News : Droht auch bei AMD CPUs ein Lieferengpass?

, 0 Kommentare

AMD scheint offenbar nicht mit einer so starken Nachfrage gerechnet so haben, andernfalls würde es nicht das Problem gegen, das es jetzt gibt: Alle hergestellten und bis zum Ende des 2. Quartals noch herzustellenden K6-2, Athlon und High-End Athlon Prozessoren (Spitfire, Thunderbird) haben bereits einen Käufer gefunden. Demnach wäre man nicht mehr für weite Extra-Anfragen gewappnet und Lieferengpässe könnten nun auch AMD drohen.

AMD scheint offenbar nicht mit einer so starken Nachfrage gerechnet so haben, andernfalls würde es nicht das Problem gegen, das es jetzt gibt: Alle hergestellten und bis zum Ende des 2.Quartals noch herzustellenden K6-2, Athlon und High-End Athlon Prozessoren (Spitfire, Thunderbird) haben bereits einen Käufer gefunden. Demnach wäre man nicht mehr für weite Extra-Anfragen gewappnet und Lieferengpässe könnten nun auch AMD drohen. Für diese große Nachfrage bei AMD gibt es zwei Gründe: Zum Einen hat Intel zur Zeit mit Lieferengpässen zu kämpfen, zum Anderen kann man nicht mehr sagen, dass Intel-Prozessoren denen von AMD überlegen sind. Summa Summarum haben alle die Faktoren auch letztendlich dazu beigetragen, dass AMD mit 75% Gewinnzuwachs aus dem ersten Quartal 2000 heraus geht.