1. #1
    Captain
    Dabei seit
    Mär 2007
    Beiträge
    3.610

    Linux Festplatte welches Partitions-/Festplattenformat

    Hallo CB'ler,

    Ich möchte auf meiner 2. Partition Linux installieren.

    Da das ganze mit Wubi nicht funktioniert, ( hier wird ja nur ein Virtuelles Laufwerk erstellt )
    habe ich mir Ubuntu downgeloadet, gebrannt und zum Booten gebracht. Alles soweit funktioniert,
    allerdings werde ich irgendwann nach einer Ziel Partitionen gefragt bzw. anschließend nach dem
    Partitions-/Festplattenformat, wie bei Windows Fat32 oder NTFS.

    Hier weiß ich leider nicht was ich anklicken soll, da es eine riesige Liste und entsprechende
    Auswahlmöglichkeiten gibt.
    What is wrong with our culture

    You must be the change you wish to see in the world

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    MC BigMac
    Gast

    AW: Linux Festplatte welches Partitions-/Festplattenformat

    ext4

  4. #3
    Lieutenant
    Dabei seit
    Sep 2006
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    942

    AW: Linux Festplatte welches Partitions-/Festplattenformat

    Jop nimm EXT4.. Ist bei Ubuntu eigentlich standard..
    Hast du noch ein Windows das du benutzen möchtest ?
    Falls XP dann wirst du keine Probleme haben, falls Vista/7 könnte es zu einem Problem werden..
    XP wird von Ubuntu erkannt und in den Grub eingetragen.. Wie sich das mit Win 7 verhält weiss ich nicht, da es eine extra Startpartition hat..

  5. #4
    Captain
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mär 2007
    Beiträge
    3.610

    AW: Linux Festplatte welches Partitions-/Festplattenformat

    Ja habe Win7 drauf und wollte nun auf ner 2. Partition Ubuntu installieren.

    Aber danke für den Hinweis, dann versuche ich es mal mit ext4
    What is wrong with our culture

    You must be the change you wish to see in the world

  6. #5
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jan 2010
    Beiträge
    282

    AW: Linux Festplatte welches Partitions-/Festplattenformat

    Wie gross ist die Partion bei kleinen ist ext3 besser als ext4.

  7. #6
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Nov 2006
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.640

    AW: Linux Festplatte welches Partitions-/Festplattenformat

    Windows 7 wird von Grub genauso erkannt und eingetragen.
    Wir tragen den Virus in uns - Bis zum bitteren Ende -- SG Dynamo Dresden

    mbp '10 - mini '06 - iphone 4s - ipad 3 - atv 2 -- -Nutzer aus Überzeugung

  8. #7
    Captain
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mär 2007
    Beiträge
    3.610

    AW: Linux Festplatte welches Partitions-/Festplattenformat

    150GB Windows 7 ( Ging leider nicht kleiner da das Acer Notebook es nicht zugelassen hat )
    52GB Ubuntu
    50GB Backups
    50GB Downloads

    //edit:

    Nun kommt die Meldung, dass ich ein Rootsystem oder sowas festlegen soll, nur weiß ich nicht wie und wo....
    Ich mach das Manuell mit dem Menü "Partitions Manuell festlegen" Da kommt fdann ne liste der Partitionen und dann
    eben die Meldung beim Auswählen von Sda5 EXT4....

    Muss noch was bei "Mount Point" rein ?
    Geändert von WzbX- (16.07.2010 um 16:16 Uhr)
    What is wrong with our culture

    You must be the change you wish to see in the world

  9. #8
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2009
    Ort
    $(uname -rs);
    Beiträge
    2.004

    AW: Linux Festplatte welches Partitions-/Festplattenformat

    ich nehme mal an sda5 ist auch die 52GB partition auf die linux soll. als mountpoint wählst du dann "/", natürlich ohne anführungszeichen. das sollte es auch schon gewesen sein. nur noch den bootloader (grub2) in den MBR von sda installieren lassen, grub2 selbst kommt dann in /boot auf deiner linux-partition, was alles standard sein sollte. grub2 sollte ja mittlerweile von ext4 booten können, wenn nicht musst du eine extra 500MB partition mit ext3 für ihn anlegen ^^

    eine extra /home partition oder so brauchst du erstmal nicht. eine swap partition brauchst du ab 4GB ram nie, je nach benutzung auch schon mit 2GB nicht. zur not kann man noch nachträglich ein swap-file anlegen, ohne mit partitionen rumpfuschen zu müssen. falls das nicht sowieso schon gemacht wird wenn der speicher knapp wird das zu testen fehlte mir bis jetzt die gelegenheit

  10. #9
    Captain
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mär 2007
    Beiträge
    3.610

    AW: Linux Festplatte welches Partitions-/Festplattenformat

    Ich verstehe nur Bahnhof

    Wenn ich jetzt in sda5 das "/" setze und Ubuntu Installiere, sollte doch automatisch eine Auswahl mit
    Windows 7 und Ubuntu kommen, oder nicht ?

    Wenn nicht, dann kann ich bei Problemen garnicht mehr Booten. Oder wie Installiere ich dieses Grub und
    das ist MBA ???
    What is wrong with our culture

    You must be the change you wish to see in the world

  11. #10
    Commander
    Dabei seit
    Jan 2006
    Beiträge
    2.411

    AW: Linux Festplatte welches Partitions-/Festplattenformat

    Ich habe es immer so gemacht, das ich vor der Installation einfach einen unpartitionierten Bereich auf der Festplatte erstellt habe.
    Dieser wird während der Ubuntu-Installation gefunden - der Rest passiert dann automatisch.

  12. #11
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2009
    Ort
    $(uname -rs);
    Beiträge
    2.004

    AW: Linux Festplatte welches Partitions-/Festplattenformat

    wie gesagt passiert das finden von anderen betriebssystemen und das installieren im MBR in der regel automatisch. aber man will doch auch lernen was dabei so passiert ^^

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •