News : Schnelles surfen mit dem Powerbook

, 1 Kommentar

Der Berliner Distributor für mobile Kommunikationslösungen Novamedia stellt erstmals seine neue Software "Mac Mobile High Speed" vor, mit der Powerbook-Anwender das schnelle Nokia CardPhone 2.0 nutzen können, denn von Nokia gibt es leider nur Treiber für Win 98 Notebooks. Das als PC-Card ausgelegte CardPhone 2.0 ist bislang die einzige Lösung, mit der man bei entsprechend ausgerüsteten GSM-Netzen Mobilfunkkanäle von 9,6 oder 14,4 kBit/s Kapazität bündeln.

Der Berliner Distributor für mobile Kommunikationslösungen Novamedia stellt erstmals seine neue Software "Mac Mobile High Speed" vor, mit der Powerbook-Anwender das schnelle Nokia CardPhone 2.0 nutzen können, denn von Nokia gibt es leider nur Treiber für Win 98 Notebooks. Das als PC-Card ausgelegte CardPhone 2.0 ist bislang die einzige Lösung, mit der man bei entsprechend ausgerüsteten GSM-Netzen Mobilfunkkanäle von 9,6 oder 14,4 kBit/s Kapazität bündeln. So erhält man Geschwindigkeiten von bis zu 28,8 kBit/s. Das HSCSD genannte Verfahren (High Speed Circuit Switched Data) ist bis jetzt nur bei E-Plus unter dem Dienstnamen HSMD zu bekommen. E-Plus will aber in einer späteren Ausbaustufe Geschwindigkeiten von bis zu 43,2 kBit/s ermöglichen. In der Ankündigung von D2Privat kann zudem man lesen, das das Netz ebenfalls mit HSCSD-Technik aufgerüstet werden soll, was für die Zukunft auch eine grosse Rolle spielen sollte. Mac Mobile High Speed kostet 199 Mark und unterstützt genau die selben Funktionen wie die Windows-Version. Das heisst, sowohl den analogen Verbindungsaufbau gemäß dem Protokoll V.34 als auch den digitalen Verbindungsaufbau gemäß V.110. Für ARA- oder PPP-Verbindungen, ist ein Modemskript beigefügt, so dass sich Remote-Access- oder Internetverbindungen aufbauen lassen. Die Voraussetzung für die Software ist einmal die für den High-Speed Dienst freigeschalteten SIM-Karte und ein Macintosh Powerbook G3.