhorn Pure nicht etwas laut? Hab den Test nicht so aufmerksam angeguckt hatte aber den Eindruck
    Geändert von TheGhost31.08 (11.07.2013 um 23:37 Uhr)
    Time to make a Stand (Hardcore United)

    Tischrechner Klick

  4. #3
    Commander
    Dabei seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.804

    AW: Komplettsystem (Mit Monitor und Peripherie) - max. Budget 2000 €

    Proz ist ok - alternativ den 4670

    Dieser Kühler wird nicht vom Shop montiert - CoolerMaster Hyper TX3 Evo in den Warenkorb legen

    SSD würde ich die Plextor M5 ordern

    16GB Ram sind absolut nicht notwendig; 8 Gig-Kit G.Skill ARES 1600 CL9

    Netzteil BeQuiet E9 mit 450W
    Ich habe fertig ¤ frainer

    » Sysprofil «

  5. #4
    Commander
    Dabei seit
    Mai 2005
    Beiträge
    2.925

    AW: Komplettsystem (Mit Monitor und Peripherie) - max. Budget 2000 €

    CPU + Grafik brauchen vielleicht 250 Watt, mit dem Rest + Reserve reicht ein 450ger Netzteil aus.
    650 Watt ist viel zu groß, da leidet nur die Effizienz.
    Die Samsung 840 ohne Pro würd ich nicht nehmen, grad wenn der PC so lange halten soll.
    Andere Marke oder die Pro, welche aber ziemlich teuer ist.
    Xeon 1245v2 , ASrock Z75 Pro 3, 4x4GB Corsair DDR3 1600, HIS Radeon HD 7870 IceQ, 3TB Seagate Barracuda

  6. #5
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Okt 2011
    Ort
    Perl
    Beiträge
    10.114

    AW: Komplettsystem (Mit Monitor und Peripherie) - max. Budget 2000 €

    Passt so mMn.

    Kleineres NT - 500 Watt - max 550 Watt.

    Den Prozzi Kühler kannst Du vergessen - HWV montiert max. Kühler bis 400 Gramm - obwohl im Konfigurator 500 Gramm ausgewiesen werden.

    Habe vor längerer Zeit mal eine Anfrage per Mail gemacht - 400 Gramm ist die Obergrenze.
    i5-2500K@4,2GHz, Gigabyte GA-Z77X-UD3H, Geil 16GB RAM (4x4) 1333er, Scythe Mugen 3 Rev. B,
    Sapphire 7950 Boost Active PCIe, SSD 120GB Corsair Force 3, HDD 2TB Seagate Barracuda, HDD 1TB Hitachi, NT Super Flower Gamer Edition 700W
    CB PC FAQ: http://www.computerbase.de/forum/sho....php?p=3395405
    Lappi: Dell Alienware 17", i7-4700QM, 16GB RAM, 2xGTX770M, 256GB SSD, 1TB HDD

  7. #6
    Admiral
    Dabei seit
    Mär 2011
    Beiträge
    7.435

    AW: Komplettsystem (Mit Monitor und Peripherie) - max. Budget 2000 €

    Schau dir mal den BenQ BL2410PT als Monitor an. Bei Prad (www.prad.de) gibt es einen Testbericht.

  8. #7
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jan 2013
    Beiträge
    927

    AW: Komplettsystem (Mit Monitor und Peripherie) - max. Budget 2000 €

    Da du nicht selbst bauen willst und bei HWV bestellen möchtest, wird imho eine Empfehlung für den Kühler ziemlich unmöglich sein. Die bereits erläutert montiert HWV nur bis 400g und kein halbwegs leiser Kühler wiegt <=400g. Also entweder du montierst doch selbst oder du musst irgendwo bestellen, wo sie dir auch die schweren Kühler montieren. Oder du hast jemanden der dir den PC für einen Zwanni zusammenbauen kann.

    Anmerkungen zu deiner Aufstellung:
    Die HDD ist relativ laut, aber ok.
    Die SSD ist momentan nicht optimal, Stichwort TLC.
    Der RAM ist veraltet und zu teuer, außerdem kein 1600er.
    Die GTX ist wirklich überteuert.. lieber jetzt eine leicht schwächere kaufen und in 3 Jahren wechseln.
    Das Gehäuse und der CPU Kühler sind billig.
    Das NT ist auch nicht optimal.

    Wofür brauchst du eine Soundkarte?

    Mein Vorschlag:
    1 x Western Digital Caviar Blue 1000GB, 64MB Cache, SATA 6Gb/s (WD10EZEX)
    1 x Plextor M5 Pro 128GB, 2.5", SATA 6Gb/s (PX-128M5P)
    1 x Intel Core i5-4570, 4x 3.20GHz, boxed (BX80646I54570)
    1 x Corsair ValueSelect DIMM Kit 8GB PC3-128007U CL11-11-11-30 (DDR3-1600) (CMV8GX3M2A1600C11)
    1 x HIS Radeon HD 7970 GHz Edition IceQ X², 3GB GDDR5, DVI, HDMI, 2x Mini DisplayPort (H797QMC3G2M)
    1 x ASUS H87-Pro (90MB0E90-M0EAY0)
    1 x Dell UltraSharp U2412M schwarz, 24" (860-10161/860-10150)
    1 x LG Electronics GH24NS95 schwarz, SATA, bulk (GH24NS95.AUAA10B)
    1 x Thermalright HR-02 Macho Rev. A (BW)
    1 x Fractal Design Define R4 Black Pearl, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R4-BL)
    1 x be quiet! Straight Power E9-CM 480W ATX 2.31 (E9-CM-480W/BN197)

    ~1340 Euro ohne Soundkarte.
    ~ The Glorious PC Master Race ~
    Intel Core i5-3470 • • ASRock H77M • • Radeon R9 270X@1200/1500 • • G.Skill 8GB 1333 MHz CL9 • • Samsung SSD 830 • • Be Quiet! Shadow Rock Pro SR1 • • Be Quiet! Straight Power E9 400W • • Samsung SH-224BB • • BitFenix Ghost

  9. #8
    Commander
    Dabei seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.804

    AW: Komplettsystem (Mit Monitor und Peripherie) - max. Budget 2000 €

    Er kann oder möchte nicht selber zusammenbauen; warum dann deine Auflistung ?
    Ziemlich sinnfrei ...


    TO: klicke dich nach www.hardwareversand.de
    und lege die Teile einzeln in den Warenkorb:




    Falls Soundkarte wirklich erwünscht, ebenfalls in den Warenkorb
    http://www.hardwareversand.de/7.1/29...CIe+x1.article


    Monitor = http://www.amazon.de/dp/B005JN9310/r...SIN=B005JN9310


    und Windows greifst du dir hier = http://www.ebay.de/itm/Windows-7-Pro...item27d44272fc
    Ich habe fertig ¤ frainer

    » Sysprofil «

  10. #9
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jan 2013
    Beiträge
    927

    AW: Komplettsystem (Mit Monitor und Peripherie) - max. Budget 2000 €

    Meine Auflistung erfolgt aus seinen Ansprüchen. Dein Evo ist weder wirklich potent in der Kühlung, noch wirklich leise.
    ~ The Glorious PC Master Race ~
    Intel Core i5-3470 • • ASRock H77M • • Radeon R9 270X@1200/1500 • • G.Skill 8GB 1333 MHz CL9 • • Samsung SSD 830 • • Be Quiet! Shadow Rock Pro SR1 • • Be Quiet! Straight Power E9 400W • • Samsung SH-224BB • • BitFenix Ghost

  11. #10
    Admiral
    Dabei seit
    Mär 2011
    Beiträge
    7.435

    AW: Komplettsystem (Mit Monitor und Peripherie) - max. Budget 2000 €

    Was ist schon gute Kühlung und was ist leise/laut? Solange der Prozessorkühler kaum hörbar ist (im Sinne von: leiser als der Boxed) und dabei nennenswert besser kühlt, reicht das doch?

    @ Takaya
    Was für eine Soundkarte soll verbaut werden? Als Kopfhörer würde ich ein Superlux 681, Superlux 330 oder ein Creative Aurvana Live! anschaffen (um im günstigen Segment zu bleiben). Als Mikrofon würde ich ein Tischmikrofon anraten, die Qualität ist anstandsfrei (wenn man beim Kauf ein bisschen die Bewertungen liest) und funktioniert prima. Ein Headset würde ich nicht kaufen, die sind zu teuer und für den Preis viel zu schlecht.

    Was will er denn für Maus/Tastatur? Ich sage mal ungefähr 50 Euro pro Gerät ist noch "ok", alles darüber in vielen Fällen Geldverbrennung. Wofür man sich entscheidet, ist dann sehr individuell, wobei es natürlich die "klassischen" Hersteller wie Cherry, Microsoft und Logitech gibt und dann einige Schrott- und Trendhersteller. Da gleich eine Warnung: wenn das Produkt leuchtet, blinkt oder irgendwie anders "besonders cool" ist, sollte man die Finger davon lassen. Gute Hardware ist gut, ein "Hardcore" Aufsticker oder "fette" Namen Zeugen nur von der Unfähigkeit ein reguläres Produkt zu verkaufen.
    Bei Tastaturen achte darauf, dass das Layout (Sprache, passende STRG+ALT Tasten, korrekter ENFG/ENTF/BildHR Block, Leertaste Standardkonform, ...) passt und die Tastatur NICHT beleuchtet ist (häufig bei Tag schwer abzulesen, am Abend kann man nun wirklich Licht im Zimmer machen).

  12. #11
    Cadet 1st Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Aug 2009
    Beiträge
    11

    AW: Komplettsystem (Mit Monitor und Peripherie) - max. Budget 2000 €

    Vielen Dank schonmal für eure Rückmeldungen!

    Zitat Zitat von TheGhost31.08 Beitrag anzeigen
    Netzteil auch auf Empfehlung der anderen ausgetauscht. Peripherie ist eben deshalb bisher nur mit einem groben Preis veranschlagt, weil er sich in dem Gebiet noch umschauen möchte.

    Zitat Zitat von frainer Beitrag anzeigen
    Spoiler!
    Bzgl. des CPU-Kühlers habe ich Hardwareversand kontaktiert um rauszufinden wieviel Gramm montiert werden, entsprechend dessen werde ich dann die Auswahl treffen. Als ich damals meinen PC bestellt habe, meine ich dass das Gewicht etwas höher als 400 Gramm sein durfte. Aber danke schonmal für die Empfehlung.

    SSD habe ich gegen deinen Vorschlag ausgetauscht, wusste nicht dass Samsung mehr oder weniger "billige" Speicherzellen in der 840-Serie verbaut.

    RAM habe ich auch ausgetauscht, bin aber bei 16 GB geblieben. Eventuell kommen für ihn in Zukunft Anwendungen hinzu, die sowas erfordern.

    Netzteil habe ich ebenfalls ausgetauscht, allerdings durch das Dark Power Pro P10, das ja auch auf Computerbase sehr gut abschneidet.

    Danke!


    Zitat Zitat von deathscythemk2 Beitrag anzeigen
    Spoiler!
    Sind ein paar gute Vorschläge dabei, die allerdings so auch schon in anderer Form von den anderen empfohlen wurden.

    Aber:

    Die HDD als zu laut ankreiden und dann keine andere empfehlen?

    Die GTX sei überteuert? Im Vergleich zu deiner HD 7970 kostet die GTX gerade mal 35 € mehr und bietet eine ähnliche, wenn nicht sogar leicht bessere Leistung. Außerdem möchte er nicht aufrüsten.

    Gehäuse und CPU-Kühler seien billig? Ich habe mit meinem EKL und Xigmatek welche ich hier verbaut habe sehr gute Erfahrungen - gibt es einen Grund dass du sowas in den Raum stellst?

    Soundkarte möchte er, weil man das in dem Preissegment erwarten kann und weil er gerne Musik hört (und auch ab und zu selbst zusammenstellt) und eine Soundkarte nach Meinung vieler User eine deutliche Steigerung bringt.

    Dein Post wirkt nicht so recht stichhaltig, aber wenn du entsprechende Belege für deine Behauptungen bringst kann man ja nochmal über die Punkte reden... aber so erfüllt deine Zusammenstellung nicht wirklich die Ansprüche.


    Zitat Zitat von andy_0 Beitrag anzeigen
    Soundkarte wird jetzt - auch noch geändert - die Asus Xonar DX 7.1 werden, da diese wohl von den Bauteilen her besser wie die DS sein soll. Die Tipps bezüglich der Peripherie leite ich an ihn weiter, danke dafür!

    An die ganzen anderen die ich jetzt nicht zitiert habe: Vielen Dank natürlich auch für eure Tipps, diese sind von den oben genannten Usern auch schon aufgeführt worden und auch mit in die Änderungen eingeflossen.

    Monitor wird aktuell auch noch geschaut, vorallem da er eventuell doch den zweiten Monitor neu dazu kaufen möchte, um zwei gleiche Monitore zu haben.

    So sieht die Konfiguration jetzt aus:

    Spoiler!

    Änderungen sind rot
    Ausstehende Änderungen sind blau

    Prozessor Intel Core i5-4570, 4x 3.20GHz
    CPU-Lüfter EKL Alpenföhn Matterhorn Pure
    Mainboard ASUS H87-Pro
    Festplatte Western Digital Caviar Blue 1000GB
    Festplatten-Entkopplung Scythe Hard Disk Stabilizer 2 Entkopplung
    SSD Plextor M5 Pro 128GB
    Grafikkarte Gigabyte GeForce GTX 770 WindForce 3X OC, 4GB GDDR5
    RAM Corsair Vengeance Low Profile schwarz DIMM Kit 16GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600)
    Netzteil be quiet! Dark Power Pro 10 550W ATX 2.31
    DVD-Brenner LG Electronics GH24NS95
    Gehäuse Xigmatek Midgard II
    Gehäuselüfter 2x be quiet SilentWings2 120mm
    Soundkarte ASUS Xonar DX 7.1
    Monitor Dell UltraSharp U2412M (24 Zoll, IPS-Panel, 1920x1200)
    Betriebssystem Windows 7 64bit


    Dual-Monitor-Betrieb sollte mit der Konfiguration ja möglich sein, oder fehlt dazu noch etwas?
    Gibt es noch weitere Verbesserungsvorschläge?

    Danke!

    Gruß

  13. #12
    Admiral
    Dabei seit
    Mär 2011
    Beiträge
    7.435

    AW: Komplettsystem (Mit Monitor und Peripherie) - max. Budget 2000 €

    Für Dual Monitor Betrieb müsst ihr nichts weiter beachten. Bei der Soundkarte würde ich eher zu einer DGX oder dann gleich zu einer Essence STX greifen. Beide haben Kopfhörerverstärker, die DX, soweit ich weiß, nicht. Beim Monitor soll er sich mal den Testbericht vom genannten BenQ Monitor ansehen.

  14. #13
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jan 2009
    Beiträge
    1.057

    AW: Komplettsystem (Mit Monitor und Peripherie) - max. Budget 2000 €

    Sound:
    Hier kann ich nur nochmal dem Vorschlag eines HiFi KH + Mic bekräftigen, der Mehrwert gegenüber irgendwelchen Gaming-Headsets ist einfach enorm! Für das Mikrophon gibt es viele Möglichkeiten, vom Tischmikrophon über das beliebte Zalman (einfach das Kabel um das Kabel des KH wickeln und das Mic am KH-Kabel befestigen), diverse Mods oder schon fertig das ModMic. Welcher KH der Richtige ist, muss dein Kumpel selbst rausfinden, die Spannweite ist sowohl preislich (30€ für den Superlux bis zu mehreren tausend Euro für High-End KH) als auch abstimmungsmäßig gigantisch.
    Bei der Soundkarte macht dann eine DGX mehr Sinn, da sie im Gegensatz zur DX einen Kopfhörerverstärker integriert hat und ein paar € lassen sich auch noch sparen.

    Monitor:
    Ich habe den Dell U2412M selbst hier stehen und das ist schon ein feines Teil, aber ich habe außerdem noch einen Dell U2711 und meiner Meinung nach ist das Teil jeden € wert, die Auflösung ist einfach genial und das Bild ist der Hammer, der Mehrwert ist sowohl unter Win als auch Ingame ENORM! Das größte Problem ist neben dem Preis die Performance, aber die gewählte GTX770 sollte zufriedenstellende fps liefern.
    Nachdem ich diverse TN und IPS Monitore hatte bin ich mittlerweile zu dem Schluss gekommen, dass der Monitor mindestens so entscheidend für ein angenehmes Erlebnis ist wie die Graka und sich hier wirklich jeder zusätzliche Euro lohnt, schliesslich überlebt ein (guter) Monitor locker mehrere Grafikkartengenerationen und amortisiert sich über seine Nutzungsdauer. Oder auch: Starke Hardware bringt mehr FPS beim Zocken, ein guter Monitor bringt dagegen IMMER einen Mehrwert, auch beim Surfen oder Arbeiten.
    Inzwischen gibt es mehrere Monitore mit IPS und 2560x1440er Auflösung sogar schon für unter 500€, vielleicht muss dein Kumpel also nichtmal sein Budget erweitern.

    - PC sollte nach Möglichkeit leise sein
    Dann sollte dein Freund 30 Minuten seiner wertvollen Zeit opfern und einen Kühler nehmen, den er selbst einbaut, den kleinen Dingern traue ich unter Last einfach nicht viel zu.
    Außerdem bietet sich ein schallgedämpftes Gehäuse an, die Dinger bewirken zwar keine Wunder, aber wenn man einigermaßen leise Komponenten verbaut hat, ist der Effekt deutlich hörbar. Bei mir war es vor allem bei der Festplatte extrem, wo mein altes Chieftec Gehäuse immer mitgeschwungen ist und mehr Resonanzkörper war als Schalldämpfer, sind die Zugriffe im Fractal R4 fast unhörbar geworden. Entscheidend ist das Gewicht und die Verarbeitung, mir persönlich wäre auch das die paar Euro mehr definitiv wert.
    Geändert von 4badd0n (12.07.2013 um 23:58 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •