1. #1
    Redakteur
    Wissenschaftler
    Dabei seit
    Okt 2003
    Beiträge
    742

    Post Test: Mäusemelken: Von „Death Adder“ bis „Revolution“

    Maus ist nicht gleich Maus – der aktuelle Markt hält viele Modelle mit sehr unterschiedlichen Charakteren bereit, um allen Ansprüchen gerecht zu werden. ComputerBase hat sich im Rahmen eines Vergleiches sechs Exemplare angeschaut: Genius Navigator 535, Microsoft Habu, Razer Death Adder, Logitech MX-400, MX-Revolution und VX-Revolution.

    Zum Artikel: Test: Mäusemelken: Von „Death Adder“ bis „Revolution“

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Captain
    Dabei seit
    Nov 2005
    Ort
    Shrapnel City
    Beiträge
    3.649

    AW: Mäusemelken: Von „Death Adder“ bis „Revolution“

    Ich bin mit meiner mx510 zufrieden und glaube nicht das meine Hände je den unterschied zu einer dieser mäuse erkennen würden
    Core i3 4330|ASUS H87I-Plus|Lian Li Q33B
    8GB DDR3 1333MHz|HIS HD 7770 GHz Edition iCooler
    128GB Sandisk SSD@Xubuntu 14.04 LTS(*STEAM)
    1TB Samsung HD103UI|Corsair CX430M 430W

  4. #3
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Nov 2002
    Ort
    auf der richtigen rheinseite
    Beiträge
    1.069

    AW: Mäusemelken: Von „Death Adder“ bis „Revolution“

    spiele immer noch mit der logitech dual moueseman, habe es mit einer 2000 dpi maus versucht und nichts mehr getroffen.
    bin alle einstellungen durchgegangen nichts hat so richtig hingehauen,
    habe die 2000 dpi verschenkt und die alte abgegriffene dual mouseman hervorgekramt und siehe da treffe wieder alles


    gruß serge

  5. #4
    Commander
    Dabei seit
    Mai 2006
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    2.470

    AW: Mäusemelken: Von „Death Adder“ bis „Revolution“

    <3 Habu

    Hab ich mir gekauft da meine schöne alte Razer Viper den geist aufgegeben hatte
    Man musste sich erstmal daran gewöhnen, hat so ca. 2 Wochen gedauert bis ich wieder mein altes Aiming drinn hatte. Geht heute sogar noch besser als mit der alten Maus
    PC: i5-750 3.6GHz | Asus P7P55D | 4GB G.Skill Ripjaws DDR3-2000 | AMD Sapphire HD6850 1G | Corsair VX450 | Lian Li PC-A12B
    HC: Samsung LE32C630 K1WXZG | Samsung BD-C5500 | Kathrein UFS790 | Xbox360 Slim 250G
    LNKS: SysProfile

  6. #5
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Nov 2002
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    41

    AW: Mäusemelken: Von „Death Adder“ bis „Revolution“

    Habe mir die Logitech MX Revolution fürs Büro zugelegt, liegt wirklich sehr gut in der Hand und ist von der Verarbeitung her erste Sahne, nur schade, dass die Setpoint-Treibersoftware erst ab XP aufwärts Support bietet und es für WIN2000 keine alternativen Treiber gibt....so long

    Greetz aus Hessen
    Holy

  7. #6
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Dez 2002
    Beiträge
    6.252

    AW: Mäusemelken: Von „Death Adder“ bis „Revolution“

    So eine Maus ist eine recht subjektive Gewöhnungssache. Hatte jahrelang eine Mouseman Optical, die allerdings dann doch langsam vor dem Handschweiß kapitulierte. Würdige Nachfolgerin ist nun die MX400. Kann den Allroundcharakter bestätigen: angenehmes Arbeiten, wobei auch mal der eine oder andere Feldzug zwischendurch möglich ist. Nur die Daumentaste(n) suche ich manchmal noch etwas weiter unten(war bei der Mouseman unten). Den Aspekt des geringen Gewichtes möchte ich hervorheben: die MX400 ist die leichtgängiste Maus, die mir bisher unter die Griffel gekommen ist, ohne dabei mit einem Stoffpad an Präzision zu verlieren!

    Scrollrad ist so eine Sache: bewegt sich bei der MX400 halt im üblichen Rahmen. Das der Revolution ist etwas hochwertiger. Die seitliche Dimension benutze ich bis jetzt nicht.

    Preis-Leistung geht vollkommen in Ordnung, insbesondere für Vielnutzer. Wer unbedingt mehr für eine "Gaming-oder-sonst-was-Maus" ausgeben will, kann dies gerne tun. Ansonsten entscheidet sowieso eher die Gefühlslage.

    Daher auch Lob an CB für den Test! Sicher hilfreich bei dem komplexen Entscheidungsprozess bei Eingabegeräten.
    Bei PC-Problemen: DjDINOs Tips - Foren-FAQs - Downloadsektion/Herstellerseiten für aktuelle Treiber - Was ist in meinem PC?
    Reboots: "Automatischen Neustart" abschalten! Bootprobleme: USB-Geräte abziehen - CMOS-Clear bzw. -Reset durchgeführt?

  8. #7
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mai 2004
    Beiträge
    315

    AW: Mäusemelken: Von „Death Adder“ bis „Revolution“

    Zitat Zitat von LeChris Beitrag anzeigen
    die MX400 ist die leichtgängiste Maus, die mir bisher unter die Griffel gekommen ist, ...
    Als Besitzer der MX400 kann ich das nur betonen und die Problematik mit den Gleitpads nicht bestätigen.
    Das Scrollrad macht sich besonders beim schnellen Aufwärtsscrollen durch laute Geräusche bemerkbar. Die Drückfunktion des Rades ist in der Tat schwergängig und nicht sehr definiert. Das wären aber auch schon die einzigen Schwachpunkte, die mir nach zweiwöchiger Benutzung aufgefallen sind.

    Habe mir diese Maus gekauft, nachdem mein Abstecher ins MS-Maus-Lager unerfreulich ausgefallen ist. Logitech macht seine Sache immernoch sehr gut.

  9. #8
    Ensign
    Dabei seit
    Jun 2005
    Beiträge
    255

    AW: Mäusemelken: Von „Death Adder“ bis „Revolution“

    Für mich kommt der Test sowas von genau zum richtigen Zeitpunkt, das gibt es gar nicht! Habe mich gestern noch über Mäuse informiert und war schon drauf und dran, mir die Death Adder zu bestellen. Der Test bestätigt nur das bisher Positive zur Death Adder.
    Die anderen Mäuse sind aber auch nicht uninteressant.

    Das etwas umständliche Verfahren zum Draufspielen der neuen Firmware bei der Habu (bei der Death Adder scheint es ja etwas besser zu sein) hätte ruhig noch erwähnt werden können.
    Geändert von The_Commander (18.05.2007 um 11:27 Uhr)

  10. #9
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mär 2003
    Beiträge
    983

    AW: Mäusemelken: Von „Death Adder“ bis „Revolution“

    Das Design der Logitechs wird irgendwie als was neues dargestellt im Test. Meine uralte MX500 hat schon das selbe. Da tat sich in den letzten (4 ?!) Jahren gar nichts.

    Einzige Grund für eine neue Maus ist jedenfalls der Kabelbruch bei meiner. Ansonsten ist das Stück Hardware perfekt.

  11. #10
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jan 2006
    Beiträge
    436

    AW: Mäusemelken: Von „Death Adder“ bis „Revolution“

    Mittlerweile hab ich mich so an diese kleinen Mäuschen gewöhnt, ich möchte schon fast keine große mehr haben. Es ist einfach super bequem, die Teile mit den Fingerspitzen zu bewegen, während der Handballen auf einem "Wrist Pad" ruht. Eine Maus mit 50 bis 60 % mehr Volumen als z.B. eine MX518 wird wohl eh nie kommen.

  12. #11
    Newbie
    Dabei seit
    Mai 2007
    Beiträge
    1

    AW: Mäusemelken: Von „Death Adder“ bis „Revolution“

    also hätte mir doch gerne gewünscht das die g5 refresh auch getestet wird ;(

  13. #12
    Captain
    Dabei seit
    Okt 2006
    Ort
    /etc/sudoers
    Beiträge
    3.087

    AW: Mäusemelken: Von „Death Adder“ bis „Revolution“

    Schöner Test!
    Bin mit meiner DeathAdder hier auch vollkommen zufrieden

    mfg Backslash

  14. #13
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Mär 2007
    Beiträge
    20

    Thumbs up AW: Mäusemelken: Von „Death Adder“ bis „Revolution“

    Bin seit über 2 Monaten stolzer besitzer einer Razer Death Adder und ich kann mich bis jetzt nicht beschweren.
    Habe davor eine Logitech MX518 bessen wahr auch gut aber für mich zu Träge.

  15. #14
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Dez 2005
    Beiträge
    42

    AW: Mäusemelken: Von „Death Adder“ bis „Revolution“

    Ja, die Treiber-Erst-Installation bei der Microsoft Habu ist echt alles andere als optimal.
    Allerdings kann ich nicht verstehen wie die Habu und die Death Adder die gleiche Bewertung in der Ergonomie bekommen haben. Bei der Habu nehme ich das zusätzliche Seitentastenmodul, weil die Standard-Konfiguration für mich (Handgröße 9 mit nicht dem allergrößten Daumen ) einfach unbequem ist. Bei der Death Adder habe ich aber gar nicht die Möglichkeit diese zu ändern und die sind eher so wie die Habu in Standard-Konfiguration als mit den weiter hinten liegenden Daumentasten. Habe zwar die Death Adder nur mal 10 min in der Hand gehabt, aber die beiden Daumentasten vor allem die vordere zu erreichen, glich bei mir einer Akrobatikübung und nervte ziemlich schnell. Da helfen die paar Gramm weniger auch nicht. Ansonsten finde ich die auch schöner verarbeitet. Vor allem dieser Leuchtstreifen stört mich bei der Habu, weil der aus einem anderen Material ist und ich da manchmal leicht hängenbleibe mit meinem kleinen Finger. Einheitliches Material für die Oberfläche wie bei der Death Adder finde ich angenehmer.
    Zudem verstehe ich nicht wie Death Adder und Habu beim Zubehör gleich sein können. Es wurde doch im Test erwähnt, dass die Habu ein weiteres Seitentastenmodul besitzt sowie Ersatzpads. Finde das wiegt kein Echtheitszertifikat auf.
    Testsieger bleibt für mich die Death Adder aber nicht aufgrund von Zubehör und Ergonomie, weil da ist die Habu einfach besser ausgestattet und dieser Unterschied geht irgendwie nicht aus der Bewertung hervor. Software bzw. Erst-Installation soll ja besser sein als bei der Habu (habe die Death Adder nicht installieren müssen) und Verarbeitung sowie Material finde ich auch besser.

    Welche Mouse ich mir jetzt mal anschauen werde, ist die MX400. Hatte vorher eine alte Dual Optical von Logitech und empfand die Logitech Passform als angenehmer für mich. Die Habu wurde es nur wegen der angepassten bzw. anpassbaren Daumentasten und der meiner Meinung nach hässlichen Oberfläche der G5 Refresh. Für 30 Euro kann man sich die MX400 wohl mal angucken.

  16. #15
    Commander
    Dabei seit
    Mär 2005
    Beiträge
    2.282

    AW: Mäusemelken: Von „Death Adder“ bis „Revolution“

    Eine Maus fehlt hier vielleicht noch .

    Die G5 von Logitech wurde doch "überarbeitet" und bietet jetzt eine zustätzliche Seitentaste an.

    Ich halte Sie für die beste Maus von Logitech.


    Mfg
    ssj3rd
    CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @ 3.700Mhz
    Gehäuse Thermaltake Kandalf Grafikkarte: MSI 7950 3X Windforce Netzteil Be Quiet 500W
    Ram Corsair Dominator 8500C5DF 4GB @870 Mhz Festplatte 256GB SSD Samsung 830 + 2x Samsung SP2504C @ Raid 0 Soundkarte: Creative X-Fi Platinum Fatal1ty Champion Peripherie Logitech G700, Logitech G19,
    PC Boxen: Logitech Z-5500 digital Monitor: Dell U2311h
    Heimkino: SONY 55W905, ,VDSL 50.000, Jamo S 608 HCS 3, Playstation 3, Pioneer VSX 921, Dreambox 800HD SE

  17. #16
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Mai 2007
    Beiträge
    34

    AW: Mäusemelken: Von „Death Adder“ bis „Revolution“

    ich hab irgendso ne desktop mouse von microsoft und mit der treff ich besser als mit meiner anderen black diamond von razer ich finde es ist immer ne sache der hände mein kumpel z.B trifft mit der diamond black alles und ich net sie liegt ihm viel besser in der hand als mir deswegen bleib ich bei meiner alten desktop mouse von microsoft hab die diamon meinem kumpel geschenkt^^

  18. #17
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2004
    Beiträge
    1.962

    AW: Mäusemelken: Von „Death Adder“ bis „Revolution“

    Razer Diamondback is still the first Choose!

  19. #18
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Mär 2005
    Ort
    Nürnberg/Erlangen
    Beiträge
    24

    AW: Mäusemelken: Von „Death Adder“ bis „Revolution“

    Hab gestern mit PC-Action Abo (ab-18-Edition) bestellt

    http://abo.pcaction.de/?menu=orderform&m_id=7&c_id=2

  20. #19
    Ensign
    Dabei seit
    Nov 2005
    Beiträge
    176

    AW: Mäusemelken: Von „Death Adder“ bis „Revolution“

    Meine Logitech MX518 leistet immernoch sehr gute Dienste ganz ohne Mauspad.

  21. #20
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Nov 2002
    Ort
    Wien
    Beiträge
    12.121

    AW: Mäusemelken: Von „Death Adder“ bis „Revolution“

    Maus ohne Mauspad? Uargh das wäre mir viel zu ungenau. Ich habe auch noch eine MX518 mit powerglides auf einem Glasmauspad im Einsatz - aber ich werde mir demnächste eine Death Adder kaufen, da meine MX518 schon seltsame Klickgeräusche von sich gibt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •