1. #1
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Apr 2006
    Beiträge
    346

    Alten XP-Rechner auf Linux umstellen. Welches nehmen?

    Hallo,

    für einen älteren Herrn überlege ich seinen alten XP-Rechner auf Linux umzustellen.
    Einsatzgebiet: Nur Internetsurfen, E-Mails, mal ne MP3.
    Rechner: Pentium III mit 1 GHz, 1,25 GB RAM, 40GB HDD, Nvidia GPU mit 32MB RAM. DVD-ROM LW

    Ideal wäre es, wenn das am Ende vom Aufbau ähnlich zu bedienen wäre wie XP, also nach Möglichkeit nicht alles anders aussieht, wie seit Jahren gewohnt. Es sollten also mit einfachem Mausklick zu startende Desktopicons möglich sein, Taskleiste unten und Firefox sollte drauf laufen. Auch sollten möglichst wenige bis gar keine Benutzerabfragen im oben erwähnten täglichen Betrieb erforderlich sein, also nicht ständig eine Passwortabfrage für irgendwas oder so. Irgendwelche sensiblen Daten sind da eh nicht drauf.

    Da ich selbst auch bisher keine Ahnung von Linux habe wäre auch eine möglichst einfache Installation und Einrichtung nicht schlecht.

    Könnt ihr mir da eine Empfehlung zu den vielen Varianten geben?

    EDIT: Hier ist ein Screenshot drin, der für mich ziemlich gut aussieht:

    http://www.donaukurier.de/_/tools/pi...CMELEM=2787730

    Sowas in etwa stelle ich mir vor. Aber debian wird hier in der FAQ als für erfahrene Anwender bezeichnet, was mich wieder abschreckt.
    Geändert von joker0222 (07.04.2014 um 08:25 Uhr)
    C2Quad Q6600, Kühler Scythe Andy Samurai, 4GB Patriot DDR2 RAM 800 DC, 1x 400GB SATA II, 2x 400GB SATA (Raid0),Leadtek Winfast PX8800 Ultra, Asus PhysX, GB 965P-DS3, NT Corsair 620W, Win XP Pro 32bit, Vista Ultimate 64bit, Samsung Syncmaster 931bw TFT, Gehäuse Enermax Chakra 3052

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Okt 2005
    Beiträge
    15.379

    AW: Alten XP-Rechner auf Linux umstellen. Welches nehmen?

    Ich empfehle einfach mal Linux Mint (für den alten PC evtl dann die "MATE"-Edition).
    Gefällt mir persönlioch sehr gut.


    http://distrowatch.com/dwres.php?res...or&language=DE
    Von meiner Seite aus keine Kaufberatung per PN!

    Bürste, Schwarz, Promo, Virginia.
    Ein Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren.

  4. #3
    Admiral
    Dabei seit
    Sep 2007
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    8.863

    AW: Alten XP-Rechner auf Linux umstellen. Welches nehmen?

    Wenn du keine Ahnung von Linux hast und der ältere Herr auch nicht, dann wird das nix.
    Mit Linux muss man immer rumexperimentieren...
    Spontan hätte ich jetzt einfach ein aktuelles Ubuntu empfohlen, aber ohne irgendwelche Kenntnisse glaub ich nicht, dass es was wird.
    Investier lieber in ein Backupprogramm und lass das XP laufen. Antivirenprogramme unterstützen es ja noch. Wenn mal was sein sollte, stellst die Kiste einfach nen Tag zurück...
    • Workstation: i7 3820, 16GB RAM, HD7950
    • Gaming-Rig: i7 3770K, 8GB RAM, GTX670
    • Server: E3-1225v3, 12GB RAM, ESXi 5.5

  5. #4
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Feb 2011
    Beiträge
    503

    AW: Alten XP-Rechner auf Linux umstellen. Welches nehmen?

    Wie mein Vorredner schon sagt, so ganz einfach steigt man nicht mal eben auf Linux um. Aber das Anforderungsprofil des älteren Herren klingt ja jetzt nicht so umfangreich das man es nicht mal probieren könnte. Wenn granichts klappt, oder er es nicht versteht kannst Du ja immernoch auf WinXP zurück. Ansonsten würde ich Dir mal Lubuntu empfehlen: http://distrowatch.com/table.php?distribution=lubuntu

    Sollte für den Umstieg recht einfach sein.
    AMD A10 7580K, MSI A88X-G43, 8 GB AMD Radeon R9 DDR3-2400, 240GB Samsung SSD EVO 840, 1 TB HGST , Samsung SH-222AB DVD-RW, Corsair Hydro H90

  6. #5
    Commander
    Dabei seit
    Nov 2010
    Ort
    Schlumpfhausen
    Beiträge
    2.051

    AW: Alten XP-Rechner auf Linux umstellen. Welches nehmen?

    +1 für mint
    Jesus sprach zu Judas: "Du hoitst´as und i .....!"

  7. #6
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mär 2008
    Beiträge
    480

    AW: Alten XP-Rechner auf Linux umstellen. Welches nehmen?

    Also du kannst mit einer einfachen Ubuntu oder Linux Mint-Version schon sehr weit kommen. Wenn du nicht komplett auf den Kopf gefallen bist (und davon gehe ich mal aus), dann sind beide Systeme sehr einfach zu installieren (einfacher als ein Windows XP definitiv!).

    Die einzigen Passwortabfragen, die du z.B. nach der Installation von Ubuntu erwarten kannst, sind die Passwortbestätigungen zu einem Update. Ansonsten installierst du den Rechner soweit vollständig vor und der werte Herr wird eigentlich keine Probleme mehr damit haben.

    Habe das schon bei ein paar Personen gemacht und es hat sich jedes Mal machbar herausgestellt. Wenn es unbedingt wie Win XP aussehen soll, dann wahrscheinlich eher Linux Mint als Ubuntu!

  8. #7
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2007
    Beiträge
    1.502

    AW: Alten XP-Rechner auf Linux umstellen. Welches nehmen?

    Lubuntu oder Linux Mint + Mate ist meine Empfehlung.
    AMD Phenom II X4 B55 4x 3.20GHz | 8192MB DDR3 RAM | Samsung SSD 830 128GB | AMD Radeon HD 6850 X2 + AC Accelero Mono Plus | Dell UltraSharp U2412M (1920x1200) | Xubuntu 14.04.1

  9. #8
    Lieutenant
    Dabei seit
    Dez 2012
    Beiträge
    742

    AW: Alten XP-Rechner auf Linux umstellen. Welches nehmen?

    Du scheinst dein alten Herrn nicht zu mögen, sonst würdest du ihm nicht Linux antun.
    Ich geh davon aus das du viel Zeit zur "Umschulung" benötigen wirst.

    Ich würd Richtung Linux Mint/Lubuntu tendieren, braucht wenig Leistung und ist im Bedienkonzept ähnlich zu Windows.
    Ubuntu halte ich zwecks Bedienung für Windowsnutzer als eine Katastrophe, darüber hinaus wird es nicht besonders gut auf dem alten PC laufen.
    Silent Multimedia/Office PC: BitFenix Prodigy M 2 x 120mm @ 600rpm, Fujitsu D3041-A1 µATX, be quiet E9 400 Watt, C2Q Q8300 @1,1V Macho 120 passiv, 4GB DDR3, HD 7750 1 GB DDR5, Crucial M500 120 GB, Win 7 Pro 64bit -> Idle/Load/GPU + CPU: 47/107/? W
    ESXi-Server: Lenovo m57, C2D E8200, 8 GB DDR2, Crucial M4 64 GB, OS: Random
    Ultramobile: iPhone 4 16 GB Weiß

  10. #9
    Commander
    Dabei seit
    Apr 2007
    Beiträge
    2.521

    AW: Alten XP-Rechner auf Linux umstellen. Welches nehmen?

    Ich würde auch Ubuntu empfehlen, selbst wenn Mint wahrscheinlich das bessere System ist. Aber Ubuntu hat insgesamt von den Herstellern die beste Unterstützung, eine nahezu idiotensichere Oberfläche, die bei Bedarf auch noch beliebig geändert werden kann... Wenn du also Ubuntu installierst, kannst du auch noch Lubuntu, Kubuntu, Xubuntu oder was auch immer nachschieben und beim Start einfach die Oberfläche wechseln, bis du diejenige hast, die dir gefällt. Es ist kein Hexenwerk und auch für ältere Herren praktikabel.

  11. #10
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2013
    Ort
    Alheim
    Beiträge
    1.050

    AW: Alten XP-Rechner auf Linux umstellen. Welches nehmen?

    Ubuntu kannste auf der Kiste definitiv vergessen, zumin mit der Unity Oberfläche.
    Wenn dann schon sowas wie Lubuntu/Kubuntu/Xubuntu oder eben Mint.
    Desktop-PC: AMD Phenom II x6 1090T @3,68ghz -ASRock 890GX -2x4gb G.Skill 1600 -EVGA gtx570HD 2560mb
    Laptop : i7-4500U - 8gb DDR3 RAM - gt750m - Samsung 840 Basic 256gb (Acer V7-582PG)
    Sysprofile: http://www.sysprofile.de/id154891
    ​TS³ Server: 194.126.198.178

  12. #11
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Nov 2010
    Beiträge
    14.358

    AW: Alten XP-Rechner auf Linux umstellen. Welches nehmen?

    Hi,

    würde auch Mint empfehlen, wobei man sich wie schon erwähnt im klaren sein muss, dass Linux einfach etwas komplett anderes ist als Windows.

    VG,
    Mad

  13. #12
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Mai 2007
    Beiträge
    6.990

    AW: Alten XP-Rechner auf Linux umstellen. Welches nehmen?

    Zitat Zitat von Rome1981 Beitrag anzeigen
    Ich würde auch Ubuntu empfehlen, selbst wenn Mint wahrscheinlich das bessere System ist. Aber Ubuntu hat insgesamt von den Herstellern die beste Unterstützung, eine nahezu idiotensichere Oberfläche, die bei Bedarf auch noch beliebig geändert werden kann...
    Wenn man keine Ahnung hat...
    Man kann bei allen Linuxdistributionen die Oberfläche wechseln. Auch die Unterstützung durch die Hersteller ist oft ähnlich. Im Fall Ubuntu/Mint sogar im speziellen, da Mint auf Ubuntu aufsetzt. Alles, was es für Ubuntu gibt, gibt es folglich automatisch auch für Mint.
    Die Bedienung von Mint reicht am ehesten an die von Windows XP heran (von den DEs, die ich bisher getestet habe). Für alles andere als Mate dürfte der PC dann allerdings ein wenig schwach sein.
    Der Magen einer Sau, die Gedanken einer Frau und der Inhalt einer Worscht bleiben ewig unerforscht.

  14. #13
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2012
    Beiträge
    820

    AW: Alten XP-Rechner auf Linux umstellen. Welches nehmen?

    Ich würde bei Windows XP bleiben, die minimum Systemanforderung von Mint, sind um einiges höher wie von Windows XP.
    Da bleibt nicht mehr viel für die zusätzliche Software die noch installiert und betrieben werden soll.

    Systemanforderung Mint:

    Minimum
    Arbeitsspeicher 512 MB
    Festplatte (freier Speicherplatz) 5 GB
    Auflösung des Monitors 800×600

    XP:

    Pentium 233-MHz-Prozessor oder schneller (300 MHz empfohlen)
    Mindestens 64 Megabyte (MB) RAM (128 MB empfohlen)
    Mindestens 1,5 Gigabyte (GB) verfügbarer Speicherplatz auf der Festplatte
    CD-ROM- oder DVD-ROM-Laufwerk
    Tastatur und Microsoft Mouse oder etwas anderes kompatibles Zeigegerät
    Grafikkarte und Monitor mit Super VGA (800 x 600) oder höhere Auflösung
    Soundkarte
    Lautsprecher oder Kopfhörer

    Mint braucht 8 mal so viel Arbeitsspeicher.

  15. #14
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Aug 2007
    Beiträge
    417

    AW: Alten XP-Rechner auf Linux umstellen. Welches nehmen?

    Guten Morgen,

    ich würde, wenn es wirklich Linux sein soll, auf ein Debian bzw ein Debian Derivat wie Mint gehen. Wichtig hierbei ist ein leichtgewichtiger Desktopmanager. MATE, XFCE, LXDE. GNOME3, Unity und KDE auf jeden Fall vermeiden.

    Generell würde ich aber mal hinterfragen, ob der gute Mann nicht 200€ in die Hand nehmen will und sich ein gebrauchten Laptop, Desktop mit Windows 7 o.ä. zulegen möchte. Hätte halt den Vorteil das er erstens in Windows bleiben kann und seine bekannten Programme nutzen kann und zweitens du wahrscheinlich weniger zu tun hast.

    Ich habe irgendwie Zweifel, dass auf diesem alten Rechner überhaupt noch ein halbwegs modernes Betriebssystem vernünftig laufen wird. Wenn ich überlege, dass heute schon ein Chrome oder Firefox auf einfachen Webseiten die Flash beinhalten mehrere 100 MB RAM brauchen.

    SO long. Ich brauch ein Kaffee
    Das Genie beherrscht das Chaos

    Computer: Q6600, Sapphire HD4850, ASUS P5Q-E, 4x1 GB Corsair Dominator 1066 MHz, 2x Seagate Barracuda 500GB, 2x LG DVD-Brenner

  16. #15
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Jul 2006
    Beiträge
    11.031

    AW: Alten XP-Rechner auf Linux umstellen. Welches nehmen?

    Der PC des Herren ist doch schon Museumsreif , mit einem 14 Jahre alten Pentium3 musst du vorallem viel Zeit einplanen.
    Ich würde da eher auf ein Haswell Celeron , 4GB und eine kleine SSD für 50Euro setzen, dazu ein 40Euro Board. Das sind mit NT und DVD um die 200 Euro...
    Willkommen in Neulands Grusel-Kabinett , verteidigt von den Leyen und mit Tempolimit 130kb/s
    Ein Anagramm : Bundeskanzlerin und "Bankzinsenluder" ist dasselbe ! Wie passend
    Die gesamtgesellschaftliche Bewusstlosigkeit - die Bananenrepublik
    Intel Core I3 4340 - HD4600 mit Lüfter , Asrock H87pro4 , 16GB Crucial Ballistix Tactical LP , Seagate SSHD 1TB , WD Green 4TB , Samsung DVDRAM , TFT Samsung T260 26" , Case Lian Li PC-7FNW , Corsair Accelerator SSD 60GB , be quiet! L8-350W

  17. #16
    Lt. Junior Grade
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Apr 2006
    Beiträge
    346

    AW: Alten XP-Rechner auf Linux umstellen. Welches nehmen?

    Danke erstmal für die schnellen Antworten. Ich werde wohl mal mit verschiedenen Live-CDs testen, wie das so ist. Bei XP habe ich halt Bedenken, dass der Rechner mit der Zeit zur Virenschleuder wird.

    EDIT: Für einen Neukauf fehlt das Verständnis auf der Anwenderseite. Das Ding funktioniert ja, wieso da was neues kaufen? Mir kamen allerdings schon manchmal Gedanken, ob ich da nicht etwas nachhelfen sollte...
    Geändert von joker0222 (07.04.2014 um 09:11 Uhr)
    C2Quad Q6600, Kühler Scythe Andy Samurai, 4GB Patriot DDR2 RAM 800 DC, 1x 400GB SATA II, 2x 400GB SATA (Raid0),Leadtek Winfast PX8800 Ultra, Asus PhysX, GB 965P-DS3, NT Corsair 620W, Win XP Pro 32bit, Vista Ultimate 64bit, Samsung Syncmaster 931bw TFT, Gehäuse Enermax Chakra 3052

  18. #17
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mär 2013
    Beiträge
    1.871

    AW: Alten XP-Rechner auf Linux umstellen. Welches nehmen?

    Zitat Zitat von joker0222 Beitrag anzeigen
    Einsatzgebiet: Nur Internetsurfen, E-Mails, mal ne MP3.
    Alleine deswegen kann man nicht empfehlen, bei XP zu bleiben.
    FX-8350@4,2GHz (noch) | GA-990FXA-UD3 | Radeon HD 7870 OC | 8GB RAM
    Win8.1 Pro & Debian 7
    Thinkpad X220 | IPS | i5 2520m | 8GB RAM | 120GB & 80 GB SSD
    Win8.1 Pro & Debian 7

  19. #18
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jun 2010
    Beiträge
    481

    AW: Alten XP-Rechner auf Linux umstellen. Welches nehmen?

    VORSICHT:

    die standard Linux Versionen unterstützen keine ältere Hardware wie z.B. Mainboards ohne PAE.

    Linux Mint ist zwar wirklich besser und einfacher (bin auch relativ neu darin), jedoch kann man jemanden der sich nicht damit auskennt,
    nicht zumuten erst eine ältere zu installieren (Lubuntu, Mint, usw.) und dann evtl. durch updates in den Genuss von Neuerungen zu kommen.
    Ok, ist nicht schwer (es gibt genügend Anleitungen), aber wieso schwer wenn auch einfach geht:

    www.heise.de/open/artikel/Ubuntu-12-04-4-fuer-alte-Rechner-2152983.html

  20. #19
    Commander
    Dabei seit
    Jul 2010
    Beiträge
    2.214

    AW: Alten XP-Rechner auf Linux umstellen. Welches nehmen?

    Das Abraten von Linux im Bezug auf Umstellung und Aufwand ist doch bei diesem Anforderungsprofil und dem entsprechend alten PC total unbegründet. Es wird darauf hinauslaufen, dass der PC 1-2 mal pro Tag ne Stunde läuft und im Internet gesurft wird.
    Solange Firefox drauf läuft und man nen Ordner mit den MP3s auf den Desktop legt kommt man nichtmal Ansatzweise tiefergehend mit dem System und seinen Eigenheiten in Kontakt. Folglich auch keine Umstellung/Umgewöhnung erforderlich. Oder glaubt ihr wirklich der "ältere Herr" hängt den ganzen Tag in der Kommandozeile? Es wäre möglich, aber unwahrscheinlich
    -
    | CPU i5 3470 | 3.4 GHz |-----| GPU HD7950 | 1.1 GHz |-----| RAM 8 GB |-----| OS Win 8.1 |-----| LCD 21:9 UltraWide IPS |
    -

  21. #20
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Aug 2007
    Beiträge
    417

    AW: Alten XP-Rechner auf Linux umstellen. Welches nehmen?

    Hab grad ein Newsletter reinbekommen, vielleicht ist ReactOS noch interessant. Selbst habe ich damit noch nichts gemacht, einfach mal als Hint zu verstehen.

    http://www.chip.de/news/ReactOS-Open..._68977267.html
    Das Genie beherrscht das Chaos

    Computer: Q6600, Sapphire HD4850, ASUS P5Q-E, 4x1 GB Corsair Dominator 1066 MHz, 2x Seagate Barracuda 500GB, 2x LG DVD-Brenner

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •