1. #1
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Nov 2007
    Beiträge
    86

    Mail-Server für openSuse

    Hi Community,

    ich würde gerne auf meiner openSuse maschine einen Mail-Server einrichten, bis jetzt möchte ich noch nicht fragen wie das gehen soll sondern eher wissen welcher sich dafür am besten eignet.

    Ich bräuchte diesen Mail-Server nur um Registrierungen ordentlich abwickeln zu können.

    Also welcher Mail-Server wäre dafür am besten geeignet?

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Jun 2012
    Beiträge
    82

    AW: Mail-Server für openSuse

    Hi,

    Grundsätzlich sind alle dafür geeignet! Ist eine Frage welchen Du lieber konfigurieren möchtest und wie...!? :-D
    Ich persönlich bevorzuge Postfix und Dovecot! Vielleicht schauste Dich einfsch erstmal um... denn ein Mailserver ist auch nicht gerade Einsteigerfreundlich und man kann da sehr viel falsch machen! Vielleicht einfach irgendwo ne Domain mieten und das über den Hoster abwickeln?

  4. #3
    Commander
    Dabei seit
    Dez 2010
    Beiträge
    2.331

    AW: Mail-Server für openSuse

    Das wären auch die zwei, die mir auf Anhieb eingefallen wären. Die Konfiguration ist relativ einfach.

    http://www.wyden.com/linux/mailserve...ql-debian-etch

  5. #4
    Admiral
    Dabei seit
    Mär 2011
    Beiträge
    7.622

    AW: Mail-Server für openSuse

    Nur um Registrierungen abzuwickeln benötigst du aber kein Dovecot. Primär benötigst du nur Postfix, Postfixadmin z.B. als Oberfläche um neue Domains und Mailadressen zu verwalten (benötigst du nicht zwingend) und MySQL um das alles in MySQL abzuspeichern (lässt sich schon Backupen). Stell dich aber auf ein bisschen Einstellungsorgien ein, Postfix ist nicht intuitiv einzurichten.

  6. #5
    Cadet 4th Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Nov 2007
    Beiträge
    86

    AW: Mail-Server für openSuse

    schonmal danke für die tipps, ich werde mich an den guide den soares verlinkte halten

  7. #6
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Dez 2011
    Beiträge
    11.702

    AW: Mail-Server für openSuse

    Vergiss beim Einrichten Postgrey nicht. Es geht nichts über eine schöne Dosis Greylisting, um gleich mal 90% des eingehenden Spams loszuwerden.... Ist im Endeffekt ein Nobrainer: Paket installieren und 1-2 Stellen in der main.cf von Postfix umschreiben.

    Außerdem rate ich dir (falls du darüber Mails empfangen willst), zusätzlich noch ein Sender Policy Framework einzurichten, außerdem kann eine Kombination aus Amavis, ClamAV und Spamassassin nicht schaden.

    Was sich auch noch lohnt: sieve bzw. dovecot-sieve. Damit kannst du Regeln auf Mails anwenden, z.B. alles was Amavis als Spam markiert hat direkt in den Junk-Ordner bugsieren.

  8. #7
    Commander
    Dabei seit
    Jan 2008
    Beiträge
    2.362

    AW: Mail-Server für openSuse

    Er brauch nur einen simplen SMTP-Server (z.B. postfix), der paar Registrierungsmails annehmen kann, die wahrscheinlich sowieso nur eine Software liest. Es gibt keinen Grund, sich diese einfache Aufgabe durch den Einsatz 53 zusätzlicher Programme oder ulkiger Konfigurationen zu verkomplizieren. Deshalb:

    Dovecot weglassen
    Postgrey weglassen
    SPF weglassen
    Amavis/ClamAV/Spamassassin weglassen
    anderen Müll weglassen

    Wenn irgendwas davon eines Tages nötig werden sollte, kanns er es immernoch _nach_ _Bedarf_ nachrüsten.

    Mailserver für richtige menschliche Nutzer sind eine komplett andere Baustelle.

  9. #8
    Admiral
    Dabei seit
    Mär 2011
    Beiträge
    7.622

    AW: Mail-Server für openSuse

    Absolut richtig.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •