1. #1
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Apr 2005
    Beiträge
    52

    [Notebook] Kaufberatung HP Notebook für CAD etc.

    Hallo,

    ich bin gerade auf der Suche nach einem Laptop für meine Freundin. Sie benötigt das Gerät für

    - CAD Software (VectorWorks)
    - 3DStudio Max
    - MS Office
    - Internet

    Spiele möchte Sie nicht damit spielen. Ihr ist aber das Design sehr wichtig, weshalb wir bei den HP Pavilion DV6 Notebooks hängen geblieben sind.

    Dort hat Sie jetzt zwei Modelle ins Auge gefasst
    - DV6-3017 (http://h20386.www2.hp.com/GermanySto...detail=P155395)
    - DV6-3110 (http://h20386.www2.hp.com/GermanySto...detail=P167369)

    Hauptunterschied, bei dem wir Beratungshilfe benötigen, ist der Prozessor.

    Zum einen ist dort der i7 720QM (1,6 GHz, 4 Kerne, 6 MB L3-Cache), zum anderen der i5 460M (2,53 GHz, 2 Kerne, 3 MB L3-Cache).

    Welcher Prozessor ist wohl am ehesten geeignet? Ist es problematisch, dass der i7 nur 1,6 GHz pro Kern hat und ist da der i5 eventuell im Vorteil?
    Oder ist in Hinsicht auf das Rendering doch der i7 mit den 4 Kernen im Vorteil?

    Fragen über Fragen, ich hoffe ihr könnt uns etwas helfen hierbei!
    Vielen Dank

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Ensign
    Dabei seit
    Okt 2010
    Beiträge
    156

    [Notebook] AW: Kaufberatung HP Notebook für CAD etc.

    da sollte aber schon ne graka drinne sein mit der man cad betreiben kann oO..
    brauch man da nicht ein fireX oder so?
    Phenom II 955 @ 3,6 Ghz
    Nvidia GTX 470 (Gainward Good)
    4 GB 1800 DDR3 Ram
    1TB intern 1TB extern
    be qiuet 530W

  4. #3
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2009
    Ort
    Weißbierland
    Beiträge
    1.468

    [Notebook] AW: Kaufberatung HP Notebook für CAD etc.

    Zitat Zitat von IPro Beitrag anzeigen
    brauch man da nicht ein fireX oder so?
    ein WAS?!

    Also bei den Programmen empfehle ich AMD FirePro oder Nvidia Quadro --> gibts in den Elitebooks von HP. Budget?
    Nvidias Fermi ist keine Herdplatte für den PCI-E Slot!
    Clevo X7200: Core i7-930 - 10GB DDR3 - GTX480M - 1TB HDD - Corsair Nova 64 - von Hawkforce
    Acer Aspire TimelineX 3820TG: Intel Core i5-460M - 4GB DDR3 - Intel HD Graphics + AMD Mobility 5650 @ 5850 - 750GB HDD
    Fujitsu Celsius H700: Core i7-840QM - 8GB DDR3 - Seagate 500GB Hybrid - Nvidia Quadro FX880M
    Notebook > Desktop-PC.

    Wer Medion-Müll kauft ist selbst Schuld!

  5. #4
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Aug 2010
    Beiträge
    1.878

    [Notebook] AW: Kaufberatung HP Notebook für CAD etc.

    Ob ich den preislichen Schritt zu ner FirePro oder Quadro in nem Notebook gehe würde ich ganz stark von den zu bearbeitenden Baugruppen abhängig machen. Für das Studium ist sowas in aller Regel völlig überdimensioniert.

  6. #5
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jan 2010
    Beiträge
    879

    [Notebook] AW: Kaufberatung HP Notebook für CAD etc.

    ich studier maschinenbau bzw. bin sogut wie fertig da hatte ich auch öfter mal was mit cad (catia) zutun und ich bin wunderbar ohne firepro oder ähnliches ausgekommen.

  7. #6
    Cadet 3rd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Apr 2005
    Beiträge
    52

    [Notebook] AW: Kaufberatung HP Notebook für CAD etc.

    Ich denke die ATI Mobility Radeon™ HD 5650 die in den Notebooks verbaut ist, sollte dafür mehr als ausreichen?! Korrigiert mich wenn ich falsch liege...

  8. #7
    Ensign
    Dabei seit
    Okt 2010
    Beiträge
    156

    [Notebook] AW: Kaufberatung HP Notebook für CAD etc.

    @ meow ich meinte eigtl auch firepro ... war iwie verrafft^^
    Phenom II 955 @ 3,6 Ghz
    Nvidia GTX 470 (Gainward Good)
    4 GB 1800 DDR3 Ram
    1TB intern 1TB extern
    be qiuet 530W

  9. #8
    Commander
    Dabei seit
    Apr 2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    2.543

    [Notebook] AW: Kaufberatung HP Notebook für CAD etc.

    Ehrlich gesagt, ich kenne die Programme, die deine Freundin verwendet nicht.

    Am besten könntet ihr es rausfinden, wenn sie beim Arbeiten einfach mal den Taskmanager im Auge behällt. Bei der GIS-Software, die ich häufig verwende wird nämlich in den meisten Fällen nur 1 Kern verwendet. Auf die weise kann sie am besten selber feststellen, ob sie von 4 Kernen profitiert.
    Ich wage fast die Prophezeihung, dass der i5 die schnellere CPU in dem Bereich ist.

    Noch wichtiger finde ich allerdings die Auflösung! Ich finde, ihr solltet unbedingt nach einem Bildschirm mit 1920x1080 Pixeln Ausschau halten. Davon hat sie bedeutend mehr, als von der Prozessorleistung.
    Im Anhang hab ich einen Screenshot in beiden Auflösungen gemacht. Der Unterschied in der Übersicht ist wohl verblüffend.

    Vielleicht als kleiner Tipp: Die Sony Vaio E-Serie wäre vielleicht auch was.
    Mit FullHD-Display, Radeon 5650, i5 460 kostet der 828,99€.

    Edit: ich bin gerade selbst auf der Suche nach einem Notebook und habe deswegen ein paar Tests gelesen. Wie es scheint muss ich meine erste Aussage bezüglich der CPU wohl korrigieren.
    Zwei grundsätzliche Aussagen lassen sich aus den von uns durchgeführten Tests extrahieren: Erstens vereinen die neuen mobilen Intel Core i7 Chips alle Vorteile einer hoch getakteten Dual Core CPU mit dem Multi Core Bonus eines Quad Core Prozessors. Egal welche Anwendung man nun ausführt und ob diese nun die Multi-CPU Technologie unterstützt oder nicht, dank Turbo Funktion sind die i7 Chips stets im Spitzenfeld hinsichtlich Performance zu finden.
    Quelle
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Moni_1360x768.jpg 
Hits:	62 
Größe:	171,1 KB 
ID:	212231   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Moni_1920x1080.jpg 
Hits:	61 
Größe:	252,7 KB 
ID:	212232  
    Geändert von Radde (12.12.2010 um 00:17 Uhr)

    „Sag nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)


  10. #9
    Cadet 3rd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Apr 2005
    Beiträge
    52

    [Notebook] AW: Kaufberatung HP Notebook für CAD etc.

    Also was den Monitor bzw. die Auflösung angeht sollte das kein Problem sein. Für "zu Hause" holt sie sich noch einen 24" externen Monitor.
    Die Frage beschränkt sich halt hauptsächlich auf den Prozessor. Also scheint der i7 doch der bessere zu sein. Zumindest liest sich auch die Quelle aus dem letzten Post so...
    Noch jemand mit einer Meinung hierzu?

  11. #10
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2005
    Ort
    Im Flieger
    Beiträge
    1.168

    [Notebook] AW: Kaufberatung HP Notebook für CAD etc.

    Wenn Renderings gemacht werden muessen: auf jeden Fall den Quad-Core.

    Achtung, das ist nun eine Milchmaedchenrechnung, im Falle von Renderjobs ist dies aber absolut zulaessig und entpricht dem tatsaechlichen Leistungszuwachs:

    4 x 1,6GHz = 6,4GHz
    2 x 2,4GHz = 4,8GHz
    Crunchbang, ThinkPad.
    #!
    Alles was Man(n) braucht.

  12. #11
    Cadet 3rd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Apr 2005
    Beiträge
    52

    [Notebook] AW: Kaufberatung HP Notebook für CAD etc.

    Folgendes finde ich recht interessant, bzw. wusste ich vorher nicht:

    Die angesprochene Bandbreite fällt dabei erheblich aus. So taktet etwa die i7-720QM CPU von 1.6 GHz auf maximal 2.8 GHz hoch [...]. Dies passiert allerdings nur im „günstigsten“ Fall, sofern nur ein Kern ausgelastet ist.
    Ich denke die Entscheidung fällt auf den HP Laptop mit i7, schade nur das dort die HDD mit 320 GB kleiner ist. Aber das kann man ja nachträglich noch nachrüsten falls es nötig ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •