Symantec Norton Antivirus 2001 im Test : Unverzichtbarer Virenschutz für den PC?

, 4 Kommentare
Symantec Norton Antivirus 2001 im Test: Unverzichtbarer Virenschutz für den PC?

Wie jedes Jahr präsentiert uns die Firma Symantec aus dem sonnigen Kalifornien auch dieses Jahr eine Neuauflage des bekannten Virenscanners Norton Antivirus in der Version 2001. Wir haben uns deshalb schon vorab eine Betaversion des ehrenwürdigen Nachfolgers genauer angesehen.

Oberfläche

Systemstatus
Systemstatus

Auch die neue Version von Norton Antivirus hält an der gut strukturierten und übersichtlich gestalteten Oberfläche fest, obwohl man auch dieses Mal keinen Stein auf dem anderen gelassen hat. Das Hauptbedienerfeld kommt in einem neuen nicht unbedingt verspielten Design daher. Auf den ersten Blick sind sofort die wichtigsten Informationen wie z.B. der Umfang und das Alter der Virusdefinition, oder wie lange der letzte Virenscan zurück liegt, sichtbar.

Funktionsumfang

An den Funktionen hat sich zum Vorgänger praktisch nichts verändert, man kann hier höchstes von einer Verbesserung und einem Ausbau der bestehenden Funktionen sprechen. Wie gewohnt arbeitet Norton Antivirus im Hintergrund von Windows, um eine dauerhafte Systemüberwachung zu garantieren. So werden eingelegte Disketten automatisch einem Sicherheitscheck unterzogen. Des weiteren bietet Nav 2001, wie bereits der Vorgänger, ein Virencheck für eingehende Mails an, um so vor Visual Basic Viren gewappnet zu sein. Der Emailschutz kann, für jedes einzelne Email Konto das man besitzt aktiviert oder deaktiviert werden, um einen gewissen Freiraum zu wahren.

Rescue Disk
Rescue Disk
E-Mail Status
E-Mail Status

Außerdem beschützt, wenn aktiviert, Norton Antivirus 2001 auch den Webbrowser vor Virenattacken und Skriptangriffen besuchter Webseiten. Weitere Funktionen sind die Integration ins Office-Programmpaket zum Schutz vor Makroviren und die gewohnte Norton Rescue Disk für den Fall, dass es ein Virus gelungen ist, einen größeren Schaden am System anzurichten.

Virusdefinitionen

Die neue Version von Norton Antivirus kennt von Hause aus knapp 47.000 Viren aller Art. Über jeden dem Programm bekannten Virus gibt es eine kurze Übersicht über Gefährlichkeit, Aktivitäten und die "Charaktereigenschaften" des Bösewichts. Über das Internet oder per Diskette von Symantec (zeitlich beschränkt) erhält man zudem monatlich ein Update der Virusdefinitionen. Neu an der 2001 Version ist hierbei, dass wichtige Updates automatisch im Hintergrund und nicht erst nach Aufruf von Live Update, herunter geladen werden. Wem diese Funktion zu gefährlich oder störende erscheint kann sie natürlich bei Bedarf deaktivieren.

LiveUpdate
LiveUpdate
Virus Information
Virus Information

Auf der nächsten Seite: Virensuche

4 Kommentare
Themen:
  • Thomas Hübner E-Mail Twitter Google+
    … hat ComputerBase im Jahr 1999 gegründet und in der Vergangenheit selbst ausführlich über die Entwicklung der PC-Architektur geschrieben.