1. #1
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Sep 2013
    Beiträge
    18

    "Der ideale Gaming-PC - 350€Zusammenstellung" noch aktuell ?

    hi,

    ich möchte einen neuen computer und hab mir den von dem "[FAQ] Der ideale Gaming-PC" mit der 350€-Zusammenstellung genommen, siehe hier:

    http://geizhals.de/eu/?cat=WL-352190


    der pc wird hauptsächlich für allgemeine arbeiten benutzt:
    e-mails schreiben, microsoft word/exel/powerpoint, surfen, youtube videos in HD schauen
    aber auch "world of warcraft" soll drauf gespielt werden


    Frage(n):

    - erfüllt das system meine wünsche ?
    - ist das system so noch aktuell ? --> verbesserungsvorschläge ?
    - kann ich den computer selber zusammen bauen, ohne ein studium dafür gemacht zu haben ? ---> hab sowas noch nie gemacht
    - sind die versandkosten schon bei dem preis dabei ? oder ist das so richtig das ichzusätzlich 60-70€ für den verstand der 8 teile zahle ?


    sollten die versandkosten wirklich nicht dabei sein, kann ich mir das ganze ja auch bei hardwareversand kaufen, zusammenbauen lassen und zuschicken lassen, und zahle nur paar € mehr... oder irre ich mich da ?! o.O

    mfg

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Ensign
    Dabei seit
    Jun 2010
    Beiträge
    137

    AW: "Der ideale Gaming-PC - 350€Zusammenstellung" noch aktuell ?

    Die Verlinkungen vom "Idealen Gaming-PC" verlinken auf Geizhals.de
    Das ist eine Seite wo Preise verglichen werden, von verschiedenen Händler . Ich würde dir raten einen Händler herrauszusuchen (z.B. Mindfactory oder Amazon) und dort ALLE Teile zu bestellen, weil du dann nur 1x Versandkosten bezahlst. Wenn du einfach nur alle günstigsten Händler nimmst, läufst du Gefahr, das es verschiedene Händler sind und du für jeden Artikel auch noch seperate Versandkosten hast.

  4. #3
    Lieutenant
    Dabei seit
    Dez 2011
    Beiträge
    739

    AW: "Der ideale Gaming-PC - 350€Zusammenstellung" noch aktuell ?

    Ja, das System erfüllt deine Wünsche. Eigentlich ist es schon zu viel, für das was du brauchst. Aber schwächere Komponenten würde ich trotzdem nicht kaufen.
    Eine SSD wäre noch sinnvoll.
    Der Zusammenbau ist gar nicht so schwierig. Wenn du aufpasst und dir vorher vielleicht noch ne Anleitung im Internet durchliest, sollte das kein Problem sein.
    Wenn du alles bei einem Shop bestellst, zahlst du in der Regel nur einmal Vesandkosten. Bei Hardwareversand z.B. 4,99 €.

  5. #4
    Ensign
    Dabei seit
    Feb 2013
    Beiträge
    154

    AW: "Der ideale Gaming-PC - 350€Zusammenstellung" noch aktuell ?

    Verbesserungen:

    - der 750K kostet nur ca. 5 Euro mehr, ist höher getaktet und hat einen freien Multiplikator zum übertakten
    - statt der 650ti eine HD7770 (günstiger, gleiche Leistung) oder HD7790 (gleicher Preis, 20% mehr Leistung) ->Vergleich hier: http://ht4u.net/reviews/2013/55_dire...st/index28.php
    - evtl. besserer/leiserer CPU-Kühler, ab 20 Euro

    Zusammenbau geht eigentlich auch für Laien, vieles ist selbsterklärend und zu allen Teilen gibts ja Anleitungen. Kannst Dir auch, z.B. beim CPU-Einbau, Youtube-Anleitungen ansehen. Spaß machts auch, seinen eigenen PC zusammengebaut zu haben.

    Zum Versand: da müssen Andere was zu sagen, ich glaube man bestellt alles bei einem Händler für einmalige Versandkosten. Dann kannst Du tatsächlich HardwareVersand nehmen, zusammenbau kostet soweit ich weiß 20 Euro.
    Geändert von Palitore (21.09.2013 um 15:19 Uhr)

  6. #5
    Cadet 2nd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Sep 2013
    Beiträge
    18

    AW: "Der ideale Gaming-PC - 350€Zusammenstellung" noch aktuell ?

    so, muss den thread nochmal raus kramen...

