Thema: Test: Logitech G51

  1. #81
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Sep 2007
    Beiträge
    36

    AW: Logitech G51

    @dllfreak
    1. Wenn du mit Bose Heimkinoanlage die Acoustimass serie meinst; kleines Gehäuse + 16er Teller (kA wie groß genau, müsste aber etwa hinkommen) sind einfach nicht in der Lage Tiefbass in gehobener Lautstärke zu produzieren.
    2. PC-Systemen um 250€ von z.b. Logitech oder Teufel bieten genausowenig Präzision wie Bose, aber diese Systeme haben andere Vorteile z.b. Mehr Pegelreserven, 5.1, tiefer spielende Sats. Nahfeldmonitore sind bei gleichem Preis aber auf jeden Fall präziser und haben abgesehen von der Größe und eventuell dem Design keine Nachteile gegenüber dem Bose.
    3. Das Tiefbass bei Musik keine Rolle spielt ist mir schon klar. Das Cem spielt etwa bis 30 hz runter da geb ich dir Recht. Nur das Bose C3 spielt trotzdem nicht so tief und kostet dabei mehr und ist nur Stereo.
    4. 12 khz entspricht etwa der Hörschwelle eines 60 Jährigen. Du behauptest also das Menschen über 60 den Klang einer Hifi-box nicht von dem eines Telefons unterscheiden können.
    5. 5 khz würd ich sogar schon zum oberen Hochtonbereich zählen, aber das ist ne reine Definitionsfrage.
    6. Ich bilde mir ein das raushören zu können.
    7. Wann würdest du denn sagen das eine Box schlecht klingt? Wenn die Preis/Leistung nicht stimmt, stimmt auch der Klang nicht und umgekehrt. Bei Boxen gilt schließlich normalerweise teurer=besser.
    8. "Gut" ist relativ, aber besser als das Bose C3 klingende Monitore findet man für 250€ mit Leichtigkeit.
    9. ok die Aussage war wirklich etwas übertrieben.
    12. Da war meine Wortwahl wohl etwas missverständlich. Ein Reproduzierbarer Test ist bei Lautsprechern natürlich mit immensen Aufwand/Kosten verbunden, sodass Computerbase unmöglich einen solchen durchführen kann. Wenn man es also hier "reviewn" würde, käme dabei nur die subjektive Meinung einiger einzigen Person heraus.

    @bazooExcalibur
    Ob down-fire oder Front.fire Sub ist meines Erachtens nach ne reine Geschmacksfrage.
    Wenn du das Down-fire Prinzip bevorzugst und vorher das Creative t7900 hattest, ist auch klar warum du mit dem Logitech g51 zufrieden bist. Jedoch hat Logitech das G51 preislich zwischen dem Teufel Concept E² und CEM PE platziert und genau das ist das Problem. Die Teufel PC-Systeme sind dem G51 nämlich überlegen.
    Geändert von Manbearpig (28.01.2008 um 00:09 Uhr)
    Rechner: Intel 3570K@4,5ghz@wakü, AMD 290x @wakü, Asrock Z77extreme4, 8gb ddr3, Silverstone TJ07, Samsung 830pro
    Ton: Cambridge DAC Magic, Onkyo 906 A/V-R, Cambridge 740A Stereo amp, 2xNubert nuVero14, nuVero7, 2xnuVero11, Basotect Absorber, AKG 701
    Bild: Panasonic P65ST50E PLASMA + EIZO EV2736W LCD -<Mein Technik Zeuch @sysProfile
    >-

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #82
    dllfreak2001
    Gast

    AW: Logitech G51

    1. Nein rede ich nicht...
    2. Pegelreserven? Wofür, willst du ne Party beschallen? Für "zu laut " reicht das Bose-Teil auch aus. Zeig mir ein vernünftiges Paar an Nahfeldmonitore für 250€. Mehr Pegelreserven
    hat auch eine Sirene nur klingen tut sie dadurch auch nicht besser.
    3. Wie gesagt vom Preis rede ich nicht, nur versteh ich nicht warum man es deshalb nicht testen sollte... Allgemein gesehen.
    4. Ja! Denn ich höre noch bis ungefähr 19kHz und konnte dem Companion3 keinen Hochtonabfall atestieren, den du ja schon bei 12kHz gehört haben wolltest.
    5. 5kHz sind eher oberer Mittelton.
    6.
    7. Bei Boxen besser = besser... aber nicht... PL-Scheiße = schlechter
    Tolle Lautsprecher nützen auch nix wenn sie scheiße abgestimmt wurden!
    8. Wo denn? Billigschrott von Conrad? Für 250€ findest du keinen vernünftigen Monitor.
    9....


    Warum soll das System denn gleich totaler Scheiß sein?

  4. #83
    Redakteur
    Baby. Mit Kopfhörer!
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jan 2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.861

    AW: Logitech G51

    Du würdest es also darauf ankommen lassen und behaupten, dass (bspw, weil mir die direkt einfallen) die Behringer MS40 schlechter klingen als das Bose C3? Ich würde ja das Gegenteil >schätzen< - wissen tue ich es natürlich nicht - und die kleinen Beringer kosten nur die Hälfte des C3. Man findet definitiv Nahfeldmonitore, brauchbare zudem, die das C3 einstecken.

    Natürlich knickt bei so einem Vergleich auch ein CEM etc ein, aber die liefern immerhin 5.1 für den Preis der Beringer.

    Und was der Maximalpegel nützen soll? Schonmal daran gedacht, dass es auch Leute mit Zimmern über 15m² gibt? Dass man eben manchmal wirklich Party machen will?

    Mein Kumpel mit dem Bose C3 hat sich extra mein CEM ausgeliehen, um mal feiern zu können. Der Pegel ist ein Nachteil des C3, wie groß dieser durchschnittlich auffällt, ist was anderes und da hast du recht, dass man das beachten sollte.

    Aber wir drehen uns im Kreis. Ehe nicht einmal ein Konsens für Begriffe wie Oberbass, Tiefbass, Mitteltonbereich, Hochtonbereich gefunden oder konkrete Messungen angeführt werden können, bringt das doch nichts.
    We are CB.
    Lower your IPs and surrender your CMS.
    We will add your editorial and technological distinctiveness to our own. Your editors will adapt to
    service us.
    Resistance is futile!

  5. #84
    dllfreak2001
    Gast

    AW: Logitech G51

    Nun die Behringer sind sicher ganz fein, doch auch nicht der Weißheit letzter Schluss genausowenig wie das Bose-System. Die untere Grenzfrequenz besagter Behringermonitore liegt bei 50Hz... Zumal ich diese nicht probegehört habe. Würde aber mal behaupten, dass sie reichlich billig für Monitore mit DA-Wandler sind und somit auch deren Treiber nicht das Mass aller Dinge darstellen.
    Irgendwo wurde da sicher gespart und gegen eine ordentliche Nubox dürften diese Dinger auch abstinken, man weiß aber nie (mir ist zumindest von keinem PL-Wunder von Behringer bekannt).
    Eigentlich soll ja auch ein PC-System nicht das ganze Zimmer beschallen sondern nur das Nahfeld am PC-Arbeitsplatz. Die übermässige Anregung der Raummoden kann sich sogar negativ auswirken (siehe Dröhenen und Auslöschung)...

    Aber ein CEM für ne Party ist ja wohl das dämlichste was ich je gehört habe, da braucht man schon vernünftige Boxen. Selbst ein größeres Heimkinosystem ist für eine Party total ungeeignet.

    Nochmal: PL-mässig ist das Companion unter aller Kanone aber klanglich deshalb nicht gleich total mies.

  6. #85
    Redakteur
    Baby. Mit Kopfhörer!
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jan 2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.861

    AW: Logitech G51

    Ein CEM ist für eine Party sicher nicht total dämlich. Für normal große Wohnzimmer ist das Ding mehr als laut genug, und auf viel mehr kommt es da nicht an.

    Eine Halle oder einen Garten kann man damit natürlich nicht beschallen, aber wieder einmal verstehen wir etwas anderes unter "Party". Verzwickt, das Ganze.

    Übrigens: Dass die Behringer das Nonplusultra sind, will ich gar nicht behaupten. Nur kosten sie 119 Euro und stampfen klanglich dafür wohl einige vergleichbar teure Systeme zusammen - vielleicht auch das C3. Ein Boxenpaar von Nubert gibts m.E. in der Preisklasse gar nicht. Eine Kompaktbox vielleicht.
    We are CB.
    Lower your IPs and surrender your CMS.
    We will add your editorial and technological distinctiveness to our own. Your editors will adapt to
    service us.
    Resistance is futile!

  7. #86
    dllfreak2001
    Gast

    AW: Logitech G51

    Was ich jetzt auch so von den Behringer Monitoren die du da zeigst gelesen habe, protzt sie vor allem mit Anschlüssen aber nicht unbedingt mit tollem Klang. Gerade im Bass soll sie recht schwach sein und nicht sehr linear, PL-mässig dennoch gut aber "vernüftige" Nahfeldmonitore sind das nicht... Das sind eher aktivierte Regalboxen der oberen Einsteigerklasse, deshalb würde ich mich da nicht zu weit heraus lehnen. Jedoch auch eine Review wert... Viel hilft nicht immer viel.

    Ein CEM als Party-Beschallung bleibt für mich trotzdem eine Absurdität man will ja nicht nur Krach produzieren.

  8. #87
    Redakteur
    Baby. Mit Kopfhörer!
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jan 2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.861

    AW: Logitech G51

    Dann hast du es noch nicht gehört. Sicher, der Klang ist per se schon nur eingeschränkt empfehlenswert (was vor allem an dem fehlenden Gundton liegt) - aber pegelmäßig ist das System sehr belastbar. Der Klang verändert sich bis kurz vorm Maximum kaum, dann wird er jedoch spitz.

    Wenn man so schon nichts am CEM zu meckern hat, reicht es für Partys allgemein. Es ist definitiv mehr als "Krach", sofern man damit keine Opern bei vollem Pegel wiedergeben will.

    Viel mehr als Krach gibt's imho auch in Discos nicht. Völlig überzogener Oberbass, der jegliche andere Töne verschluckt. Das kann das CEM sogar besser...
    We are CB.
    Lower your IPs and surrender your CMS.
    We will add your editorial and technological distinctiveness to our own. Your editors will adapt to
    service us.
    Resistance is futile!

  9. #88
    dllfreak2001
    Gast

    AW: Logitech G51

    Also viel "Grummel Grummel Fitz Fitz" oder wie?
    Auf Partys ist es eben der Bass ab 50Hz der den Spass bringt und nicht das was darunter kommt. Erst wenn so richtig zur Rythmus der Musik in der Magengegend drückt machts Spass. Aber das sind PA-Anlagen die sowieso kaum jemand im Haus haben wird.
    Als nächstes kommen dann vernünftige Lautsprecher mit mehr Volumen.

    Tiefbass =! Grundton... Der Grundton beginnt ab 80Hz und bezeichnet allgemein den tiefsten Grundton den man mit einer menschlichen (meist männlichen Stimme) erzeugen kann. Überhöhungen bei 100Hz bis 200Hz fallen besonders nervig auf und sind bei kleinen Regalboxen oft vertretten. Dagegen können größere Subs oft den Raum unerwünscht anregen und häßliche Resonanzen und Löcher bei 40Hz -80Hz verursachen.
    Geändert von dllfreak2001 (28.01.2008 um 23:03 Uhr)

  10. #89
    Commodore
    Dabei seit
    Jun 2007
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.293

    AW: Logitech G51

    Also sagt mal geht es hier um PC Boxen oder um Partyboxen.
    Ich kann da nicht ganz folgen. Also wenn ich Party dann kann ich auch meinen Yamaha
    in Gebrauch nehmen.

    Oder das Logitch Z5500.

    Wie gesag habe den PC auf dem Flur da Extra ein Einbau ist für PC-Tisch usw. und da reicht das
    G51 voll hin. Auuserdem Gefällt es mir vom Design am Besten.

    Ich hatte hier mal vor einiger Zeit das Logitech stehn Z5500, das aber für den Flur zu Gewaltig ist
    und ich das Treppenhaus und die Nachbarn Unterhalten habe.
    Geändert von bazooExcalibur (29.01.2008 um 00:17 Uhr)

  11. #90
    dllfreak2001
    Gast

    AW: Logitech G51

    Vielleicht bin ich in meinen jungen Jahren doch schon etwas altmodisch, aber ein PC-System
    für ne Party zu benutzen kommt für mich nicht in Frage.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •