News : Erste Details zum AMD Mustang

, 0 Kommentare

Aus AMD Kreisen kommen erste, noch nicht offizielle bestätigte, Fakten zu AMDs Server-CPU, dem Mustang. Er verfügt über einen sehr großen L2-Cache und basiert auf den Athlon-Core.

Aus AMD Kreisen kommen erste, noch nicht offizielle bestätigte, Fakten zu AMDs Server-CPU, dem Mustang. Er verfügt über einen sehr großen L2-Cache und basiert auf den Athlon-Core. Ähnliches kennen wir bereits von Intel mit dem Xeon, dem Intel wesendlich mehr L2-Cache spendiert hat, doch hat AMDs Mustang neben dem größerem Cache noch einiges mehr zu bieten:

  • Socket A
  • Mehr als 27 Millionen Transistoren
  • Verbesserte FPU und ALU
  • Startet mit 1.6GHz
  • Kupferverbindungen
  • 0.13µ Core
  • 128KB full-speed L1 Cache
  • 1.5MB full speed On-Die L2 Cache
  • Zusätzliche Core Pipelines
  • Verbessertes 3DNow, mit über 20 neuen Optimierungen
  • Power Now! Support (Stromsparfunktion)
  • Verbraucht etwa 23 Watt bei 1,4V

Wie es sich für eine richtige Server CPU gehört, ist der Mustang selbstverständlich dual-prozessorfähig (SMP). Der Erscheinungstermin des Mustang liegt derzeit im ersten Quartal 2001.

0 Kommentare
Themen:
  • Thomas Hübner E-Mail Twitter Google+
    … hat ComputerBase im Jahr 1999 gegründet und in der Vergangenheit selbst ausführlich über die Entwicklung der PC-Architektur geschrieben.