    Sind alles teile vom "Idealen-Gamer PC 350€ Variante"

    also das ist meine jetztige liste:

    Mainboard

    CPU

    Arbeitsspeicher

    Grafikkarte

    Netzteil

    Fesplatte

    Laufwerk

    Jetzt brauch ich nur noch ein Gehäuse
    Allerdings ist keins der Gehäuse bei Hardwareversand vorhanden :-(

    Könnt ihr mir sagen welches Gehäuse für 20-30€ für diese Teile geeignet ist ?
    Es muss nicht gut aussehen, es muss nur alles Platz haben ^^

    Außerdem wäre ein leiserer CPU Kühler nicht schlecht.
    Würde "dieser" passen ?? (leiser ?)

    Lg

  7. #6
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Mai 2013
    Beiträge
    102

    AW: "Der ideale Gaming-PC - 350€Zusammenstellung" noch aktuell ?

    Nimm die hd 7790 oder die gtx 650 ti boost dann passt das
    Hd 7790 gigabyte version

  8. #7
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2009
    Beiträge
    1.417

    AW: "Der ideale Gaming-PC - 350€Zusammenstellung" noch aktuell ?

    der katana wird sicherlich passen und wird bei der CPU wahrscheinlich recht wenig zu tun haben. wird dann wohl ziemlich leise sein.

    für gehäuse würde ich mal nach xigmatec asgard III gucken, das ist glaube ich mittlerweile recht billig.

    oder hier das normale asgard. finde ich persönlich auch hübscher.

    ich möchte noch darauf hinweisen, dass die preise bei hwv sich um 5% verringern, wenn man die artikel bei geizhals.at/de sucht und dort einzelnd die hardwareversand-links anklickt.
    Geändert von Bl4cke4gle (26.09.2013 um 17:02 Uhr)
    Du traust dir den Zusammenbau deines PCs nicht zu? --> Liste von Helfern in deiner Nähe

    "Deep Thought":
    I5-2500k, 4GHz @ Thermalright HR-02 Macho /// Gigabyte GA-Z68X-UD3H-B3 /// TeamGroup Elite 8GB PC3-10667U CL9-9-9-24 /// Crucial M4 64GB /// Western Digital Caviar Blue 500GB /// Sapphire Radeon HD 6870 /// Fractal Design Define R3 USB 3.0 /// be quiet! Pure Power CM 430W

  9. #8
    Commander
    Dabei seit
    Feb 2013
    Beiträge
    2.655

    AW: "Der ideale Gaming-PC - 350€Zusammenstellung" noch aktuell ?

    Für 20-30 Euro gibt es keine sehr hochwertigen Gehäuse...sollte dir klar sein.

    Evtl. etwas schon Sharkoon: http://geizhals.de/?cmp=892102&cmp=8...=852367#xf_top

    Oder das Asgard: http://www.hardwareversand.de/Midi/2...chwarz.article
    Meiner: Core2Duo E8500 | AC Alpine 11+ | GeIL 8 GB DDR2-667 | Asus P5Q | XFX HD 5770 | Thermaltake 500 W | Sharkoon Rebel9 | 4 TB HDDs | Win8.1 Pro 64 Bit
    Ihrer: Xeon E3-1230v3 | Macho 120 | Corsair 8 GB DDR3-1600 | GA-H87M-D3H | XFX HD 7770 GHz DD-Edition | be quiet! System Power 7 450 W | Sharkoon Rex3-V | 128 GB Plextor M5S | 2 TB HDDs | Win7 Pro 64 Bit
    Zusammenstellungen: Office: 250€ | Gaming: 400€, 500€, 600€, 800€, 1100€ | Beratung auch gern per PN

  10. #9
    Commander
    Dabei seit
    Mär 2005
    Beiträge
    2.439

    AW: "Der ideale Gaming-PC - 350€Zusammenstellung" noch aktuell ?

    Guck hier rein wenn es ums Zusammenbauen und Einrichten geht.
    Im Eröffnungspost sin jede Menge Links und Info.

    PC - selbst bauen und einrichten

    ^^

  11. #10
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Jul 2013
    Beiträge
    38

    AW: "Der ideale Gaming-PC - 350€Zusammenstellung" noch aktuell ?

    also du hast 350 (+ 60-70€ optional?) gehe mal ans obere limit inkl. gehäuse....

    http://geizhals.de/be-quiet-system-p...1-a871341.html netzteil
    http://geizhals.de/asrock-b85-pro4-9...z-a953112.html mainboard
    http://geizhals.de/intel-pentium-g32...0-a993710.html cpu
    http://geizhals.de/seagate-barracuda...3-a686480.html hdd
    http://geizhals.de/corsair-vengeance...9-a688844.html speicher
    http://geizhals.de/lg-electronics-gh...b-a864897.html laufwerk
    http://geizhals.de/ekl-alpenfoehn-se...3-a601154.html luftkühler
    http://geizhals.de/gigabyte-radeon-h...d-a922814.html graka
    http://geizhals.de/xigmatek-asgard-p...2-a745592.html gehäuse

    so dann sind wir bei in etwa 400€ (ink. gehäuse) und du hast eine aktuelle platform. sollte der pentium dir irgendwann nicht mehr reichen, kannst du einfach einen i5 draufmachen und schon hast du du power satt. (musst natürlich auch ne graka nachrüsten...)
    ich habe bewußt so günstig wie mgl. in das paket gepackt (nur 4GB und günstigstes board und recht ordentliches gehäuse)

    der kühler reicht für non-oc locker und ist auf 75% leistung auch annehmbar leise -> geht da mehr preislich würde ich zum true spirit 120m oder dem raijintek themis raten. der coolermaster t4 wird immer empfohlen ist aber bei intel wirklich fummelig zu verbauen (weiß auch nicht ob hwv den einbauen werden...) und der sella wird sicherlich von denen eingebaut. die beiden anderen nicht (zu groß+zu schwer)

    ist ja nur ein vorschlag - ein amd pc mit dem athlon 750/760k geht auch in der preisklasse, dann musst du aber einen besseren kühler kaufen (stichwort übertakten) und da du hauptsächlich office machen willst, kann man ja erstmal so einsteigen.

  12. #11
    Cadet 2nd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Sep 2013
    Beiträge
    18

    AW: "Der ideale Gaming-PC - 350€Zusammenstellung" noch aktuell ?

    Erstmal danke für die vielen verschiedenen Infos :-)

    Allerdings frage ich mich manchmal, ob ihr auch meinen Post ganz gelesen UND verstanden habt ?!

    Ja ich habe kein Budget angegeben, richtig. Aber ich habe auch nicht nach alle komponenten gefragt, sondern nur nach dem Gehäuse.
    Deshalb...

    Zitat Zitat von luma Beitrag anzeigen
    Nimm die hd 7790 oder die gtx 650 ti boost dann passt das
    Hd 7790 gigabyte version
    ... ist diese Antwort Müll ! Es ging um das Gehäuse, nicht um die Grafikkarte!! Und wenn du schon sowas postet, BEGÜNRDE es bitte... danke!

    Zitat Zitat von Bl4cke4gle Beitrag anzeigen
    der katana wird sicherlich passen und wird bei der CPU wahrscheinlich recht wenig zu tun haben. wird dann wohl ziemlich leise sein.

    für gehäuse würde ich mal nach xigmatec asgard III gucken, das ist glaube ich mittlerweile recht billig.

    oder hier das normale asgard. finde ich persönlich auch hübscher.

    ich möchte noch darauf hinweisen, dass die preise bei hwv sich um 5% verringern, wenn man die artikel bei geizhals.at/de sucht und dort einzelnd die hardwareversand-links anklickt.
    Der Lüfter sollte passen und ist leise ? Sehr gut :-)



    Zitat Zitat von Nando. Beitrag anzeigen
    Für 20-30 Euro gibt es keine sehr hochwertigen Gehäuse...sollte dir klar sein.

    Evtl. etwas schon Sharkoon: http://geizhals.de/?cmp=892102&cmp=8...=852367#xf_top

    Oder das Asgard: http://www.hardwareversand.de/Midi/2...chwarz.article
    Es muss ja nicht nicht "hochwertig" sein... war nie die Rede von ^^
    Sie sollten bei hardwareversand auch vorhanden sein... Sharkoon ist das leider nicht... aber das Asgard Gehäuse das du und Nando verlinkt hast, wird es sein, danke das zwei dieses Gehäuse vorschlagen :-)


    Zitat Zitat von kusa Beitrag anzeigen
    Guck hier rein wenn es ums Zusammenbauen und Einrichten geht.
    Im Eröffnungspost sin jede Menge Links und Info.

    PC - selbst bauen und einrichten

    ^^
    Noch so eine nutzlose antwort... hat irgend jemand was von Zusammenbauen oder einrichten gesagt ? .... ._.


    Zitat Zitat von rasenschach Beitrag anzeigen
    also du hast 350 (+ 60-70€ optional?) gehe mal ans obere limit inkl. gehäuse....

    http://geizhals.de/be-quiet-system-p...1-a871341.html netzteil
    http://geizhals.de/asrock-b85-pro4-9...z-a953112.html mainboard
    http://geizhals.de/intel-pentium-g32...0-a993710.html cpu
    http://geizhals.de/seagate-barracuda...3-a686480.html hdd
    http://geizhals.de/corsair-vengeance...9-a688844.html speicher
    http://geizhals.de/lg-electronics-gh...b-a864897.html laufwerk
    http://geizhals.de/ekl-alpenfoehn-se...3-a601154.html luftkühler
    http://geizhals.de/gigabyte-radeon-h...d-a922814.html graka
    http://geizhals.de/xigmatek-asgard-p...2-a745592.html gehäuse

    so dann sind wir bei in etwa 400€ (ink. gehäuse) und du hast eine aktuelle platform. sollte der pentium dir irgendwann nicht mehr reichen, kannst du einfach einen i5 draufmachen und schon hast du du power satt. (musst natürlich auch ne graka nachrüsten...)
    ich habe bewußt so günstig wie mgl. in das paket gepackt (nur 4GB und günstigstes board und recht ordentliches gehäuse)

    der kühler reicht für non-oc locker und ist auf 75% leistung auch annehmbar leise -> geht da mehr preislich würde ich zum true spirit 120m oder dem raijintek themis raten. der coolermaster t4 wird immer empfohlen ist aber bei intel wirklich fummelig zu verbauen (weiß auch nicht ob hwv den einbauen werden...) und der sella wird sicherlich von denen eingebaut. die beiden anderen nicht (zu groß+zu schwer)

    ist ja nur ein vorschlag - ein amd pc mit dem athlon 750/760k geht auch in der preisklasse, dann musst du aber einen besseren kühler kaufen (stichwort übertakten) und da du hauptsächlich office machen willst, kann man ja erstmal so einsteigen.
    Danke für deine Mühe :-)
    Allerdings ist nicht alles davon bei Hardwareversand vorhanden :-/
    (Ja tut mir leid... aber das muss vorhanden sein weil der PC schnell her muss ^^ )

    Dennoch habe ich paar Teile aus deiner Liste genommen. Auch dir danke ich :-)


    Ich bin zu folgendem Entschluss gekommen, aufgrund von:

    "ist vorhanden"
    "geht zusammen gerade so über die 400€ die es eig. sein sollte ;-)"


    Mainboard http://geizhals.de/asrock-h77m-90-mx...z-a746903.html

    CPU http://geizhals.de/intel-pentium-g21...0-a832988.html

    CPU Kühler http://geizhals.de/scythe-katana-3-i...i-a476227.html

    Arbeitsspeicher http://geizhals.de/corsair-vengeance...9-a688844.html

    Grafikkarte http://geizhals.de/gigabyte-radeon-h...d-a922814.html

    Netzteil http://geizhals.de/be-quiet-system-p...1-a871341.html

    Fesplatte http://geizhals.de/seagate-barracuda...3-a686480.html

    Laufwerk http://geizhals.de/lg-electronics-gh...b-a864897.html

    Gehäuse http://www.hardwareversand.de/articl...28607&agid=631 (nicht bei geizhals gefunden)


    Ich möchte die Hardware nichtmehr ändern... aber: Kann ich davon ausgehen, das soweit alles zusammen passt ?
    - Keine probleme zwischen CPU und CPU Lüfter ?
    - Arbeitsspeicher passt rein ?
    - Im Gehäuse ist genug Platz für das alles ?
    - Mainboard macht das alles mit und man kann irgendwann von 4 auf 8 GB RAM erhöhen (Sollte es nötig sein...)
    - Alles in allem macht er nicht zuviel Geräusche ?

    Liege ich damit richtig ?

    lg

    PS: ein DICKES DANKE an alle hilfreichen Helfer mit ihren Posts :-)
    Ich denke, ich werde mit dem PC meinen Spaß haben ^.^

    Und ein "das nächste mal bitte richtig lesen" an diejenigen, die ihre Zeit verschwendet haben hier "nicht hilfreiche" beiträge zu schreiben...

  13. #12
    Commander
    Dabei seit
    Feb 2013
    Beiträge
    2.655

    AW: "Der ideale Gaming-PC - 350€Zusammenstellung" noch aktuell ?

    Naja...deine Kritik mag ja berechtigt sein, aber verstehe bitte auch die anderen.

    Natürlich haben einige nicht auf das Datum des 1. Posts geachtet, aber du hast sowohl im ersten Post, als auch wieder im Post #5 das komplette System gelistet und damit natürlich (ob gewollt oder nicht gewollt) zur Diskussion gestellt.

    Habe ich ehrlich gesagt auch so verstanden. Aber auch, dass es dir nur ums Gehäuse geht. Trotzdem schaut man sich alle deine geposteten Teile nochmal und wenn man dann Verbesserungsvorschläge hat, dann sollte man die m. E. auch posten (und natürlich begründen).

    Im letzten Post stellst du übrigens wieder so eine ähnliche Frage: "Kann ich davon ausgehen, das soweit alles zusammen passt?".

    Auch damit könnte wieder eine Preis-Leistungs-Diskussion mit evtl. am heutigen Tag anderen Preisen losgetreten werden, auch wenn du das gar nicht beabsichtigt hast.

    Über die ganzen Alternativvorschläge würde ich mich eher freuen als ärgern...

    P.S. Wenn es allerdings nur um die Aussagen von z. B. kusa oder luma geht, würde ich dir evtl. sogar beipflichten.
    Geändert von Nando. (27.09.2013 um 12:21 Uhr)
    Meiner: Core2Duo E8500 | AC Alpine 11+ | GeIL 8 GB DDR2-667 | Asus P5Q | XFX HD 5770 | Thermaltake 500 W | Sharkoon Rebel9 | 4 TB HDDs | Win8.1 Pro 64 Bit
    Ihrer: Xeon E3-1230v3 | Macho 120 | Corsair 8 GB DDR3-1600 | GA-H87M-D3H | XFX HD 7770 GHz DD-Edition | be quiet! System Power 7 450 W | Sharkoon Rex3-V | 128 GB Plextor M5S | 2 TB HDDs | Win7 Pro 64 Bit
    Zusammenstellungen: Office: 250€ | Gaming: 400€, 500€, 600€, 800€, 1100€ | Beratung auch gern per PN

  14. #13
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2009
    Beiträge
    1.417

    AW: "Der ideale Gaming-PC - 350€Zusammenstellung" noch aktuell ?

    Zitat Zitat von Buscher Beitrag anzeigen
    Gehäuse http://www.hardwareversand.de/articl...28607&agid=631 (nicht bei geizhals gefunden)
    hier ist es doch

    Zitat Zitat von Buscher Beitrag anzeigen
    Ich möchte die Hardware nichtmehr ändern... aber: Kann ich davon ausgehen, das soweit alles zusammen passt ?
    - Keine probleme zwischen CPU und CPU Lüfter ?
    - Arbeitsspeicher passt rein ?
    - Im Gehäuse ist genug Platz für das alles ?
    - Mainboard macht das alles mit und man kann irgendwann von 4 auf 8 GB RAM erhöhen (Sollte es nötig sein...)
    - Alles in allem macht er nicht zuviel Geräusche ?

    Liege ich damit richtig ?
    kann ich in allen punkten zustimmen, außer ram aufrüsten. das ist nur durch einen kompletten austausch der module möglich, da nur zwei bänke auf dem mainboard vorhanden sind.

    ich muss aber nun doch noch etwas zusätzlich schreiben
    deine ursprüngliche frage war, ob das 350er system aus der FAQ noch aktuell ist. ich habe gerade noch mal nachgeschaut und bin voller überraschung auf folgendes gestoßen:
    ein Pentium G3220 gibt es ab 53€ und ein B85-board ab 50€. man könnte also auf den neuen sockel wechseln!
    Du traust dir den Zusammenbau deines PCs nicht zu? --> Liste von Helfern in deiner Nähe

    "Deep Thought":
    I5-2500k, 4GHz @ Thermalright HR-02 Macho /// Gigabyte GA-Z68X-UD3H-B3 /// TeamGroup Elite 8GB PC3-10667U CL9-9-9-24 /// Crucial M4 64GB /// Western Digital Caviar Blue 500GB /// Sapphire Radeon HD 6870 /// Fractal Design Define R3 USB 3.0 /// be quiet! Pure Power CM 430W

  15. #14
    Commander
    Dabei seit
    Feb 2013
    Beiträge
    2.655

    AW: "Der ideale Gaming-PC - 350€Zusammenstellung" noch aktuell ?

    Zitat Zitat von Bl4cke4gle Beitrag anzeigen
    hier ist es doch
    Naja...der Geizhals-Link zeigt das Asgard in der USB3.0-Variante ... klickt man dort auf hardwareversand, kommt nur die USB2.0-Variante.
    Also irgendwas stimmt da nicht...

    Ergänzung vom 27.09.2013 17:27 Uhr: Und wieder werden (völlig zu Recht) andere Komponenten empfohlen, auch wenn der TE das nicht will ... würde aber auch die Haswell-Plattform empfehlen.
    Meiner: Core2Duo E8500 | AC Alpine 11+ | GeIL 8 GB DDR2-667 | Asus P5Q | XFX HD 5770 | Thermaltake 500 W | Sharkoon Rebel9 | 4 TB HDDs | Win8.1 Pro 64 Bit
    Ihrer: Xeon E3-1230v3 | Macho 120 | Corsair 8 GB DDR3-1600 | GA-H87M-D3H | XFX HD 7770 GHz DD-Edition | be quiet! System Power 7 450 W | Sharkoon Rex3-V | 128 GB Plextor M5S | 2 TB HDDs | Win7 Pro 64 Bit
    Zusammenstellungen: Office: 250€ | Gaming: 400€, 500€, 600€, 800€, 1100€ | Beratung auch gern per PN

  16. #15
    Lieutenant
    Dabei seit
    Dez 2011
    Beiträge
    739

    AW: "Der ideale Gaming-PC - 350€Zusammenstellung" noch aktuell ?

    Zitat Zitat von Buscher Beitrag anzeigen
    Grafikkarte http://geizhals.de/gigabyte-radeon-h...d-a922814.html

    Ich möchte die Hardware nichtmehr ändern... aber: Kann ich davon ausgehen, das soweit alles zusammen passt ?
    Trotzdem empfehle ich dir, nochmal einen Blick auf die Sapphire Radeon HD 7850 zu werfen. Für 9€ mehr kriegst du deutlich mehr Leistung.

  17. #16
    Cadet 2nd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Sep 2013
    Beiträge
    18

    AW: "Der ideale Gaming-PC - 350€Zusammenstellung" noch aktuell ?

    Zitat Zitat von Nando. Beitrag anzeigen
    .....
    Auch damit könnte wieder eine Preis-Leistungs-Diskussion mit evtl. am heutigen Tag anderen Preisen losgetreten werden, auch wenn du das gar nicht beabsichtigt hast.

    Über die ganzen Alternativvorschläge würde ich mich eher freuen als ärgern...

    P.S. Wenn es allerdings nur um die Aussagen von z. B. kusa oder luma geht, würde ich dir evtl. sogar beipflichten.
    Ja ich meinte damit die zwei genannten Poster ;-)

    Sollte man das so verstehen, ja... aber wenn man es wort Wörtlich nimmt... dann ist damit gemeint, ob das "passt"... zusammenbau usw, harmonie usw. ... nicht ob es das beste P/L Verhätnis hat ^^



    Zitat Zitat von Bl4cke4gle Beitrag anzeigen
    .....
    kann ich in allen punkten zustimmen, außer ram aufrüsten. das ist nur durch einen kompletten austausch der module möglich, da nur zwei bänke auf dem mainboard vorhanden sind.

    ein Pentium G3220 gibt es ab 53€ und ein B85-board ab 50€. man könnte also auf den neuen sockel wechseln!
    Zum RAM: Das ist doch ein 1 x 4GB RAM Riegel, den ich da nehmen möchte, oder ? Sollte dann nicht in zweiter ohne Probleme nachrüstbar sein ?

    Ok... neue sockel... neue socke ? ... was bringt mir das, auf der neusten Socke zu sein ? ^^


    Zitat Zitat von Nando. Beitrag anzeigen
    .....
    Ergänzung vom 27.09.2013 17:27 Uhr: Und wieder werden (völlig zu Recht) andere Komponenten empfohlen, auch wenn der TE das nicht will ... würde aber auch die Haswell-Plattform empfehlen.
    Warum, wieso, weshalb ? ^^


    Zitat Zitat von Barnburner Beitrag anzeigen
    Trotzdem empfehle ich dir, nochmal einen Blick auf die Sapphire Radeon HD 7850 zu werfen. Für 9€ mehr kriegst du deutlich mehr Leistung.
    Es gibt doch irgendwie immer etwas besseres, für 10€ hier, und 5€ dort.

    Die Grenze war bei 400€... da bin ich schond rüber !!!

    Um Wieviel soll sich das den verbessern ?
    Ich kenne mich nicht besonders aus !

    Wieso ist die mit 1 GB GDDR5 besser als die mit 2 GB GDDR5 ??

    PS: @Nando: Welche Haswell-Platform ? o.O

  18. #17
    Lieutenant
    Dabei seit
    Dez 2011
    Beiträge
    739

    AW: "Der ideale Gaming-PC - 350€Zusammenstellung" noch aktuell ?

    Zitat Zitat von Buscher Beitrag anzeigen
    Wieso ist die mit 1 GB GDDR5 besser als die mit 2 GB GDDR5 ??
    Du hast recht...du kennst dich nicht besonders aus.
    Die Antwort ist hinter dem zweiten Link versteckt. Die Diagramme musst du aber schon selber lesen.

    Aber für WoW würde auch eine von diesen reichen: Radeon HD 7770
    Geändert von Barnburner (27.09.2013 um 21:27 Uhr)

  19. #18
    Cadet 2nd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Sep 2013
    Beiträge
    18

    AW: "Der ideale Gaming-PC - 350€Zusammenstellung" noch aktuell ?

    Zitat Zitat von Barnburner Beitrag anzeigen
    Du hast recht...du kennst dich nicht besonders aus.
    Danke... endlich jemand der mich versteht ._.

    Ok... und diese HD7850 hat also für ne Grafikkarte ein gutes P/L-Verhä. ??

  20. #19
    Commander
    Dabei seit
    Feb 2013
    Beiträge
    2.655

    AW: "Der ideale Gaming-PC - 350€Zusammenstellung" noch aktuell ?

    Intel fährt eine sogenannte Tick-Tock-Strategie.

    Als "Tick" bringt Intel alle paar Jahre eine neue Plattform bzw. Mikroarchitektur auf den Markt ... oder ganz platt: einen neuen "Sockel", also das Teil wo die CPU rein gesteckt wird. Diese Sockel sind untereinander nicht kompatibel. Eine CPU im Sockel 1155 passt also nicht in einen Sockel 1150.
    Etwa zur Hälfte des Lebenszyklus dieser Mikroarchitektur kommt dann der "Tock" ... sozusagen ein "Facelift". Der Sockel bleibt, aber CPUs und Chipsätze auf den Mainboards werden überarbeitet. Die CPU wird dann z. B. in einem kleineren Fertigungsprozess (z. B. 22 nm statt 32 nm) gefertigt.

    Intel hat gerade eine Tick vollzogen, nämlich den Wechsel des Sockel 1155 (SandyBridge/IvyBridge) auf den Sockel 1150. Der Codename der neuen Mikroarchitektur ist Haswell. Die CPUs werden z. Z. in 22 nm Technologie produziert.

    Vorteil der ganzen Geschichte: Mit Haswell hast du eben kein altes System, sondern das aktuelle. Und auch wenn 2014/2015 der nächste "Tock" ansteht (14 nm Technologie, Codename Broadwell), dann werden diese CPUs noch in den aktuellen Sockel 1150 passen (evtl. ist ein BIOS-Update notwendig).

    Daher wird dir jeder zu einem aktuellen System raten, zumal der Sockel 1150 kaum bis gar nicht teurer ist als der alte Sockel 1155.

    Bzgl. der Grafikkarte ist (ganz pauschalisiert) die Aussage zu treffen, dass in den günstigeren Preissegmenten meist AMD das bessere Preis-Leistungsverhältnis hat und in den oberen Nvidia.
    Da bei AMD allerdings auch gerade ein Generationswechsel ansteht und die alten Karten billiger werden (tägliche Preisschwankungen), muss man heute fast täglich die Preise vergleichen.

    Und ja ... eine HD 7850 hat normalerweise ein gutes P/L ... hängt aber natürlich von der Karte ab. Bei jedem Grafikchip gibt es leise und laute, kühle und heiße, normale und übertaktete. Es gibt da für jedes Budget einige Empfehlungen ... da kann man sich langsam hochhangeln, bis man bei 500 Euro allein für die Grafikkarte ist.
    Denn für 10-20 Euro mehr gibt es immer eine schnellere oder leisere Karte.

    Beispiel: Du hattest dir oben die Gigabyte Radeon HD 7790 OC, 2GB ausgesucht ... gute Karte, nicht zu teuer, relativ leise. Die von Barnburner empfohlene Sapphire Radeon HD 7850, 1GB ist nur 10 Euro teurer, aber eben 23% schneller. Eine ASUS HD7790-DC2OC-2GD5 DirectCU II OC, Radeon HD 7790, 2GB ist so schnell wie die Gigabyte, kostet aber soviel wie die 7850, dürfte aber von allen 3 Karten die leiseste sein.

    Du verstehst also, worauf wir hinauswollen?
    Tipp: Halte dich an dein Budget, definiere deine Anforderungen (Leistung, Lautstärke, etc.) und entscheide danach.
    Wenn für deine Spiele eine 7850 nicht nötig ist und sie eh dein Budget sprengen würde, dann kaufe sie nicht ... egal wie gut das P/L ist. Das beste P/L wirste wahrscheinlich eh bei Grafikkarten um die 150-200 Euro haben, welche aber einen Pentium wohl schon überfordern würden!

    Gruß

    Nando
    Meiner: Core2Duo E8500 | AC Alpine 11+ | GeIL 8 GB DDR2-667 | Asus P5Q | XFX HD 5770 | Thermaltake 500 W | Sharkoon Rebel9 | 4 TB HDDs | Win8.1 Pro 64 Bit
    Ihrer: Xeon E3-1230v3 | Macho 120 | Corsair 8 GB DDR3-1600 | GA-H87M-D3H | XFX HD 7770 GHz DD-Edition | be quiet! System Power 7 450 W | Sharkoon Rex3-V | 128 GB Plextor M5S | 2 TB HDDs | Win7 Pro 64 Bit
    Zusammenstellungen: Office: 250€ | Gaming: 400€, 500€, 600€, 800€, 1100€ | Beratung auch gern per PN

  21. #20
    Cadet 2nd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Sep 2013
    Beiträge
    18

    AW: "Der ideale Gaming-PC - 350€Zusammenstellung" noch aktuell ?

    Jetzt ergibt so einiges auch Sinn !!

    Ich werde mir darüber gedanken machen, auf die Antwort von einem Freund warten, und dann darauf zurück kommen.

    Und danke für den ausführlichen, verständlichen Beitrag :-)
    Nicht jeder macht sich so eine Mühe damit Ahnungslose (wie ich einer bin) dann doch "ein wenig" mehr verstehen :-/

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •